Statement
Kommentare 21

Wann ist das Wasser vegan?

Wisst Ihr es?

Am Wochenende in einem Bio-Supermarkt gesehen. Mit dem Vegan-Zeichen. Das glaube ich sogar. Der Preis gilt für 0,33 l.

Interessantes Geschäftsmodell… 😉

meint Euer Bauer Willi

 

(Aufrufe 903 gesamt, 1 heute)

21 Kommentare

  1. Ostendorf ( nur mit einem F am Ende) sagt

    Nur zum Nachrechnen.
    Unterstellen wir das in einem Tanklastwagen 27 m³ Wasser passen, sind dieses 27000 Ltr oder 818181 Flaschen zu 0,49 € somit 40090 € .
    Dafür bezahlen Sie bei meinem OOWV ca 25 € .
    Das gleiche macht auch eine Getränkefirma von Lidl.
    Wasser beim OOWV kaufen, und in PE-Flaschen abfüllen, und bei Lidl verkaufen ( Saskiaquelle).
    PS. dieses ist ausgerechnet in Süd-Oldenburg, wo ja angeblich das Wasser so mit Nitraten belastet sein soll.

    0
  2. Dorfmensch sagt

    Leider fehlt ein Warnhinweis auf den Flaschen. Auch Bio-Mineralwasser enthält eine chemische Verbindung, die im Übermaß aufgenommen für Menschen tödlich ist: Dihydrogenmonooxid.

    0
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Dihydrogenmonoxid ist farblos, geruchlos, geschmacklos und tötet jedes Jahr Tausende von Menschen. Die meisten dieser Todesfälle treten durch unbeabsichtigtes Inhalieren von DHMO ein. Dennoch sind die Gefahren von DHMO viel weitreichender. Fortgesetzter Kontakt mit seiner festen Form führt zu schwerem Gewebeschaden. Die Symptome von DHMO-Einnahme sind starkes Schwitzen und Urinieren, möglicherweise auch Sättigungsgefühle, Übelkeit, Erbrechen und Unregelmäßigkeiten der Körperelektrolytwerte. Für Abhängige bedeutet der DHMO-Entzug den sicheren Tod.

      Dihydrogenmonoxid…

      ist auch bekannt als Hydroxylsäure und ist der Hauptbestandteil des sauren Regens.
      trägt zum „Treibhauseffekt“ bei.
      kann schwere Verbrennungen verursachen.
      trägt zur Erosion natürlicher Landschaften bei.
      beschleunigt die Korrosion vieler Metalle.
      kann Versagen elektrischer Geräte verursachen.
      kann dazu beitragen, die Wirksamkeit von Automobilbremsen herabzusetzen.
      ist in Tumoren tödlich erkrankter Krebspatienten gefunden worden.

      Verschmutzung erreicht epidemische Ausmaße

      Dihydrogenmonoxid-Anteile sind in nahezu jedem deutschen Fluss oder See und auch in der Nordsee gefunden worden. Die Verschmutzung ist jedoch schon weltweit verbreitet, und die Substanz ist sogar im ewigen Eis der Antarktis nachgewiesen worden. DHMO war im vergangenen Jahren in Deutschland für Sachschäden in Höhe von Millionen von Euros verantwortlich.

      Handelt JETZT und verhindert die weitere Verunreinigung unserer Umwelt. Schreibt euren Protest an die Bundesregierung. Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben!

      Ich häng immer ein Schild hin, da Steht drauf:

      Achtung, dieser Baum ist mit Dihydrogenmonoxid gespritzt.

      Seit dem hat kein Fußgänger mehr einen Apfel angefasst.

      5+
  3. Paulus sagt

    Wenn ganz normales Wasser als bio oder vegan verkauft (und auch gekauft) wird, bedeutet dies zunächst nichts anderes, als das die BWLer aus der Marketingabteilung ihrer Company einen guten Job gemacht haben; soviel Ehre muss sein, auch wenn ich dieser Zunft kritisch gegenüber stehe.
    Das klitzeklein gedruckte auf der Rückseite der Flaschen liest eh keiner und ist immer nur ein „Auszug“ aus der Analyse, in dem ausschließlich positive Merkmale aufgezeigt werden. Um dem ganzen, trotz Unterlassung einen seriösen Anstrich zu geben, dient vorzugsweise ein Institut aus Taunusstein.
    Genau so wenig macht sich kaum jemand die Mühe die Analysewerte seines örtlichen Trinkwasserversorgers einzuholen. Selbst wenn, muss man es immer noch verstehen. Diese komischen chemischen Begriffe und die vielen Nullen nach dem Komma sind ja auch nicht jedermanns Sache.
    Was in dem am besten kontrollierten Lebensmittel, gemeinhin als Trink- oder Leitungswasser bezeichnet, so alles drin ist – oh je oh je! Die MINT-befreiten unter uns dürften es genau genommen nur noch zur Klospülung verwenden.

    1+
    • Inga sagt

      Wenn man einen gewissen Mineralstoff unbedingt aus gesundheitlichen Gründen braucht, dann schaut man schon nach,
      aber bevor man so viel Geld da hinter her wirft, kann man auch die Analyse des heimischen Wassers suchen und vergleichen.

      Und wenn man sich schon so viel Mühe gemacht hat, dann kann man auch in den üblichen Lebensmittel suchen, ob die das gleichen Mineralstoff auch enthalten.
      Schon hat man viel Geld gespart.

      Dass man als Werbemanager viel Geld verdient weiß ich!
      Und dass die die Massenmedien dazu benutzen weiß ich auch!

      0
  4. Philipp sagt

    Deutlich teurer als Biomilch im Supermarkt, auf den Liter hochgerechnet. Was trinken Kühe? Ach Wasser….. Das ist schon alles sehr komisch.

    2+
    • Inga sagt

      Das gelingt nur, wenn die Menschen keinen Zugang zur Natur mehr haben!

      Neulich im Bahnhofsladen sagte eine Mutter zu ihrer ca. 8 jährigen Tochter:
      Und dann dürfen wir das gute Volvic nicht vergessen.
      Was soll denn das Kind denken und dann seinem eigenen Kind dann mal erzählen?

      1+
      • Ehemaliger Landwirt sagt

        Während deutsche nach Frankreich fahren um dort das Mineralwasser zu kaufen, kommen die Elsässer nach Baden und kaufen deutsches Mineralwasser.

        kennst Du den geschmacklichen Unterschied zwischen Vittel, Volvic, Fudschiwasser und dem normalen Leitungswasser, es gibt keinen Unterschied!

        1+
        • Brötchen sagt

          du ehemaliger! es gibt da schon Nuancen. dem Kunde sein himmelreich. zu ostzeiten hat ein Beutel zum einkaufen gereicht, heute fahre ich mit Hänger vor;).

          meine eierkäufer schwärmen von dem guten Geschmack. ich bin da auch eher nüchtern. aber sonst würden die meine Eier nicht kaufen. ich mähe auch jeden Tag eine Karte grünes. wird zunehmend schwierig. beregne schon.

          über die Verpackung kann man psychologisch auch den Geschmack suggerieren.

          0
            • bauerhans sagt

              „Möhren im Winter, Kartoffeln gedämpft, Weizen, quetschgerste, Mais und Erbsen geschrotet aber wenig.“

              fällt mit der aussteiger ein,der damals nach dem buch von dem engländer fütterte,muschelkalk war auch dabei!
              nur die fraßen das nicht und er brachte es hierher,ob meine schweine das verwerten könnten,nö,überhaupt gar nicht!

              0
            • Brötchen sagt

              bauerhans.. muschelkalk bekommen die Hühner auch, hat auch den magensteineffekt.
              geht auch weg. im mischfutter ist genug Kalk drin, bräuchte es eigentlich nicht. aber was tut man nicht alles für das liebe Tier!

              0
          • Inga sagt

            Der gute Geschmack bei Eiern, Brötchen

            kommt wohl vom Futter, wie auch die Farbe vom Karotin im Futter kommt.
            Kann man dem auch künstlich zusetzen!

            Wie fütterst du deine Hühner?
            auch mit Gras und Kräuter?

            0
            • Brötchen sagt

              Inga…im Sommer viel Gras und alles aus dem Garten, Unkraut geht alles weg. ich mähe jeden Tag. beim gras viel Sauerampfer, spitzwegerich dabei. manchmal häcksle ich auch. ich suche spezielle stellen, wo es gut ist.

              mischfutter höveler landkorn, Möhren im Winter, Kartoffeln gedämpft, Weizen, quetschgerste, Mais und Erbsen geschrotet aber wenig.
              die rassehühner sind manchmal von der schalenstabilität nicht so gut.

              die Rasse hat meines Erachtens auch Einfluss! ich vermehre meine Tiere selber, dass ist aufwändig.

              1+
        • Inga sagt

          Nein Ehemaliger,

          das ist zum größten Teil Einbildung, denn das brauchen die Menschen, wenn sie nichts anderes haben.

          Aber wenn man am Tag 1l Apollinaris trinkt, das hilft dem Knochenaufbau (Osteoporose) schon ganz schön, weil es viel Kalzium hat.
          Je mehr man diese Stoffe braucht, umso mehr liest man die Analyse der einzelnen Mineralwässer. Jedes hat eine andere!

          Die sind regional verschieden, weil das Regenwasser verschieden Erdsichten durchläuft, wo es die Mineralien mitnimmt, bevor es zu Grundwasser wird.

          Aber wenn man kerngesund ist und das Kalium auch aus anderen Nährstoffe, wie Käse hohlen kann!

          0
  5. bauerhans sagt

    das ist speziell für erleuchtete,die eine potenz über anderen schweben,gemacht.
    für den literpreis bekomme ich hier einen m3 leitungswasser.

    3+
  6. Thea S sagt

    Schon sehr merkwürdig, wenn auf der Webseite steht „Auf einem Jahrhunderte dauernden Weg von der Oberfläche bis zur Quelle durchdringt das Wasser die verschiedenen Gesteinsschichten“, als nicht-Bioprodukt aber durch „Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden“ kontaminiert sein könnte.
    Aber es ist alles offensichtlich rechtens, wie der BGH urteilte: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2012&Sort=3&nr=61563&pos=0&anz=148
    oder auch hier https://www.test.de/Biomineralwasser-Mineralwasser-kann-Bio-sein-4442517-0/

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.