Monate: Februar 2020

Bauernaufstand in Österreich

In Österreich regt sich Widerstand. Organisiert vom Bauernbund wird aktuell die Supermarktkette SPAR in den Focus genommen, weil diese, anders als andere Ketten, den Forderungen der Bauern nicht nachgekommen ist. Hier Hintergrundinformationen,  Forderungskatalog und Wording für Interviews, die meines Erachtens sehr professionell vorbereitet wurden. 03_Hintergrundinfo-Protestaktion Forderungskatalog_- Protestaktionen SPAR_23 02 2020 Wordings zu Potestaktionen_23 02 2020 So reagieren die Medien auf die Proteste (Auswahl): Die Berichterstattung ist ganz überwiegend sehr verständnisvoll. https://www.derstandard.at/story/2000115022728/bauernaufstand-gegen-handelsriesen-spar https://www.krone.at/2105806 https://www.diepresse.com/5775310/tausende-bauern-fordern-von-spar-faire-lebensmittelpreise https://kurier.at/wirtschaft/bauernproteste-geiz-ist-nicht-geil/400764312 https://salzburg.orf.at/stories/3036376/ So kommentiert der Bauernbund die Demonstrationen. Mehr als Tausend Bauern verlangen ordentliche Preise für ihre Produkte vor SPAR Filialen 1

Ein Interview des LID

Der schweizerische Landwirtschaftliche Informationsdienst (LID) hat mich ein paar Dinge gefragt. https://www.lid.ch/medien/mediendienst/aktueller-mediendienst/info/artikel/jeder-kauf-ist-ein-auftrag-an-den-landwirt/ Was aber noch interessanter sein könnte: was der LID sonst so alles macht. Kommunikation mit Medien und Schulen, Bereitstellung von Material etc. 1

Strohschweine in Bayern (Video)

Eine Möglichkeit, etwas anders zu machen. Familie Bauer aus Bayern vermarktet alle Schweine über einen Metzger, der nur ihre Strohschweine verarbeitet. Sie haben zusammen einen Vertrag geschlossen und fixieren den Preis für ein ganzes Jahr. Logisch, dass der Erlös für die Strohschweine höher ist, denn die Tiere wachsen etwas langsamer und die andere Haltung ist teurer. Im Video erläutert Martin einige Details. Und man sieht, dass sich die Schweine „sauwohl“ fühlen. Und hier gibt es das Fleisch: www.metzgereistuhlberger.de Da gibt es auch dieses Video: http://www.metzgereistuhlberger.de/videos/strohschweine.mp4 Die Musik dazu finde ich jetzt etwas gewöhnungsbedürftig… 2

Mais, Reis, Weizen…und mehr Fleisch

sind die drei wesentlichen Getreidearten, die die Welt ernähren. Wieviel Prozent diese drei Kulturen ausmachen und welchen Anteil Europa daran hat, hat Christian von der LK Oberösterreich mal zusammengestellt. Sehr interessant zu lesen. Roggen und Hafer kommen auch vor… https://ooe.lko.at/getreide-ern%C3%A4hrt-die-welt+2500+3125017 Und dann ist da noch die Prognose der Fleischkonsums in der Grafik weiter unten. Das wird so manch einer Schnappatmung bekommen… 3

Q-Saft und kreatives Marketing (Video)

Es gibt sie noch, die kreativen Unternehmer, die sich vom Markt unabhängiger machen. Im Video erzählt uns Tobias, wie er auf die Idee mit dem Etikett und der Käserei gekommen ist. Die sehen wir uns an und hören auch, wie er seine Produkte vermarktet. 12

Petition Ablehnung Agrarpaket

Diese Petition an den deutschen Bundestag fordert, das Agrarpaket von BMU und BMEL in der jetzigen Form abzulehnen. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_10/_30/Petition_100795.$$$.a.u.html Das Quorum liegt bei 50.000 Unterschriften. Die Zeichungsfrist endet am 19.3.2020. (Keine Ahnung, wer die Petition eingereicht hat. Der Text kommt mir allerdings sehr bekannt vor) 9

Die schwarze Wahrheit

Merkel fordert dass die EU weniger Geld für den Agrarsektor ausgibt. Ihre Beteuerungen beim Agrargipfel im Dezember waren nur Makulatur. Eine große Show, um die aufgeregten Gemüter zu beruhigen und die Trecker von der Straße zu bekommen. Auch der Gipfel mit dem Lebensmittelhandel:  reine Show, ohne jegliche Effekte. Was auch zu erwarten war, denn mit dem Monopol der vier Großen will es sich niemand verderben. Weder Politik noch NGO´s. Aber wenigstens wissen wir jetzt, woran wir mit der CDU sind.  Die Wahrheit ist, dass die Kanzlerin nichts für die Landwirte tun wird. Und die Sprüche „dass wir die Landwirte beim schwierigen Transformationsprozess nicht alleine lassen“ kann sich diese Partei sparen. Das glaubt keiner mehr. Die Enttäuschung unter den Bauern ist riesengroß. Keine Ahnung, wohin das führen wird. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-02/48856078-merkel-bei-eu-haushalt-kompromissbereit-003.htm https://m.tagesspiegel.de/politik/merkel-auf-konfliktkurs-mit-frankreich-neuer-vorschlag-zu-eu-haushalt-wird-im-parlament-kritisiert/25548614.html?utm_referrer=http://m.facebook.com/ 45

Wir belügen uns selbst…

Wunderschön zusammengestellt, wie wir uns beim Essen und Lebensmittel-Einkauf selbst belügen. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/die-5-groessten-ernaehrungsmythen-wie-wir-uns-beim-essen-selbst-beluegen/25421352.html Noch krasser beschreibt es folgender Artikel, der mit echten Zahlen belegt, dass bei Umfragen gelogen wird, dass sich die Balken biegen. https://www.agrarzeitung.de/nachrichten/politik/bioprodukte-verbraucher-verhalten-sich-widerspruechlich-90120 Wer sich für das aktuelle Öko-Barometer interessiert, findet die Daten hier: https://oekolandbau.de/fileadmin/user_upload/O__kobarometer_bf.pdf Aber noch mal: das sind die Daten der Befragung, die mit der Realität des tatsächlicnen Einkaufs nicht viel zu tun haben. Weshalb ich mich auch frage, was das soll.         3