44 Kommentare

  1. Mr Tom sagt

    Die können so viele Studien erstellen, wie sie wollen.
    Letzten Endes hat es jeder für sich in der Hand, ob er in Zukunft Algen und Käfer isst, ich denke, ich werde auf diesem Gebiet nicht zu den Pionieren gehören.
    Das mit den Gemeinschaftsküchen klingt nicht abwegig, ich kenne genügend Singles, die nicht kochen, weil sie nicht drei Tage danach immer noch Reste essen möchten bzw. alleine am Tisch sitzen wollen. Dies könnte auch in einer Art Hotel, nur eben mit Dauermietern realisiert werden.
    Punkt 4 und 5 passen für mich nicht zusammen, auf der einen Seite werteorientiert, auf der anderen Seite immer höherer Leistungsdruck?
    Punkt 6: Es läßt sich wieder vortrefflich diskutieren, ob nun die extensive oder die intensive Produktion ressourcenschonender ist. Wer hat es in der Hand? Der Konsument an der Ladentheke, da können Umfragen und Studien ergeben, was sie wollen….
    Punkt 7: Auch heutzutage gibt es schon Männer, die von ihren Frauen unterdrückt werden <<<<kleiner Scherz am Rande
    Punkt 8 finde ich spannend, die Apps werden sicherlich von den Krankenkassen eingeführt, je nach Ernährung und Gesundheitszustand wird der Beitrag Monat für Monat neu berechnet. Vermutlich wird es auch einen Index geben, ähnlich dem DAX mit Top/Flop Übersicht….
    Punkt 9: So viel zum Thema Direktvermarktung
    Punkt 10: Ist das neu?

  2. Schlaumeier sagt

    Ob in der Zukunftsvision auch der Teil der Menschen berücksichtigt wurde, die sich teures Essen von Nestle nicht leisten kann, wage ich zu bezweifeln. Hier wird mit “Zukunftsvisionen” Marketing betrieben um den eigenen Absatz zu sicheren! Nudging lässt grüßen. Aber bei all den politischen Turbulenzen wird wohl manches Wohlstandphänomen neu überdacht werden müssen auf seine Auswirkungen auf alle Menschen und den egoistischen Wohlstandsfetischisten

  3. Alexis Zsipras sagt

    Sehe da viele Chancen für die LW bzw. Sie sind auf Rohprodukte angewiesen, mit differenzierter Qualität. Darauf arbeite ich auf den Gebieten hin, die ich beeinflussen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.