Bauer Willi, Bücher
Kommentare 19

Satt und unzufrieden – Jetzt geht es los!

Ab sofort kann mein Buch bestellt werden. Am 16. Januar liegt es in den Buchhandlungen. Oder ihr könnt es hier bestellen:

https://www.buchkomplizen.de/index.php?cl=details&libriid=A45636571&listtype=search&searchparam=Willi%20kremer-schillings

Es wäre doch schön, wenn es auch mal ein Buch über Landwirtschaft in die Bestsellerliste schaffen würde. Das funktioniert noch besser, wenn sich auch Firmen rund um die Landwirtschaft engagieren. Ist doch ein schönes Geschenk! Vor allem für kritische Mitbürger oder auch für die Mitarbeiter.

PS.: Falls ihr größere Stückzahlen kaufen möchtet:  ab 10 Stück beginnt die Rabattstaffel. Bitte beim Verlag nachfragen. Und noch eine kleine Korrektur: das Buch kostet 24 €, also etwas weniger als ein Doppelzentner Weizen.

(Aufrufe 2.607 gesamt, 1 heute)

19 Kommentare

  1. Reinhard Seevers sagt

    Nach der Hälfte des Buches muss ich sagen: Chapeau, das Beste, was ich bisher – und ich bin ein Vielleser – über die deutsche Gesellschaft, deren Politik, deren Medien, deren Fremdheit und Unwissen gelesen habe. Die Form des Ich-Erzählers passt super, weil sie sämtliche Argumente und Sichtweisen mit persönlichen Erfahrungen unterlegen ….endlich wird die Komplexität der Landwirtschaft in Gänze offengelegt. Wenn man bedenkt, dass hierzu noch die individuellen produktionstechnischen und familiären Aspekte hinzu kommen, dann kann evtl. auch ein Außenstehender die Probleme endlich erkennen. Ich bin dankbar für dieses Buch!!!

    2
  2. Britta sagt

    Obwohl ich das Buch nicht gelesen habe, finde ich jeden Weg wichtig, der uns zu mehr Achtung, mehr Respekt vor der Arbeit der Landwirte führt.
    Ich bin tieftraurig, wenn ich einen Menschen sehe, der seinen Hund auf einem eingesähten Feld eines Bauern drauflaufen lässt oder heute sah ich auf einem eingesähten Acker ganz viel Silvester-Müll mit viel Plastikteilen.
    Ich habe immer eine Gurkenzange dabei, extra gekauft zum Müllsammeln, und hole wenigstens vom Rand des Ackers den Müll weg. Wenigstens diesen kleinen Beitrag möchte ich als Wertschätzung geben und ich verzichte lieber in anderen Lebensbereichen auf etwas und zahle lieber mehr für Lebensmittel.

    3
  3. Am Ende des Grünen Regenbogens sagt

    @bauerwilli
    Haben Sie Ihrem Lesepublikum auch erzählt, dass Sie selbst davon überzeugt sind, dass sich “97% aller Wissenschaftler” darüber einig sind, dass die sog. anthropogene Klimaerwärmung real und gefährlich ist? Oder haben Sie Ihre Überzeugung nicht erwähnt?
    Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass Sie Ihre naturwissenschaftliche Ausbildung nutzen, um sich von der CO2- und Klimalüge zu distanzieren, statt den Bauern-, Freiheits- und Menschenfeinden in die Hände zu spielen. – Zur Erinnerung: Das “Klima” ist ein jahrzehntealter, modellierter Datensatz! Konkret real ist nur das Wetter!

    2
    • Ahrend Höper sagt

      Die Hoffnung stirbt zuletzt? Hannibal ist mit Elefanten über die Alpen gezogen und Norddeutschland war schon mal Weinbau Gebiet. Klimawandel gab und gibt es schon immer ob es den links grünen Mainstream, Enthusiasten und Qutenfrauen paßt oder nicht?

      3
  4. Lady sagt

    “Bauern können alles, es muss nur jemand bezahlen.”
    Dann bin ich sehr gespannt, ob Bauern auch Bücher schreiben können . Und sehr guten Mutes. Da gibt es ja bereits ein paar gelungene Werke.
    Und natürlich werden die Reaktion des “Fanclubs” bei Taz, Spiegel etc. wieder für reichlich Heiterkeit sorgen. Ohne diese fröhliche Gelassenheit hingegen werden sie eher nicht zu ertragen sein. Auch da bin ich zuversichtlich, nicht enttäuscht zu werden.

    6
  5. Ludwig sagt

    Habe eben zwei Bücher in der Buchhandlung bestellt. Die werde ich weiter verschenken , denn eins habe ich schon***.

    1
      • Inga sagt

        Heute Vormittag habe ich eine Kochsendung im WDRFernsehen gersehen.
        Es ging wohl um regionale oder heimatlichen Küche.
        Wieviel hat das mit unserer Landwirtschaft zu tun?
        Als die Sendung zu Ende war, wurden weitere Programmhinweise bekannt gegeben.
        In einer Sendung kommt vor,
        wie wir Kunden uns immer mehr für Billigfleisch entscheiden, wegen der allgemeinen Verteuerung, hervorgerufen durch der Lage in Europa und Putin.
        Und dieses Billigfleisch ist nur durch die Massentierhaltung möglich.

        Haben die beim Fernsehen was gelernt? Oder nur die beim WDR?

  6. Jürgen Donhauser sagt

    Willi, wir werden dich für den Pulitzer-Preis vorschlagen. Super schön zum Lesen und wie gewohnt von Dir mit einen Augenzwinkern und trotzdem hoch informativ!
    Vielen Dank für Dein Engagement!

    6
  7. Frikadellen piet 44 sagt

    moin über das Buch wurde auch schon bei ach gut geschrieben gibt es das Buch auch als Hörbuch das könnte mir Willi ja schenken das wäre super aber ich kann es mir auch kaufen schönen Samstag und eine gute Handball WM

    • Frikadellen piet 44 sagt

      super wäre natürlich auch noch eine Unterschrift von dir und deiner Mutter

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert