Bauer Willi
Kommentare 47

Debatte um den Etat des BMEL – die Reden im Bundestag

Heute ist Sonntag. Normalerweise hat man am Sonntag etwas mehr Zeit, sich auch längere Beiträge anzusehen.

Am 8.8.2022 ging es im Bundestag um den Etat für Ernährung und Landwirtschaft, der von Cem Özdemir vorgestellt wurde.

 

ab Minute 8:00 der Redner der CDU

ab Minute 14:00 die Mitteilung vom Tod der englischen Königin

Ab Minute 14:45 die Rednerin der SPD

Ab Minute 23:10 der Redner der AfD

Ab Minute 28:30 der Redner der FDP

Ab Minute 33:50 die Redner der Linken

Ab Minute 39:00 die Rednerin der Grünen

Ab Minute 44:10 der Redner der CDU/CSU

Danach sind weitere Redner aufgerufen. Interessant die Frage von Gitta Connemann bei Minute 1:04.

Alle Zeitangaben sind ungefähr.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Aufrufe 1.923 gesamt, 1 heute)

47 Kommentare

  1. Karl Timme sagt

    Ich habe jetzt nicht die Kommentare zu den “Öffentlich Rechtlichen” im Blick.
    Unter dieser Überschrift geht es um den Agrarhaushalt (oder auch nicht).
    Mein Kommentar passt dennoch hier her. Die Sendung Markus Lanz vo 13.09. hat sich mit der Berichterstatung der öffentlich Rechtlichen beschäftigt. Der gute Markus war dort etwas “angep…st” Ab min 13 (Gendern) steigert sich die Sendung in die Ausgewogenheit der Berichterstatung (min 16) und des Personalaufwandes:

    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-13-september-2022-100.html

  2. Unsere Landwirtinnen und Landwirte machen schon immer Kreislaufwirtschaft, sie haben ihren Betrieb nach der Natur und Ökologie vor Generationen schon eingerichtet, deswegen gab es früher so viele Gemischtbetriebe.

    Und jetzt nach der Rationalisier-, Spezialisierung und Intensivierung muß immer noch mit der Natur zusammengearbeitet werden. Das müssen die Grünen als erstes verstehen.

    Und wenn der Landwirtschaftsmister das respektiert, dann geht er nicht auf die Wünsche der Landwirtinnen und Landwirte ein, sondern auf den Kreislauf der Natur.

    Das ist ein Unterschied.

  3. Wolfgang Kolbe sagt

    Hallo Lady, kannten Sie Bärbel Bohley, dann sollte Ihnen, deren prophetische Aussage, die sie 1990 gemacht hat, bekannt sein. Ich zitiere aus dem Gedächtnis. Man wird die Stasimethoden analysieren. Man wird feiner Methoden anwenden um Kritiker mundtot zu machen. Man wird sie nicht physisch vernichten. Es gibt feinere Methoden. Das alles wird wieder kommen. Es mag für Sie überzeichnet sein, wie ich die Situation dargestellt habe. Maßgebend ist nicht die Botschaft als solche wie sie versandt wird, sondern wie diese beim Empfänger ankommt. Mein letzter Satz zu diesem Thema. Wo Ideologen am Werk sind, ist die Vernunft und das analytische logische Denken ausgeschaltet. Es ist für mich ein schlechtes linkes Schauspiel, was hier mit den Landwirten in Deutschland und in der EU betrieben wird.

    10
    • Am Ende des Grünen Regenbogens sagt

      „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“ – Bärbel Bohley

      6
      • Reinhard Seevers sagt

        Sie ist leider zu früh gestorben, um selbst noch erfahren zu können, dass die Demokratie immer noch funktioniert und die rechten und linken Ränder dieser Republik sich vereinen in der Angst vor den jeweils anderen….😎
        “Man wird……” sagt (oder schreibt?) sie. Sie schreibt (oder sagt?) nicht “sie”, dann hätte sie die Ausgrenzer, Brandmarker und Mundtotmacher ja benennen müssen. So bleibt nebulös, wer in welcher Dekade wen ausgrenzen, mundtotmachen oder brandmarken wird. Solche Allgemeinplätze eignen sich auch in hundert Jahren noch, um Menschen zu beeinflussen.

        3
        • Am Ende des Grünen Regenbogens sagt

          Das Wort “Demokratie” ist auch sehr geduldig – nicht nur das Papier, auf dem es geschrieben steht.

          1
    • “Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren ”

      Ist das nicht lt. Grundgesetz in unserer Demokratie verboten?

      Sind wir davor geschützt?

      1
      • Am Ende des Grünen Regenbogens sagt

        Ob wir davor geschützt sind?
        Nun, durch die verschiedenen Varianten des Infektionsschutzgesetzes ist uns in den letzten 30 Monaten deutlich gemacht worden, dass unsere Grundrechte keinen Haufen Mist wert sind.
        Außerdem ist durch den Lissabon-Vertrag die Todesstrafe wieder eingeführt worden. Im Falle von Aufständen etc. darf die Todesstrafe verhängt werden.
        Interessanterweise hat Olaf Scholz bereits damit “gedroht”, dass niemand die Absicht habe einen Schießbefehl gegen Demonstranten zu geben. Das ist eine Anlehnung an Ulbrichts Aussage:”Niemand hat Absicht, eine Mauer zu errichten”.

        Das Infektionsschutzgesetz als Rechtsgrundlage für die Bekämpfung
        übertragbarer Krankheiten
        Aktenzeichen: WD 9 – 3000 – 009/20
        Abschluss der Arbeit: 12. März 2020
        Fachbereich: WD 9: Gesundheit, Familie, Senioren, Frauen und Jugend

        !
        “Nach § 25 Absatz 5 IfSG werden die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Ab-
        satz 2 Satz 1 GG), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 GG) und der Unverletzlich-
        keit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des GG) insoweit eingeschränkt.”
        !

        1
        • “Nach § 25 Absatz 5 IfSG ”

          Aha, ich finde diese Passage aus dem angesprochenen Gesetzt nun weder besonders interessant noch in diesem Zusammenhang wichtig.
          Und Herr Scholz hat eine Frage beantwortet und nicht mit irgendwas gedroht.
          Wenn Sie der Meinung sind, dass wir nicht in einer demokratischen Ordung leben, dann gehen Sie doch einfach woanders hin. Es hindert Sie niemand. Und da haben wir schon einen dicken Unterschied zu den angeblich ähnlichen Strukturen.

          6
          • Der Scholze hat diese Äußerung unbewusst geäußert.
            Wer denkt denn schon ununterbrochen an dem Mauerbau von 1961?

  4. Smarti sagt

    So, jetzt habe ich mir auch ein Fleißkärtchen verdient und da mal zugehört.
    Die Rede von Özdemir fand ich am Belanglosesten, der Mensch geht mir nur auf den Zeiger mit seinen dumm-schleimigen Reden.
    Dass auch Tierheime von Agrarzahlungen unterstützt werden sollen, war mir neu. Die gehören doch wohl eher in “Kultur” ( bzw. gehören gar nicht staatlich unterstützt – Haustiere sind Privatsache !).
    Immer wieder – und das hat mich sehr gefreut – hat man Aussagen und Ausschnitte von “Bauer Willi” gehört ! Also kommt es doch irgendwie in der Politik an…
    zum Beispiel dass auch die Haustierzahlen halbiert werden sollen, wenn die Nutztierzahlen reduziert werden müssen.
    Ich hatte gedacht, dass die Politik “einfach” nicht Bescheid weiss, dass sie nicht realisieren
    was auf den Höfen los ist. Doch “Die” wissen das ja sehr genau ! Nur es interessiert Sie nicht. Es ist schon bewundernswert, wie locker die das Alles noch sehen…
    Gut, dass diese Videos als Beweis gemacht werden – da kann später mal niemand sagen, er sei nicht gewarnt worden bzw. er hätte das ja nicht wissen können.

    7
  5. Ludwig sagt

    Was uns fehlt sind grundsätzliche Entscheidungen zur Prospirität in diesem Lande. Die Aussagen und Programme wie 9-euro-Ticket, 300 Euro Energiegeld , weniger Duschen, Waschlappeneinsatz uvm. lösen die Probleme nicht , sondern sind nur Volksverarsche und Tatsachenunterschlagung. Wir brauchen wirkende Entscheidungen , aber ob diese in ihrer Ideologie gefangene Regierung diesen Schritt schafft ist mehr als unwahrscheinlich. Wenn die Energiepreise z.B. runtergehen sollen , dann muß die CO2-Steuer abgeschafft werden, die letzten sechs AKWs müßten auf Vollast laufen, alle Kohkekraftwerke zum Laufen gebracht werden und das innerdeutsche Gas mußte gefördert werden . Diese verkündeten Maßnahmen würden sofort die Energiespekulanten verscheuchen und die Preise sofort fallen lassen , aber von Marktwirtschaft haben unsere Regierenden noch nichts gehört und meinen mit Kleinkram die Welt zu retten. Dasselbe gilt natürlich für die Landwirtschaft. Was nützen z.B. Tierwohlstufen , wenn der Verbraucher billig will und das auch nur kauft. Mit diktierten niedrigen Schweinepreisen und Verlust von rd. 40% der innerdeutschen Schweineproduktion wird doch hier auch nur eine starke Verteuerung einsetzen. Marktwirtschaft eben und mit Staatswirtschaft , mit der die jetzige Regierung hantiert ,wird man dem Ganzen nicht Herr werden. Versager eben !

    15
    • Arnold Krämer sagt

      Fast alle Parteien (auch die CDSU in Mehrzahl) wollen Planwirtschaft, sie kriegen Planwirtschaft, weil es der Bürger mehrheitlich auch so will. Die LT-Wahl in Nds am 9. Oktober und die LT_Wahl in Bayern im nächsten Jahr werden dafür einen weiteren Beweis liefern. Das Geschrei wird in ein paar Jahr groß sein, aber dann ist es zu spät, was den Wohlstand betrifft. Aber die große Transformation ist durch D vorbildlich gestaltet worden. Vielleicht gibts dann irgendwann dafür den Friedensnobelpreis. (Vorsicht Ironie). Vielleicht brauchen unsere Nachkommen irgendwann einen neuen Marshall-Plan.

      10
      • Reinhard Seevers sagt

        Maja Göpel hofft auf den gesellschaftlichen Kipppunkt, der die Transformation einleitet. Vielleicht ist der Punkt demnächst erreicht, nur dass die große Transformation dann evtl. eine Gewaltbesetzte Volksbewegung in Gang setzen könnte…..ist aber doch auch eine Transformation, lediglich mit einem anderen, als dem gewünschten Ziel.😎

        3
        • Arnold Krämer sagt

          Maja Göpel ist mit Vorsicht zu genießen.
          https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/maja-goepel-und-ihr-buch-wir-koennen-auch-anders-18287016.html?premium

          Bei Landwirtschaft und Fleisch hat die mediale Hirnwäsche schon deutliche Erfolge beim Bürger zu verzeichnen. Aber die große Transformation, von der die M.G. und andere fabulieren, ist in der Köpfen der Gesellschaft noch nicht angekommen. Deshalb kann der Schuss tatsächlich auch nach hinten losgehen.

          6
          • Reinhard Seevers sagt

            Ich lese das Buch gerade….es geht die Mär um, dass eine Transformation unumgänglich, aber gestaltbart sei.
            Der intellektuelle Überbau, die Erzählung und die sich daraus abgeleitete Sicht auf die Gesellschaft geht immer von Menschen aus, die in der Lage sind, dem verwissenschaftlichen Weltbild zu folgen. Das wirkt so fremd und elitär, so avangardistisch, evtl. eine gewollte undurchschaubare Abhängigkeit von ihrer Person, bzw. selbsternannten Transformationsforschern= Geldgenerierung?
            Auf jeden Fall werden sie Chantalle, Kevin und Ali schwer erreichen denke ich.

            4
          • “Maja Göpel ist mit Vorsicht zu genießen.”

            Ehrlich gesagt genieße ich Frau Göpel am besten gar nicht 😉
            Aber genau wie bei Herrn Precht ist auch sie in der Lage aus Nichts eine Menge zu machen. Kurioserweise wirft sie genau das Teilen der Gesellschaft als Ursache allen Übels vor 😅 Und der Titel ihres Buches sagt auch ganz ehrlich ,wie es aus ihrer Sicht gehen soll. Einfach anders denken , dann kommt die Realität schon hinterher. Eine etwa andere Formulierung von widdewidde wie sie mir gefällt…
            Ansonsten lautet ihre Botschaft: Weg mit dem Wohlstand, dann geht es der Welt besser. Den Menschen zwar nicht, aber Opfer muss man eben bringen. Wer ist man? Natürlich diejenigen, die eh wenig haben. Von den anderen gibt es nach ihrer Logik auch zu wenige. Und da das natürlich nicht geht, müssen die Ausgaben der Staaten massiv erhöht werden. Weniger Einnahmen aufgrund der reduzierten wirtschaftlichen Aktivität aber mehr Ausgaben. Dafür muss man in der Tat vor allem die Mathematik neu denken, Glückwunsch Frau Göpel!

            3
  6. Reinhard Seevers sagt

    Laber, laber, laber…..
    Wenn der Weltuntergang von der deutschen Landwirtschaft verhindert werden muss und kann, dann sollte es den Politikern mehr Geld wert sein, als die analogen Verbraucherverhalten…..aber am Ende sind sie alle lediglich Heuchler. Katzenbilder und Kinderbücher sind ein Synonym für die Denke von Politik und Gesellschaft

    7
  7. Wolfgang Kolbe sagt

    Diese Schwampelregierung, hat doch nur ein Ziel, diesen demokratischen Staat zu zerstören und in eine ökosozialistische Diktatur zu überführen. Die Landwirtschaft als Grundlage unserer Ernährung interessiert diese Denkbehinderten überhaupt nicht! Deren Ideologie ist Kirche und somit unfehlbar. Frage, wann fängt die Mehrheit der Menschen in Deutschland an zu handeln und zeigt diesen kranken Ideologen die Grenzen auf. Ach ja, Hunger und Armut war schon immer der Treibstoff für Revolten.

    15
      • Reinhard Seevers sagt

        Deshalb haben Bauern bereits gegen vergangene Regierungen demonstriert…..es ist völlig egal, wer am Rednerpult labert, Unfähigkeit ist überparteilich.

        11
      • Wolfgang Kolbe sagt

        Wir können auch von der neuen SED 2.0, sprechen. Alle Block- Parteien außer der Schwefelpartei, tragen rotgruene Unterhöschen. UND wie hieß es so schön in der 2. Diktatur auf deutschem Boden. Die Partei hat immer recht. Wenn man in die Tiefe der Gesellschaft einsteigt, erfährt der Mensch, dass er in einer Parteienoligarchie lebt. Echte Gewaltenteilung der staatlichen Institutionen war gestern. Man muss nur richtig hinsehen.

        5
        • “Echte Gewaltenteilung der staatlichen Institutionen war gestern.”

          Aber das können wir doch noch retten, oder?

          In einer Demokratie hat man die Pflicht und das Recht dazu.

          1
        • “Wir können auch von der neuen SED 2.0, sprechen. ”

          Nein das können und sollten wir nicht. Mir stoßen solche Sätze verdammt sauer auf. Sie sind zynisch gegenüber den Opfer der DDR-Diktatur! Und da bin ich ein bisschen empfindlich.
          Cem ist nun wirklich kein helles Licht. Da ist es völlig unnötig, derart sprachlich/inhaltlich daneben zu greifen. Das geht eher nach hinten los.

          3
          • Reinhard Seevers sagt

            “Cem ist nun wirklich kein helles Licht.”

            DAS ist wirklich wahr. Retorisch schlecht, inhaltlich schwach, fachlich katastrophal…..zum Fremdschämen.
            Immer die gleichen Worthülsen und Satzanfänge.
            Ich glaube auch, dass die Parteikollegen das spühren, man hat das Gefühl sie klatschen, um ihm Mut zu machen.😄
            Aber Julia wirkte ähnlich Marionettenhaft und naiv.

            3
          • Wolfgang Kolbe sagt

            Hallo Lady, kannten Sie Bärbel Bohley, dann sollte Ihnen, deren prophetische Aussage, die sie 1990 gemacht hat, bekannt sein. Ich zitiere aus dem Gedächtnis. Man wird die Stasimethoden analysieren. Man wird feiner Methoden anwenden um Kritiker mundtot zu machen. Man wird sie nicht physisch vernichten. Es gibt feinere Methoden. Das alles wird wieder kommen. Es mag für Sie überzeichnet sein, wie ich die Situation dargestellt habe. Maßgebend ist nicht die Botschaft als solche wie sie versandt wird, sondern wie diese beim Empfänger ankommt. Mein letzter Satz zu diesem Thema. Wo Ideologen am Werk sind, ist die Vernunft und das analytische logische Denken ausgeschaltet. Es ist für mich ein schlechtes linkes Schauspiel, was hier mit den Landwirten in Deutschland und in der EU betrieben wird.

            2
  8. Arnold Krämer sagt

    Interessant ist natürlich auch die Antwort des FDP- Abgeordneten auf Gitta Connemanns Frage. Ein totaler Dissens zu Grün-Rot und ein Grund die Koalition platzen zu lassen, wenn man denn einen A…. in der Hose hätte.

    19
    • Bauer Willi sagt

      Ich wundere mich jeden Tag über die FDP, die Dinge durchwinkt, die sie als Opposition verteufelt hat.

      10
      • Reinhard Seevers sagt

        Ich finde die FDP ist die Partei mit der größten Schleimspur für Wähler. Das ist ein so durchsichtiges Spielchen, das sie betreiben. Ich nehme die nicht mehr ernst.

        6
        • Hans Gresshöner,Landwirt sagt

          Ich bin auch entäuscht von Lindner.
          Er ist wohl doch nur ein wortgewaltiger wenig erfolgreicher ehemaliger Wirtschaftsberater.

          3
  9. Ein Blick ins Plenum teigt den Stellenwert der Landwirtschaft in der Politik: gähnende Leere! Politisches Parteiengeplänkel statt Klarstellung der tatsächlichen Verhältnisse, kein Wort wie man den ausufernden Bürokratie- und Kontrollwahnsinn auf ein vernünftiges Mass zurückführen will, kein Wort wie man total übertriebenen “Pseudo”-Tierschutz und den daraus sich entwickelnden Selbstjustitzorganisationen (SOKO …) mit mafiaähnlichen Strukturen und Methoden wieder auf eine grundgesetzliche Basis stellen will. Kein Wort darüber wie man NGO´-getriebene, offensichtlich nicht existierende Krisen (Artensterben, Insektensterben, Nitratkrise, Pestizidkrise) durch reale Tatsachen ersetzen will. All dies ist nicht populär und schon gar nicht Mainstream, deshalb greift es die Politik auch nicht auf.

    28
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      “Ein Blick ins Plenum teigt den Stellenwert der Landwirtschaft in der Politik: gähnende Leere!”

      Lebensmittel kann man im Ausland, billiger und zu jeder Menge kaufen.

      Glauben noch die meisten!

      8
  10. Hans Gresshöner,Landwirt sagt

    Unsere Regierenden leben in ihrer kleinen sicheren Welt und wollen vorrangig die Welt retten.
    Das Interesse scheint aber auch nicht sehr gross zu sein,wenn man die wenigen Leute dort im Plenum sieht.

    16
  11. Obstbäuerin sagt

    Offensichtlich haben nur wenige Abgeordnete Interesse an Landwirtschaft. Mehr als 1/4 sitzt da nicht. Immer, wenn die Zukunftskommission positiv erwähnt wird, krieg ich Pickel. Ich frage mich auch, warum da zwei Ministerposten hoch bezahlt werden, reicht doch ein Umweltminister. Dazu passt auch sein neuestes Projekt: “Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) bereitet ein Exportverbot für gesundheitsschädliche Pflanzenschutzmittel vor, die in Deutschland hergestellt werden.” Statt ein Importverbot für Produkte, die mit in Deutschland nicht erlaubten Pflanzenschutzmitteln produziert werden, zu verhängen, richtet er noch die Chemieproduktion hier zugrunde. Als ob diese Produktion nicht auch in andere Länder verlagert werden könnte. Pflanzenschutz ist eine wichtige Maßnahme, um Ernten zu sichern und damit die Nahrung für immer mehr Menschen auf der Welt.

    27
    • Knut Ludwiczak sagt

      SEit wann soll man Ahnung haben, um einen Posten in der Politik zu besetzen, das Gegenteil ist doch richtig, je weniger Ahnung, desto eher landet man in der Regierung.

      4
    • Smarti sagt

      Obstbäuerin, ja es ist schon der Wahnsinn, wieviel Zerstörung so ein einzelner dummer Mensch anrichten kann. Oezdemir und seine Einflüsterer können sich in einigen Jahren rühmen, für den Hungertod von Hundertausenden ( oder Millionen ? ) Menschen verantwortlich zu sein.
      Wäre ich in dieser Regierung – ich würde Panik schieben. Davon habe ich im ganzen Video nichts gespürt.

      4
      • Obstbäuerin sagt

        Bis dahin beziehen die meisten ihre exorbitanten Ruhegehälter. Von denen wird keiner seine Stromrechnung nicht bezahlen können. Vielleicht tritt auch eine plötzliche Amnesie auf, wenn sie den Plenarsaal das letzte Mal verlassen? Wer weiß?

  12. Frikadellen piet sagt

    moin Bio Nachhaltigkeit Umbau der Landwirtschaft sehr viele Worthülsen ich weiß gar nicht genau ob er weiß wie wir zur Zeit Landwirtschaft betreiben und die ganz große Frage Umbau der Stelle wer soll das bezahlen bei den Preisen eine Antwort darauf habe ich nicht gehört

    6
    • Frikadellen piet sagt

      ach so ich habe nur die ersten paar Minuten gehört den Rest vielleicht mal nachher noch an wenn das lohnt

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.