Allgemein
Kommentare 12

Alex – Habt ihr in diesem Jahr…

… einmal so gelacht, dass euch die Tränen kamen?

… in die Augen eines Tieres geschaut und darin die Welt gesehen?

… eure Lieben im Arm gehalten und einfach nur ihre Nähe gespürt?

… etwas erlebt, dass euch vor Glück sprachlos gemacht hat?

… etwas bis weit über eure Grenzen geleistet und beim Anblick des Ergebnisses alle Mühen vergessen?

… vor gedecktem Tisch gesessen und dafür Dankbarkeit empfunden?

… verzweifelt auf etwas gehofft und es am Ende auch bekommen?

… mit der Sonne im Gesicht in der Natur die Zeit vergessen?

… eine Idee gehabt, die euch so begeistert hat, dass ihr vor Aufregung nicht schlafen konntet?

 

Habt ihr in diesem Jahr gelebt und nicht nur funktioniert?

 

Ich wünsche allen Lesern im neuen Jahr Gesundheit, schöne Zeiten und reiche Ernten. Sorgt gut für euch selbst, damit ihr für andere sorgen könnt.

 

Eure Alex

(Aufrufe 590 gesamt, 1 heute)

12 Kommentare

  1. Sandra Schobel sagt

    Hallo Alex,

    in diesem neuen Jahr habe ich noch nicht alles gemacht, was Du aufzählst, aber für das vergangene Jahr kann ich die Frage eindeutig mit JA beantworten ;o)

    Man muss sich mancher Sachen oft auch bewusst werden, dann kann man sich auch gut an der Schönheit im Kleinen erfreuen.

    Ich wünsche Dir, dass Du all diese Sachen auch in 2016 erlebst!

  2. Andreas Schmid sagt

    Viele Christen danken Gott vor dem Essen für das gute Essen, das auf dem Tisch steht.

  3. bauerhans sagt

    wenn ich den frühpensionär treffe,der seine “noch verbleibende zeit” nutzt, um mit dem auto durch europa zu fahren,mit dem man wochen vorher einen privaten termin abstimmen muss und der mich ein klein wenig bedauert,dass ichs ja nur aufs weizenfeld schaffe,denke ich,dass es mir doch verdammt gut geht!

    • Stadtmensch sagt

      Wieso nimmt er denn nicht das Fahrrad oder den Zug (Nachtzug nach Lissabon)?
      Was ist eigentlich auf dem Beitragsbild zu sehen?

      • Bauer Willi sagt

        Das Bild wurde von Alex in einem chinesischen Restaurant aufgenommen. Zu sehen sind weiße und schwarze Holzstäbchen und zwei Hälften eines Glückskekses, der einen Zettel enthielt mit der Aufschrift “Lächeln ist ansteckend. Probieren Sie es doch mal aus”. Der weiße Untergrund ist die Tischdecke. 🙂
        Alles klar?
        Bauer Willi

        • Stadtmensch sagt

          Ahja – jetzt sehe ich es auch, danke! Es wäre natürlich sehr hilfreich gewesen, wenn zufällig ein Teil der Speisekarte mit den Angaben zu Herkunft und Haltung des verarbeiteten Geflügels ins Bild geragt hätte 😉

        • Stephan sagt

          Hallo Willi,

          ich habe aber auch länger überlegen müssen.
          Der Bezug von Glückskeksen zur Landwirtschaft erschließt sich nicht jedem .

          Ein frohes gesundes 2016

          Stephan

    • Sandra Schobel sagt

      findest Du das jetzt negativ, dass er es so macht? Es klingt so ein bisschen raus….
      Ich finde das toll, Reisen ist superschön und ich hoffe, ich kann später auch mal lange durch Europa reisen ;o)

      • bauerhans sagt

        ich nehme an,du meinst mich.

        ich finde das ok,dass er verreist,nur wäre mir das zu hektisch!

        ich bin früher oft in anderen ländern gewesen und konnte bei den leuten in der küche sitzen,wo man sehen konnte,wies denen ging.

        • Sandra Schobel sagt

          das muss nicht hektisch sein, es ist immer eine Frage der Gestaltung und der eigenen Wahrnehmung ;o)

          Andere fanden es auch hektisch, dass wir dieses Frühjahr in nicht mal drei Tagen bis zum Nordkapp hochgefahren sind, wir hatten unseren Spass dabei ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert