Monate: März 2015

Chinas heimlicher Coup – 480.000 ha Ackerland in Deutschland aufgekauft

Wie soeben berichtet wird, ist es der chinesischen Regierung, in Absprache mit der Bundesregierung, gelungen, in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und  Niedersachsen rund 480.000 ha Ackerland in ihren Besitz zu bekommen.  Im Gegenzug darf der VW-Konzern in den Provinzen Guangxi, Jiangsu und Guangdong insgesamt 8  weitere Automobilwerke errichten und so den chinesischen Markt mit hochwertigen Fahrzeugen versorgen. Damit schiebt sich der Konzern vor Toyota an die erste Stelle der weltweit größten Automobilhersteller. Erst vor wenigen Tagen war der bisherige Landwirtschaftsminister Changfu Han von dem, dem radikalen Flügel zugehörigen Kuh Dung abgelöst worden. Dieser war bereits durch Landkäufe in Afrika in die Schlagzeilen geraten.  Die niedersächsische Landesregierung, der bekanntlich Anteile des VW-Konzerns gehören, hatte bereits im Vorfeld Gespräche mit Kuh Dung geführt und dem, selbst für Insider überraschenden, Coup zugestimmt.  Die  derzeitigen Landwirtschaftsminister Christian Meyer, Robert Habeck und Till Backhaus, die in diese Gespräche nicht eingebunden waren, reichten sofort nach Bekanntwerden der Meldung  ihren Rücktritt ein. Erleichtert wurde der Kauf durch die zunehmende Verunsicherung und Frustration vieler Landwirte. Vor allem die fehlenden Akzeptanz in der Gesellschaft, die zunehmend …

Alois, Bio-Bauer und Pflanzenkiller

Wanderer und Naturliebhaber sind oft geschockt wenn sie sehen, wie ich als Bio-Bauer in meiner Natur-Bio-Alpweide „wunderschöne gelbe Blumen“ ausreiße. Das Unverständnis darüber offenbart mir immer wieder, wie wenig sich Verbraucher mit Pflanzenschutz auskennen. Vielleicht wundern sie sich ja auch, dass ausgerechnet ich als Bio-Bauer mit so einem gefährlichen Thema wie Pflanzenschutz anfange. Wo Sie doch bestimmt bei „Bio“ die Bilder von einer heilen Welt im Kopf haben. Und bei Pflanzenschutz kommen Ihnen Bilder von Chemie und Giftspritze hoch. Dann nehme ich Sie mit zu der „schönen gelben Blume“, die ihnen die Bedeutung von Pflanzenschutz für uns Menschen ein wenig offenbaren wird. Jakobs-Kreuzkraut Bei dieser gelben Blume handelt es sich im das hochtoxische Jakobs-Kreuzkraut. Ich trage beim Ausreißen sogar bei größter Hitze Handschuhe und ein Shirt mit langen Ärmeln, weil das Gift über die bloße Haut wirkt. Ich lasse die ausgerissene Pflanze niemals auf der Weide liegen, sondern stopfe sie in einen Sack. Denn wenn die Weidetiere die trockene Pflanze fressen, ist der natürliche Bitterstoff weg, der sie sonst vom Fressen abhält. Ich nehme sie …

Bauer Willi im neuen Kleid

Willi und Alois waren shoppen und haben für unsere Homepage bauerwilli.com neue Kleider mitgebracht. Wir haben also einen sogenannten Redesign gemacht. Das neue „Theme“ bietet die Möglichkeit Beiträge und Inhalte logisch und flexibel zu filtern. Auf der Startseite sind nun verschiedene Sektionen, die logisch unterteilt die Beiträge auflisten. Beiträge von Bauer Willi Beiträge von weiteren Autoren, wie z.B. Kathrin Beiträge aus der Medienwelt und Videos. Der Hintergrund ist etwas dezenter, was das Lesen angenehmer macht. Und ganz oben ist der bisher so dominante Header, die Blumenwiese, etwas geschrumpft und schwebt dezent über dem Ganzen. Mit einem Klick auf den dezenten „Willi-Header“ kommt man immer wieder auf die Startseite zurück. Neu ist auch noch das Archiv mit Filterfunktion unter der Hauptnavigation und die Verbindung zur Facebook-Seite von Bauer Willi Ansonsten haben wir alle bekannten Funktionen, wie Kommentare, Suche, usw. beibehalten. Wir hoffen das neue Design gefällt Euch und macht das es etwas übersichtlicher als bisher. Sollte etwas Probleme machen, solltet Ihr Fragen haben, dann lasst es uns wissen. Das geht unter „Ihre Nachricht“. Wir freuen uns …

Willi auf dem Hof und im Studio

Für alle, die immer noch Zweifel an der Existenz von Bauer Willi haben. Der WDR war wieder mal bei Willi auf dem Hof und anschließend war Willi noch live im Studio. Ausgestrahlt wurde die Sendung gestern abend (23.03.15) beim Lokalsender Düsseldorf. Sechs informative Minuten rund um das Thema „Lieber Verbraucher“, wie auch um die Hintergründe der Person „Bauer Willi“. Hier der Link zur Mediathek des WDR: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duesseldorf/videobauerwilliundseinwutbrief100_size-L.html?autostart=true#banner (Das Video braucht leider etwas lang, bis der Film anfängt, man braucht Geduld 😉 0

Gentechnik – sinnlos…

…sich mit diesem Thema  sachlich auseinander setzen zu wollen. Die Kommentare kenne ich jetzt schon: „Der redet doch jetzt sicher wieder pro Gentechnik“. So ein Quatsch. Es ist nur so: ich habe keine Ahnung von Gentechnik. Wenn ich keine Ahnung habe, erlaube ich mir auch kein Urteil. Da haben offensichtlich einige meiner Mitbürger eine andere Auffassung. 1

Aufreger des Tages

Hallo zusammen! Hier schreibt wieder Kathrin aus dem Berchtesgadener Land. Ich muß mich heute wieder über die Berichterstattung der Medien über Landwirtschaftliche Themen aufregen. Gestern (17.03.2015)  kam auf ARD um 21:45 Uhr „Report Mainz“. Ein Thema waren Deutschlands Kühe, die sind krank, und Schuld ist die Zucht der Kühe auf hohe Milchleistung! Da kam unter anderem ein Bericht über einen Bauern, der mit seiner Situation und der Gesundheit seiner Kühe nicht zufrieden ist. Er hat alles so gemacht, wie die Beratung es gesagt hat. Er hat aufgestockt und leistungsstarke Kühe gekauft und jetzt kommt er nicht mehr zurecht. 0

Böse Bauern – gefährliche Sprache

Wir sind uns doch alle einig: Bio ist gut, Gentechnik ist schlecht. Bio ist empfehlenswert, Gentechnik gefährlich. Wer hätte daran ernsthafte Zweifel?! Das ist nur ein Beispiel, wie wir alle, durch die Wiederholung der immer gleichen Begriffe, vorgeprägt werden und uns kaum noch trauen, uns dem allgemeinen Mainstream entgegenzusetzen. Offensichtlich ein Ergebnis der Massenmenschhaltung. Was mich daran so aufregt? 0