15 Kommentare

  1. Gephard sagt

    Ich sehe nur ein einziges Wort, das einem Kraftausdruck gleich kommt: Sauerei. 😉

    0
      • Sabine sagt

        Ohne die Bücher gelesen zu haben, denke ich, dass es schon sehr viele erschreckende Entwicklungen im landwirtschaftlichen Bereich weltweit gibt, über die man auch mal reden muss.
        Das fängt dabei an, dass man zeitweise weniger für ein völlig gesundes Milchbullenkälbchen zahlen muss, wie für eine Katze aus dem Tierheim. Ich denke da an die 20 Euro, die „meinem“ Bauern da einmal geboten wurden und an meine inzwischen 17 Jahre alte, leicht beschädigte Katze, die mich damals 80 DM gekostet hat.
        Auch die Produktion von teuren Rassepferden mit Ammenstuten finde ich mehr als grenz-wertig und ist hierzulande glücklicherweise verboten.
        Man könnte auch mal über Land Grabbing und „Wasser-Produktion“ von Konzernen in der dritten Welt reden….
        Bei einer solchen Diskussion geht es leider oft nur über und gegen die Landwirtschaft, aber vielleicht er gibt sich ja die Chance mal darüber zu reden, was der Handel und die Verbraucher zu solchen Situationen beitragen.

        0
        • Bauer Willi sagt

          Mensch Sabine, jetzt bin ich aber schwer enttäuscht. Das Buch links „Sauerei“ ist von einem gewissen Bauer Willi, und da werden aber wirklich alle bösen Worte wie Gentechnik, Massentierhaltung, Monokulturen und Pestizide abgehandelt. Aus Sicht eines rheinischen Ackerbauern, also ganz subjektiv. Und ein wenig Privates erfährt man auch. Also durchaus lesenswert und der Kölner Haubtbahnhof ist ja jetzt nicht soooo weit weg 🙂 (Ende des Werbeblocks)
          Bauer Willi

          0
          • Sabine sagt

            Ach Menno Willi, ich meinte die „Wegwerf Kuh“ und „Die Fleisch-Lüge“. Wo bei ich Gesichtswurst ja schon immer irgendwie…. Naja, da bin ich wohl nicht die Zielgruppe. Bei mir überleben auch Schoko-Osterhasen und -Weihnachtsmänner Jahre.
            Aber ernsthaft, ich glaube ja immer noch, dass Landwirtschaft und Tierschützer ein Match made in heaven sein könnten.
            Man will ja eigentlich das Selbe. Nur über den Weg dahin muss man sich, wie in jeder Ehe, ein bisschen streiten.

            0
            • Bauer Willi sagt

              Ja,, das könnten sie. Wenn da nicht auf beiden Seiten die ideologischen Gräben wären… 🙁
              Bauer Willi

              0
      • Gephard sagt

        Okay, man kann „Fleisch“ oder „Kuh“ auch als vulgär betrachten, es kommt ja immer auf den Kontext an. Dennoch ist nur „Sauerei“ ein vulgäres Wort. Natürlich überspitzen auch die anderen Titel, aber unter Kraftausdruck verstehe ich was anderes. Etwa: „Scheiß Wegwerfkuh“ oder „Die verfickte Fleischlüge“.

        0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.