Bauer Willi
Kommentare 30

Erklärung Anthony Lee

Hier die Erklärung von Anthony Lee, warum er bei LsV nicht mehr mitmacht

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

(Aufrufe 4.127 gesamt, 3 heute)

30 Kommentare

  1. Hans Vetter sagt

    Wer über 50 % seines Einkommens auf Subventionen stützt macht sich eben Abhängig.
    Das ist bei Lee das gleiche wie bei den meisten Bauern.

    2
    • André sagt

      @H.V. wenn ich so ein stumpfen nachgeplapperten Schwachsinn lese, kommt mir echt das K…en.
      Bitte erstmal informieren, was “Subventionen” denn für die heutigen Bauern überhaupt bedeuten – vor allem was die dafür als zus. Gegenleistung bringen müssen.
      Aber es ist ja einfacher hier plumpe Polemik abzusondern.

      11
  2. Hans Berlic sagt

    Die Bauernproteste hätten der Beginn einer Gesamtumkehr sein können. Dann gingen Hunderttausende “gegen Nazis” demonstrieren. Von der Ampel unglaublich geschickt und perfide organisiert.

    44
    • zmp_nachfahre sagt

      …und noch auf der Basis einer Luftnummer, die man schon seit einiger Zeit in der Schublade hatte!

      9
    • Die meisten hängen immer noch am Parteien-System und glauben den örr. Medien und das ist genau das Problem!
      Unter anderen haben auch Willy und Ralf Paulsen an einem Video Meeting speziell zur WHO speziell für die Landwirte teilgenommen und es wohl nicht verstanden? https://www.youtube.com/watch?v=_uH1usNjvNs
      Ich stehe hinter den Landwirten und wünsche mir eine Kommunale-Selbstversorgung, aber wenn die Landwirte nicht aufwachen wird das nichts!
      FAKT IST: Die Landwirtschaft soll laut WHO- IHR weltweit abgeschafft werden!
      Ich habe auf Willy gehofft das er die Landwirte aufklärt aber das hat leider nicht geklappt?
      Jetzt haben wir Marco Hintze von den „Freien Bauern“ um Hilfe gebeten.
      Wäre toll, wenn er mit Antony ein Aufklärungsvideo für die Landwirte machen könnte?
      Marco war von Anfang der Corona Proteste dabei und hat die Spaltung nicht mitgemacht! Im Osten sind die Menschen halt viel weiter als hier im Westen.
      Jeder sollte sich so langsam auch selber mal hinterfragen.

      5
    • Inga sagt

      Das ist ja die Antwort derer, die sich nicht damit befassen wollen, denn dann müssen sie sich ja Mühe geben.
      Das Vorurteil auffrischen ist leichter.

      Dumm darf man ja ruhig sein, man muß sich nur zu helfen wissen.

  3. Dirk Andresen - ex Bundessprecher LSV sagt

    Anthony hat provoziert – hat klar und deutlich Stellung bezogen und hat viel Zustimmung bekommen.
    Und genau das ist einigen Akteuren in der Führungsebene aufgestoßen.
    Der Anfang vom Ende ist schon früher eingeleitet worden.
    Der LSV bewegt sich auf die politische Bedeutungslosigkeit zu.

    19
    • Arnold Krämer sagt

      Der DBV war und ist immer in der Bittstellerrolle gegenüber der Politik und auf “Reparaturbetrieb” ausgerichtet. Personen wie Lee stören da nur, auch wenn er in der Sache meist Recht hat. Wenn der LSV auf denselben Kurs einschwenkt, ist er überflüssig.

      Der DBV kommt mit dem Schaden, der agrarpolitisch in Brüssel, Berlin und den Ländern angerichtet wird, personell und inhaltlich nicht mehr mit. Es gibt zuviele Brandherde gleichzeitig, deren Konsequenzen man oft zu spät erkennt, wie z. B. den Green Deal, das Lieferkettengesetz, das Renaturierungsgesetz, das Tierschutzgesetz, usw, usw.

      16
      • Uwe Helmke sagt

        Nein der DBV weiß schon sehr genau was er macht. Das hat Programm. Es geht ihm nicht um die bäuerliche Landwirtschaft sondern um die Agrarindustrie. Speziell der nachgelagerte Bereich.

        9
    • Mark sagt

      “Der Anfang vom Ende ist schon früher eingeleitet worden.” Genau, nämlich als man sich auf die unsäglich dumme Zukunftskommission eingelassen hat. Daran waren Sie nicht unbeteiligt!!

      5
  4. André sagt

    Ungefähr das, was ich auch schon hier https://www.bauerwilli.com/anthony-lee-nicht-mehr-sprecher-bei-lsv/ vermutete.
    Auch wenn der Vergleich sicherlich hinkt, für mich ist das vergleichbar mit dem “Weggang” von Tony Kroos vom FC Bayern zu Real Madrid.
    Manchmal muss man sich halt vom Pöbel lösen um zur Weltklasse aufzusteigen.
    Das Potenzial ist jedenfalls da. Ich wünsche ihm dabei alles erdenklich Gute und dass er nie aufhört sich in der in dieser Art zu engagieren.

    13
    • Reinhard Seevers sagt

      Jaaaa, die Bestäuber u.a. für Getreide und Wein sind wichtig, sagte auch schon die Julia.🥳🍺

      12
    • Susanne Lorenz sagt

      Superstarke Rede.
      Bin auch auf die Bauernproteste aufgewacht und habe erkannt das es nicht weitergehen kann mit unserer Regierung!

      Schade fand ich auch wirklich das sich die Proteste in Luft aufgelöst haben.

      Normalerweise müsste jeder Landwirt diese Video auf seiner Seite haben finde ich .

      4
  5. Sonja Dengler sagt

    Mutiger Mann. Die Bürger haben in ihrer Mehrheit die Bauern als Aufwecker erlebt – und sie erhoffen sich weitere Proteste. Und um an Antony Lee zu erinnern “wir haben null erreicht”: es braucht in D einen sehr, sehr langen Atem, um etwas zu erreichen.
    Hauptsache, es rennen nicht mehr genug mit in den Abgrund, das hat er schön ausgedrückt

    22
  6. Wunderlich Werner sagt

    Lieber Anthony, sehr gut gesprochen aus den gleichen Gründen bin ich nicht mehr Mitglied in der CSU und im Bauernverband und anderen Verbänden nur noch im MR.
    Viele Grüße mach weiter so!

    19
  7. Ich stehe hinter Anthony und vertraue Ihm!
    Aber auch er weiß genau wie Willy und viele andere Landwirte nichts von den Plänen der WHO-WEF Eliten? Sonst würde er oder auch Willy darüber reden, weil es genau die Landwirte am meisten betrifft! https://gemeinwohl-lobby.de/category/who/
    Die Eliten von „WEF und WHO“ sind die Strippenzieher und unsere regierenden sind nur deren Marionetten! Was erwartest Ihr von denen?
    Ohne unsere Landwirte sind wir definitiv aufgeschmissen!
    Ich bin im Team von Marianne Grimmenstein und wir hoffen auf viele Herzensmenschen die uns mithelfen die Welt von Unrat zu befreien!
    Ich wünsche mir gemeinsam mit unseren Landwirten einen NEUANFANG „Ohne Parteien. System“ in kommunaler Selbstverantwortung-Versorgung. Was wollt Ihr?
    Aber solange die Landwirte nicht die ganze WAHRHEIT erfahren bleibt die Spaltung bestehen und wir haben keine Chance wieder zusammenzufinden ob geimpft oder nicht geimpft spielt für mich keine Rolle! Wir wurden belogen und betrogen und kein Ende ist in Sicht!
    Die Corona-Maßnahmen und mRNA-Injektionen waren/sind der größte Medizinskandal aller Zeiten und ein Verbrechen an der Menschheit!

    Für Menschen mit Nebenwirkungen gibt es Hilfe, aber nicht von den verantwortlichen Impf-Ärzten https://www.shg-hilfe-zur-selbsthilfe.de/home/selbsthilfe-gruppe-mrna-plus/
    Die RKI-FILS sind Beweis genug! Wir brauchen eine Corona-Aufarbeitung in jedem Bundesland und auch in den Kommunen. Bitte helft mit den Ungerechtigkeiten zu beenden! https://www.youtube.com/watch?v=_bxLwoam3Qw
    Pressekonferenz der internationalen Menschenrechtsorganisation
    “UNITED FOR FREEDOM”
    https://www.youtube.com/watch?v=5Kx0YKXWvLg
    Münchner WHO-Symposium (Vollständige Aufzeichnung)
    https://www.youtube.com/watch?v=lUFsyp31T3c&t=9422s

    Wir alle müssen unsere Kinder-Enkelkinder schützen und jeder kann etwas tun!
    Brief-/Postkartenaktion No War https://gemeinwohl-lobby.de/aktion-no-war/
    Mitwirken bei Aktionen und Newsletter bestellen.
    https://gemeinwohl-lobby.de/newsletter-3/

    6
  8. Uwe Helmke sagt

    Ich habe die Gründung vom LsV hautnah miterlebt. Ich habe miterlebt wie der DBV den LsV bewusst zerstückelt hat. Nun ist der DBV dabei auch LsV 2.0 zu zerstören. Ich kann Antony Lee verstehen dass er das nicht weiter mit tragen kann. Es muss wohl erst alles den Bach runter bevor der Deutsche wach wird und sich bewegt.

    36
    • Inga sagt

      Endlich nimmt mal einer in den Mund, dass

      wir uns von den Einfluß des Wohlstands nicht beeinflussen lassen dürfen, bzw. nicht gleich machen lassen dürfen. Egal was wir für Aufgaben haben.

      Ob im LSV oder DBV , die können sich doch nicht von diesem Einfluß alle regieren lassen.

      Bauern können das nicht.

      3
  9. Frikadellen piet 45 sagt

    schönen guten Abend er hat ein paar oder viele sehr gute Worte gesprochen ich bin auch da sehr gespannt wann das die richtigen hören und auch umsetzen vor allen Dingen auch verstehen ich glaube dass das große Problem dass viele Leute vieles nicht begreifen ich glaube nicht dass unser Minister viele Dinge verstanden hat

    13
  10. Volker Lichti sagt

    Ich habe derzeit ein Problem mit den Aussichten für eine neue Regierung. Sollte die CDU einen Partner für eine Koalition brauchen, wer kommt dann in Frage ? Würde der derzeitige und zukünftige Agrarminister die gleiche Farbe wie heute haben, was habe wir dann gewonnen ? Eine neue Wirtschaftspolitik aber die Landwirtschaft wird als Preis hingegeben, dass die Koalition hält. Mit dieser Aussicht wird meine Stimme benutzt um Deutschland weiter zu bringen und die Bauern sind das Opfer. Ich glaube nicht, dass ich trotz der CDU Mitgliedschaft auf Bundesebene meiner Partei treu bleiben kann!

    24
    • Bauer Willi sagt

      @Volker
      Ich habe die Konsequenz schon bei der Europawahl gezogen und Freie Wähler gewählt. Auch weil Personen wie Anthony, Christian Lohmeyer und Marcus Wipperführt sich dafür engagiert haben, als Gegenmodell zu den etablierten Parteien. Was haben wir erreicht? Nichts.

      21
      • Arnold Krämer sagt

        In der Politik kann man wenig bewegen, deshalb unattraktiv für Unternehmer-typen,
        Zuviele Ebenen müssen “bespielt” werden, zuviele Zielkonflikte umschifft werden. Und dann muss man auch noch beim Wähler reussieren.
        Kein Wunder, dass wir das politische Personal haben, was wir haben. Und das richtet zuviel Schaden an, weil das Schielen auf Wiederwahl in Verbindung mit dem typisch deutschen Sicherheits- Gerechtigkeit- und Moralfimmel gesetzgeberischen Aktionismus auslöst. Besonnenheit, Selbstbeschränkung, Demut alles Fremdworte!
        Mittlerweile sind wir soweit, dass der Politikbetrieb nicht nur keine Unternehmer-Typen anzieht, sondern diesen sogar das Unternehmertum nicht nur massiv erschwert sondern teilweise auch verunmöglicht.

        15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert