Monate: Januar 2021

Zukunft – Gemeinsam geht´s

Im Februar tagt wieder die Zukunftskommission. Viel hört man nicht, aber so ganz geräuschlos scheint es nicht zuzugehen, weil die unterschiedlichen Interessensgruppen eher gegen, als miteinander arbeiten. Dabei könnte alles so einfach sein. Die Überschrift über allem lautet: Wir Bauern können alles. Wir können Naturschutz, wir können Artenschutz, wir können Klimaschutz, wir können Tierwohl. Und wir können noch mehr. Sagt uns, was ihr wollt. Und jetzt unser Beitrag:  wir machen das, was ihr wollt. Zusammen mit Greenpeace, BUND, NABU, Tierschutzbund, Verbraucherschützern und allen, die den Umbau der Landwirtschaft fordern. Und wir machen es genau so, wie es Greenpeace, BUND, NABU, Tierschutzbund, Verbraucher und alle, die den Umbau der Landwirtschaft wollen, fordern. Ihr sagt uns, was ihr von uns haben wollt und wie ihr es haben wollt. Und wir sagen euch, was wir von euch brauchen und dafür haben wollen, damit wir  starten können. Hier ein paar Beispiele: Ihr wollt 10%, 20% oder 30% der Flächen für Naturschutz? Können wir, machen wir. Kostet aber, weil wir auf diesen Flächen ansonsten keine Einnahmen haben. Und weil unsere …

„Jeder Landwirt hätte besser verhandelt“

Landrat Pusch aus dem Kreis Heinsberg, dem Landkreis mit den ersten Corona-Infektionen, platzt der Kragen. Auch wenn ich nicht alle Aussagen in seiner 12-minütigen Videobotschaft angemessen finde, so hat sich doch ein Satz verfangen, der den Einkauf von Impfstoff betrifft: „Jeder Landwirt im Kreis Heinsberg hätte das besser verhandelt“. Und das meint er durchaus wertschätzend. Bauern sind es halt gewohnt, zu verhandeln. Hier das Video: https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-regional-politik-und-wirtschaft/heinsberg-corona-wutrede-von-landrat-stephan-pusch-bei-youtube-75120882.bild.html Aber jetzt mal Hand aufs Herz: Hätten wir Bauern es wirklich besser gekonnt??? Ich bin auf eure Kommentare gespannt. Übrigens hat unsere 98-jährige Mutter seit gestern einen Impftermin. Am 29. März (diesen Jahres) Hier noch weitere Wort-Beiträge zur „Wutrede“. https://www.borkenerzeitung.de/welt/regionales/Heinsberger-Landrat-Jeder-Landwirt-haette-besser-verhandelt-325473.html https://www.rnd.de/politik/corona-wutrede-von-heinsberger-landrat-jeder-landwirt-hatte-besser-verhandelt-WHPWJIFLSDVI2VBYZPPPCTUCJM.html https://www.aachener-zeitung.de/nrw-region/landrat-stephan-pusch-haelt-corona-wutrede_aid-55952253   0

Klima-Bauer

Die Andechser Molkerei zahlt ihren Lieferanten 10 € pro Tonne festgelegtes CO2. Dazu hat sie genau festgelegte Schritte vorgestellt. Diese werden wissenschaftlich begleitet und kontrolliert. Was haltet ihr von so einem Angebot? Details findet ihr hier:  https://www.klimabauer.de/   0

Bauerndemo, Berlin, BMEL…

In dieser Woche demonstrieren eine Gruppe von Landwirten in Berlin. Als Organisatoren werden LsV – Das Original sowie Freie Bauern genannt. Andere Gruppierungen distanzieren sich von dieser Demonstration. Das BMEL hat die Forderungen der Demonstraten mit einem Factsheet beantwortet, das hier nachzulesen ist: Factsheet zu Forderungen der Bauernproteste(2) 0

Landwirtschaft im Sturm

Wenn ein Professor emeritiert ist (also in Rente), dann kann er offener reden als während seiner Dienstzeit. Prof. Schmitz hat dies jetzt getan. Das, was er über die deutsche Landwirtschaft schreibt, gilt sicherlich ähnlich auch für andere europäische Länder. Und es erklärt auch einige Gründe, warum Bauern auf die Strasse gehen. Die deutsche Landwirtschaft im perfekten Sturm _Prof Schmitz +3

Grüner Zweig

Ein sehr lesenswerter Beitrag des Online-Magazin für Verbraucher (www.herd-und-hof.de) Über Gemeinsamkeiten von Linken und Konservativen (!) in Europa, über die Einseitigkeit der Farm to Fork-Strategie, über die Proteste und Forderungen der diversen bäuerlichen Gruppen. https://herd-und-hof.de/landwirtschaft-/ohne-landwirte-gibt-es-keinen-gruenen-zweig.html 0

„Eine Welt ohne Fleisch“ …ist sinnlos

Nicht aufregen! Zwar verfolgt dieser Beitrag der ARD auch das Ziel, die „Gefahren des Fleischverzehr“ zu beschwören, allerdings kommt er auch zu dem Schluss, dass die Tierhaltung essentiell (= unentbehrlich)  ist, um Flächen, die für die menschliche Ernährung nicht direkt geeignet sind (Grünland, Moore), in für uns verwertbare Nahrung umzuwandeln. Vom Ansatz her gut gemacht, aber manchmal musste ich trotzdem schwer atmen… https://www.ardmediathek.de/daserste/video/eine-welt-ohne/eine-welt-ohne-fleisch-s01-e02/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL2VpbmVXZWx0T2huZS9iMWE0MGRkZi0wOWQ0LTRjZTQtOWVkMC00Zjk4MjQyODRkNGI/   0

Strom – Müssen wir uns Sorgen machen?

In einigen Medien war davon zu lesen, dass wir in Deutschland am 8. Januar kurz vor einem Blackout (Zusammenbruch des Stromnetzes) standen. Fachleute halten diesen für immer wahrscheinlicher. Oder sind das alles Verschwörungstheorien? Ich habe mich mal ein wenig im Netz umgesehen. https://www.focus.de/finanzen/energieversorgung-europa-schrammte-am-freitag-knapp-am-blackout-vorbei_id_12864728.html https://crisis-prevention.de/kommunikation-it/schwerwiegender-zwischenfall-im-europaeischen-stromversorgungssystem-am-8-jaenner-2021.html https://www.heise.de/amp/tp/features/Die-Stromversorgung-ist-massiv-gefaehrdet-5030116.html Zwar etwas sarkastisch, in der Sache jedoch nahe an der Realität, schildert das nachfolgende Video die Folgen eines tatsächlichen Black-Outs, der, wenn er europaweit eintritt, mehrere Wochen anhalten würde. Wir haben nächste Woche einen Termin mit unserem Elektriker. Wir überlegen, ein Notstromaggregat zu kaufen. Hat jemand von euch Erfahrungen? +3

Loccum

Loccum ist ein Ort in Niedersachsen und bekannt für seinen Landwirtschaftstag. Natürlich findet der in diesem Jahr nur digital statt, aber so können halt viele daran teilnehmen. In diesem Jahr geht es am 5. und 6. Februar um das Thema „Gesellschaftsvertrag“. Loccum_Tagung_Gesellschaftsvertrag_Landwirtschaft Die Liste der Redner ist hochrangig. Besonders der Samstag erscheint mir persönlich sehr „sehenswert“. 0