Alle Artikel in: Video

Der Raps, die Bienen und andere Insekten (Video)

Es ist der 26. April 2021 und unser Raps beginnt zu blühen. Deshalb hat Gunther, der Imker aus unserem Dorf, wieder seine Bienenvölker bei uns in den Raps gestellt. Das macht er seit über 10 Jahren im Frühjahr so. Das restliche Jahr über stehen seine Völker bei uns auf der Weide. Seine Nachbarn haben Angst, die Bienen könnten ihre Kinder stechen und da unser Hof etwas abseits liegt, besteht keine „Gefahr“ für die Anwohner. Wenn der Raps blüht, kommen neben den Bienen leider auch andere Insekten. Zum Beispiel Kohlschotenrüssler oder Kohlschotenmücke. Diese Käfer sind bei Rapsanbauern nicht sonderlich beliebt, weil sie den Ertrag verringern. Eine Bekämpfung ist nur mit Insektiziden möglich. Wir verwenden nur bienenungefährliche Mittel und spritzen zur Sicherheit nur abends, wenn keine Bienen mehr fliegen. Unserem Imker Gunther sagen wir vorher auch Bescheid. In all den Jahren, in denen wir zusammenarbeiten (er bekommt Honig, ich bekomme Bestäubung) haben wir nie Probleme miteinander gehabt. Das ist möglich, wenn man aufeinander Rücksicht nimmt und miteinander redet. Übrigens: wisst ihr, wie der Freund der Biene Maja …

Samstag morgen – Rübensaat

Auf die Schnelle ein Video von der Rübensaat heute morgen. Mulchsägerät, GPS-Steuerung. Ist ein Lohnunternehmer. Die Bedingungen für die Saat könnten kaum besser sein. Früher wäre auch gegangen, aber da war der Boden doch deutlich feuchter. So ist es besser. Und wenn es demnächst wärmer wird, sind die Keimlinge auch bald da. +2

Pressekonferenz Klöckner zur GAP (Video) – und was aus der Praxis

Hab ich mir nebenher angehört. Für einen Samstag trotzdem eine gute Wahl. https://www.bmel.de/SharedDocs/Videos/DE/Presse/statement-kloeckner-gap-kabinett.html Und hier die dazu passende Pressemitteilung https://www.bmel.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/058-gap.html Wer wissen will, was ich am Freitag (gestern) gemacht habe, hier ein Bericht aus der Praxis: +2

Insekten- und Vogelsterben – anders betrachtet

Dr. Herbert Nickel beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Insekten. In seinem Vortrag, der viele sehr aufschlussreiche Grafiken enthält, macht er deutlich, dass die Begründung „Die Bauern und die Pestizide sind schuld“ zu kurz gesprungen ist. Hier ein Zitat von seiner Homepage: „Ganz grundsätzlich ist es der seit rund 200 Jahren ablaufende, soziökonomisch bedingte Wandel in der Landnutzung und das damit einhergehende Verschwinden der Weidetiere in traditioneller und extensiver Haltung aus unserer Landschaft. Dieser Nutzungswandel beeinträchtigt nicht nur die Zikaden und andere Insekten, sondern Flora und Fauna ganz allgemein.“ Und damit kann ich mich dann wieder anfreunden. Nehmt euch die Zeit, und schaut euch das Video in voller Länge an. Es lohnt sich.   +10

Sex sells… Das neueste PETA-Video

Ob ich vollkommen neben der Spur bin?! Vielleicht, aber dieses Video ist mir aufgefallen. Wegen der bunten und schönen Bilder mit Laura und der abschreckenden Bilder der Tierhaltung. Und für einen Samstag ist so eine eher flache Unterhaltung doch mal erlaubt, oder? Was man daraus lernen kann? Perfektes Marketing! Wobei ich nicht weiß, wie das Video bei der weiblichen „Kundschaft“ von PETA ankommt. Und das dürfte ja die Mehrheit sein. Aber selbst wenn sich Menschen über ein solches Video aufregen (was ja mit diesem Artikel auch passieren könnte) so hat es doch ein Ziel erreicht: Aufmerksamkeit zu erregen und den Namen der „Firma“ in die Köpfe zu bringen. So, und jetzt können wir gerne über Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft reden. Morgen kommt dann wieder ein etwas niveauvollerer Artikel. Zur Zukunftskommission.   +5

Das „Corona“ der Zuckerrüben – bald Zucker aus Brasilien?? (Video)

In den letzten zwei Jahren haben die Infektionen mit dem Vergilbungs-Virus in Zuckerrüben wieder zugenommen. Ergebnis: Erträge sinken. Regional ist die Situation schon dramatisch zu nennen. Grund: die gezielte Bekämpfung des Überträgers mit einer Beize wurde verboten. Wenn es nicht bald wirksame Alternativen gibt, wird es immer wahrscheinlicher, dass die Zuckerproduktion in Deutschland nicht mehr lohnt ist und wir Zucker in Brasilien kaufen müssen. Fabriken müssen schließen und Firmen ihre Mitarbeiter entlassen. Viele andere EU-Länder haben Ausnahmen zugelassen. Auch in Frankreich wurden aktuell die Notfallzulassungen vom Parlament gestattet. Auch in Deutschland drängt die Zeit! P.S.: Nochmal zur Klarstellung: 90 g für 10.000 qm, für diese Fläche also 180 g Wirkstoff. +2

Die gleiche Fraktion… (Videos)

Julia Klöckner äußert sich im Bundestag zum Thema Tierhaltung. Das klingt ganz vernünftig. Frau Klöckner gehört der CDU an. Weiter unten eine Ansprache von Markus Söder. Markus Söder möchte eine Agrarwende und statt Agrar-Kapitalismus mehr Agrar-Ökologie. Er gehört der CSU an. Beide möchten einen Gesellschafts- bzw. Generationenvertrag. Die Vokabel ist nicht neu. https://www.bauerwilli.com/ein-gesellschaftsvertrag-mit-der-landwirtschaft/ Ich bin im Moment etwas verwirrt….Besonders durch Herrn Söder (CSU). Und vielleicht ist er es auch… 😉   View this post on Instagram Plenardebatte im Deutschen Bundestag #Landwirtschaft A post shared by Julia Klöckner (@juliakloeckner) on Jul 5, 2020 at 1:02am PDT Videobotschaft zu Fleischerzeugung: Wir brauchen mehr Agrar-Ökologie statt Agrar-Kapitalismus in Deutschland. In Bayern setzen wir auf kleinere Betriebe, hohe Qualität und den Blick für Tierwohl und Klimaschutz. Unser bayerischer Weg kann auch ein Weg für Deutschland sein. pic.twitter.com/D0WTtYQHHc — Markus Söder (@Markus_Soeder) July 4, 2020 +1

Hilfe, unsere Bienen hauen ab! (Video)

Dieses Video hat mir eine Obstbäuerin aus Brandenburg geschickt. Nicht eine, sondern DIE Obstbäuerin, die hier mitkommentiert! So was habt ihr noch nicht gesehen. Lest unter dem Video, was sie mir dazu geschrieben hat:   Hilfe, unsere Bienen hauen ab! Über Jahrzehnte haben wir Obstbauern in Markendorf gut mit unseren Imkern zusammengearbeitet. In den letzten Jahren kippte die Stimmung mit der Behauptung der Imker, unsere Pflanzenschutzmittel schadeten ihren Honigbienen. Deshalb haben wir beschlossen, das Angebot eines Kollegen anzunehmen und auf Wildbienenbestäubung umzustellen. Im Winter 2019 kauften wir vier Bienenhäuser mit jeweils 2.500 gehörnten Mauerbienen (Osmia cornuta)und stellten sie bis zum Frühjahr in unsere Kühlzelle. Mit den ersten Blüten im April wurden sie in die Obstanlagen umgesiedelt und blieben den ganzen Frühling und Sommer dort. Für die Brut haben wir nach Anleitung neue Behausungen gebaut und alles verlief so, wie wir uns das erhofft hatten: Die Bienen bestäubten fleißig unsere Blüten, legten viele Eier in die alten und neuen Röhren und verschlossen sie mit Lehm. Im Herbst holten wir die Häuser und Kästen zurück auf den …

Erdbienen? Erdhummeln?

Eine Beobachtung zwischendurch: Erdhummeln oder Erdbienen bauen unter unserem Scheunenvordach. Habe ich noch nie gesehen. Das trockene Frühjahr hat uns ohnehin viele Insekten beschert. Fällt mir jedenfalls auf. Und es freut mich. Wo doch alle vom Insektensterben reden… +4