Bauer Willi
Kommentare 22

Wiesen walzen

Laut dem Antrag des bayrischen Volksbegehren Artenvielfalt soll das Walzen von Grünland nach dem 15. März in Bayern verboten werden. Ab 2020.

Mich als Rheinländer würde interessieren, ob ihr in diesem Jahr mit einen solchen Verbot hättet leben können. Heute ist ja der 16. März.

Bauer Willi

 

(Aufrufe 2.323 gesamt, 1 heute)

22 Kommentare

  1. Schneewalzer sagt

    Bei uns in Oberbayern liegt teils noch so viel Schnee auf den Wiesen, das Betrieb auf der Langlaufloipe ist.

    0
  2. Christian Bothe sagt

    @Kamm,nur mal so ein paar Zahlen für Sie,viel Physik aber eben auch ein Argument zur Diskussion,H.Kamm
    In Kurzfassung:
    Der Kohleausstieg und das Verbot von Verbrennungsmotoren etc. sind unnötig, die Folge einer Fiktion vom angeblich
    durch CO2 verursachten menschengemachten Klimawandel. Das widerlegen allein die Mengenverhältnisse.
    CO2 mit einer Konzentration von 0,038 %, jedes 2630igste Luftmolekül, davon menschliche Emission von 0,00046%,
    d.h. jedes 217.390ste Luftmolekül, können physikalisch keine relevante Wärmerückstrahlung, damit keine Erderwärmung, bewirken
    bzw. CO2 kann kein Wirkungsfaktor für die Steuerung des „Klimas“ sein.

    1+
  3. Raimund Kamm sagt

    Offensichtlich mangelt es einerseits in diesem Forum schon an der Fähigkeit, einfache Texte zu verstehen. Und tummeln sich andrerseits Klimawandelleugner und andere Nicht-Umweltschützer sondern Umweltverderber. Schade, denn die Petitionsvorschläge von Herrn Kremer-Schillings sind ja im Prinzip gut. Ich verabschiede mich wieder. Hatte die Ehre.
    Raimund Kamm

    0
    • Christian Bothe sagt

      Fortsetzung…
      Übrigens: höhere CO2 Konzentration in der Atmosphäre führt in der Biosphäre
      durch das Gleichgewicht zwischen Exkretion/Emission und Akkumulation sogar zu höheren Erträgen in Land- und Forstwirtschaft.

      0
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      @Raimund Kamm

      Die überwältigende Mehrheit der Klimaforscher ist sich einig, dass sich das Klima verändert und dass vom Menschen verursachte Kohlendioxidemissionen diesen Prozess beeinflussen.

      Die überwältigende, nicht alle, deshalb darf die Frage erlaubt sein, warum sie den User Friedrich so angreifen.
      Mangelt es den Klimaforschern die andere Meinung haben, auch an der Fähigkeit die Texte des Herrn Kamm zu lesen?

      3+
  4. Klaus Schmid sagt

    Ei Ei Ei , dann ist an den Chemtrails doch was dran. Da geht es mit Maulwurfshügeln auf den artenreichen Wiesen und Weiden Bayerns los und am Ende löst das eine Weltverschwörung aus

    0
  5. Altbauer Jochen sagt

    Und ab 1. April ist das Betreten von Rasen und Grünflächen verboten,
    -könnte ja ein Insekt unter die Füße kommen.

    4+
  6. @ Friedrich
    >>Diese Vorschläge können nur von Dummen kommen, denn wer ist schon bereit sich Stundenlang in die Unterschriftenschlange zu stellen für einen „Sonnengemachten Klimawandel“<<

    Mit Ihrer Leugnung des menschengemachten Klimawandels stellen Sie sich ins Abseits. Befremdlich, dass Ihnen (Stand Sonntag, 17.3. 11:15) 27 Personen zugestimmt haben. Das bestätigt das Bild, dass viele von uns Umweltschützer/innen von dem lautstarken Teil der konventionellen Landwirtschaft haben.

    2.
    Als Nicht-Landwirt kann ich das Thema "Walzen nur bis zum 15. März" nicht beurteilen. Aber vielleicht ist der Initiatorin des Volksbegehrens in Bayern an dieser Stelle ebenso ein Fehler unterlaufen, wie Dr. Willi Kremer-Schillings bei seiner sympathischen aber unbedachten Forderung "die Umwandlung von einem Drittel der Parkplätze von Einkaufszentren und Supermärkte in Blühflächen", bei der er vermutlich nicht bedacht hat, dass solche Parkplätze auch in Bauwerken sein können.

    Raimund Kamm, Augsburg

    Unabhängig hiervon,

    Raimund Kamm, Augsburg

    0
    • Bauer Willi sagt

      Es spielt doch keine Rolle, ob die Parkplätze in einem Gebäude sind! Macht es nur noch schlimmer.
      Außerdem wissen Sie genau, was ich damit aussagen will. Aber so drückt man sich erfolgreich vor der Verantwortung.
      „Wir Umweltschützer – ihr Bauern“. Sie haben aber auch gar nichts verstanden, lieber Herr Kamm aus Augsburg…

      7+
      • Raimund Kamm sagt

        Ich hoffe, Herr Kremer-Schillings, Sie haben mich missverstanden. Oder unterstützen Sie die von mir kritisierte Leugnung des menschengemachten Klimawandels?

        Raimund Kamm

        0
            • Ackerbauer sagt

              Das läuft immer noch, aber bei weitem nicht mehr so pervers wie in den letzten Jahren.

              0
              • Fred Huber sagt

                Also echt. Mir fehlen die worte! Chemtrails… das jemand so was wirklich noch für bare Münze nimmt! Und dann noch HARRP und CERN! Manche Leute sind 80er! Obwohl… der g5-Ausbau dient auch nur dazu uns zu unterdrücken. Und erst all das vergiftete essen! IMPFUNGEN! Und erst die Nazis mit ihren Geheimnissen am apropos mit ihren Flug Scheiben!!!1! Ich glaube wir werden alle sterben… 🙁

                2+
                • Fred Huber sagt

                  Ach diese von der elite unterwanderte autokorrektur! Das dass noch niemand aufgefallen ist! Es sollte heissen: die Nazis mit ihren geheimbasen am südpol. WACHT AUF!!!

                  1+
                • Ackerbauer sagt

                  Denn Aluhut und die Iluminaten haben sie noch vergessen 🙂

                  0
      • Paulus sagt

        Bauer Willi ist mit seinem Blog schon seit längerer Zeit ganz offensichtlich überfordert. Wahrscheinlich liest er die Kommentare nur noch hastig ohne sich die Mühe zu geben Zwischentöne oder „das zwischen den Zeilen gesagte“ zu verstehen.
        Nach meiner Wahrnehmung ist es auffallend.
        Irgendwelche Parolen in den Raum zu stellen und darauf zu hoffen, dass sich eine genügende Anzahl sog. Follower einfinden, die sich gegenseitig die Köpfe heißreden ist auf Dauer zu wenig.
        Sobald irgendeine unbedeutende Politikerin oder eine noch unbedeutendere Medientussi sich ihm anbiedern gerät es bis zur Peinlichkeit. Verfolgt doch mal wer sich hier mit wem austauscht.

        0
        • Brötchen sagt

          Paulus meines Erachtens macht Alois nur noch das technische.
          Er hat ja jetzt etwas Unterstützung durch „Gastautoren“
          Auch muss ich Willi in Schutz nehmen zur Zeit ist viel Arbeit. Bei uns legen sie schon Kartoffeln. Ich muss noch Wiese nachsäen und den Garten machen. Diese s Jahr ist alles sehr zeitig. Salat im Gewächshaus ist drinnen und Küken wachsen auch. Muss noch Eier wenden.
          Willi ist clever. Er hält den Blog am köcheln. Ansonsten springen die Leser ab.
          Naja und ich muss nun auch nicht ständig die Leier vom Philosophen oder von dem aluhut haben. Deine Sachen lesen ich ganz gerne. Schönen Abend. Heute kommt steimle!

          1+
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Es gibt Parkplätze in Parkhäusern und im Freien.
      Ich denke mal, dass der Herr Kamm genau weiß, was Bauer Willi in seiner provozierender Forderung gemeint hat.

      Glauben sie eigentlich. dass von den 1,7 Millionen, die unterschreiben haben, 100 wissen, das der Termin 15. März vom Wetter abhängig ist?

      Sie behaupten von sich, sie wären ein Umweltschützer und diejenige, die für ihr essen sorgen sind halt keine.

      Gestern und heute kamen die Prospekte der Discounter in das Haus geflattert (für mich ist dies auch eine unnötige Umweltverschmutzung), morgen gehen die 1.7 Millionen in die Geschäfte um die Angebote zu kaufen, ach was sind wir für tolle Umweltschützer.

      9+
  7. Friedel sagt

    Sollen die nur so weitermachen, dann habe ich bald keine Lust mehr, obwohl ich Kühe liebe und die Kühe mich, wie jeder bestätigen kann, der mich kennt.

    14+
  8. Friedrich sagt

    Wir haben im März bis jetzt 72 ltr. Regen bekommen. Das Land wäre überhaupt nicht befahrbar. Grundsätzlich wäre mit diesem Gesetz das Walzen verboten , denn in Normaljahren ist oft der Boden noch gefroren. Ohne Walzen und einebnen des Grünlandes von den Maulwurfshaufen müßen unsere Tiere kräftig die mit der Maschine aufgenommene
    Erde fressen. Ein Unding. Diese Vorschläge können nur von Dummen kommen, denn wer ist schon bereit sich Stundenlang in die Unterschriftenschlange zu stellen für einen „Sonnengemachten Klimawandel“. Wie wollen die denn der Sonne die Unterschriftenlisten zukommen lassen ? Hier hat der Mainstream schon so stark zugeschlagen , daß den Leuten das eigene Denken entschwunden ist und die alles glauben . Kann nur raten sich breiter zu Informieren und überall nur 50% glauben , denn dann kommt man der Realität schnell auf die Spur.

    37+
  9. Klaus Schmid sagt

    Ab dem 16.3. stellen die Maulwürfe das Maul werfen ein, diese komischen Hügel verunzieren dann die Wiesen nicht mehr. So macht das Sinn (vgl. MG Art. 56/3)

    10+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.