Alle Artikel in: ZeigeFinger

Rüben verladen

Am 1. Oktober sind die ersten Rüben abgeholt worden. Hier seht ihr, wie die gereinigt und verladen werden. Macht bei uns der Maschinenring Neuss-Mönchengladbach/Gillbach, in dem ich auch Mitglied bin. Die Rüben werden zur Zuckerfabrik nach Jülich gefahren. Da werden Erinnerungen wach… 0

Kartoffeln beregnen

Im Rheinland werden derzeit die Kartoffelfelder beregnet. Anders ist eine Ernte nicht mehr möglich. Bei uns auf dem Hof hat es in den letzten zwei Monaten nur zweimal geregnet. Einige Landwirte haben mit der Ernte nicht einmal angefangen. Und jetzt ist es auch noch saukalt. Nur zur Info, damit ihr das auch mal mitbekommt…. 0

Ernte – Ende

16. August 2016. Der Mähdrescher fährt die letzte Bahn für dieses Jahr. Rapsernte und Gerstenernte unterdurchschnittlich. Weizenernte deutlich unter dem Durchschnitt. Dazu beim Weizen noch Qualitätsabzüge aufgrund zu niedriger Fallzahlen für Brotweizen. Die Preise in Europa auch niedrig, weil Amerika und Russland eine große Ernte einfahren. Für den Verbraucher hat unsere schlechte Ernte also keine Auswirkungen. Weltmarkt eben….Lebensmittel bleiben billig… 0

Lieber Herr Kieling

Lieber Herr Kieling, In Ihrem Video vom 5. August zum Thema Glyphosat laden Sie dazu ein, unsere Meinung kundzutun.Sie sind Berufsjäger, ich bin Berufslandwirt, wir haben also beide mit der Natur zu tun, reden also auf Augenhöhe.Gut, von der Jagd habe ich jetzt nicht viel Ahnung. Darum rede ich da jetzt auch nicht mit…. Vom Ackerbau aber schon, denn den habe ich gelernt und da kann ich mitreden. Ich bin übrigens, wie Sie es im Video so schön sagen, ein „ganz normaler“ Landwirt. Sehen Sie sich doch bitte an, was ich zu sagen habe. Würde mich freuen, wenn wir danach weiterreden könnten. Nur im Dialog kommen wir weiter. Ihr Bauer Willi aus dem Rheinland 0

Feldbegang am 6. August 2016

6. August und der erste trockene Tag seit langem. Die Weizenernte geht vielleicht morgen weiter. Daher säen wir heute Zwischenfrucht, in Vorbereitung für die nächste Ernte 2017. Hier kommt Ölrettich in die Erde, der als Fangpflanze für Nematoden dient. Das nennt man biologische Bekämpfung. Wir machen das in unserem Betrieb seit Jahrzehnten. Wir Bauern haben quasi das „Greening“ erfunden. Lange bevor ein paar superschlaue Politiker auf die Idee gekommen sind… Und wir werden das auch weiterhin machen, auch wenn die jetzigen Politiker in Rente sind. Oder eine andere Partei mal wieder das Rad neu erfindet. 😉 0

Bienen im Hackschnitzelbunker

Hallo Leute. Hier ist der Alois. Ich brauche heute Eure Hilfe. Ich habe an der Bretterwand zum Hackschnitzelbunker wohl einen Bienenstock. Was sind das für Bienen? Sind das normale Honigbienen oder sind das Wildbienen? Kann ich die Bienen irgendwie weglocken um sie zu schützen. Denn wenn ich demnächst wieder Hackschnitzel aus dem Bunker hole mit dem Frontlader, dann könnte ich den Bienenstock wohl erwischen. Wer kann mir einen Rat geben? Danke 🙂 Alois 0

Kuriositäten im Rübenfeld

Letzte Woche war ich mal wieder in den Rüben unterwegs. Schosser ziehen. Und habe ein paar Besonderheiten entdeckt. Dank Smartphone hier ein paar Bilder Hier ist eine Rübe mit vollkommen weißen Blättern. Das nennt man „panaschiert“ und ist ein Gendefekt. War aber nur eine Rübe in 10 Hektar und kommt immer wieder mal vor, halt wie es auch bei Menschen Albinos gibt. Gleiches gilt auch für die Einzelrübe, die ich mal „Riesen-Rübe“ nennen will.  Der Züchter nennt solche Pflanzen „Blinker“. Es gibt ja auch Menschen, die über 2 Meter groß werden. Ist aber eine Seltenheit, dass man die auch in einem Bestand von ein paar 100.000 Pflanzen auch findet. Ist in meinem Leben erst die dritte „Riesenrübe“, die ich gesehen habe und schließlich laufe ich schon seit 40 Jahren jedes Jahr durch die Rüben.   Riesen“-Rübe“ (Blinker) Und mehr durch Zufall dann diese Rübe, deren Rübenkörper gelb ist, aber wohl trotzdem keine Futterrübe ist. Die Form ist nämlich wie bei einer Zuckerrübe Und dann noch diese besondere Rübe: Blätter wie eine Zuckerrübe, allerdings rot gefärbt. Mit …

Pommes-Ernte

Pommes-Ernte! Nun, nicht direkt Pommes, aber den Rohstoff dafür. Es handelt sich um eine Sorte, die speziell für diesen Anwendungszweck geeignet ist. Die Kartoffeln werden aus dem Laub geerntet und ohne weitere Reinigung auf LKW’s geladen und in die Pommes-fabrik transportiert.Schälen, schnibbeln, fertig. 0