31 Kommentare

  1. Nach den Veganern übernehmen die Chemitarier. Das ist überhaupt die Lösung aller Probleme.

    Die Nahrung wird in Chemiefabriken auf der Ebene der Elemente synthetisiert. Die Elemente können dem Meer entnommen werden. Dort ist auf dieser Ebene alles vorhanden. Tierhaltung und Ackerbau werden damit vollkommen überflüssig. Die frei werdenden Flächen können entweder in Naturkulisse mit Wolfschutzgebieten umgewandelt werden oder stehen zur Versiegelung bereit. Auf Insekten muss keine Rücksicht mehr genommen werden, auch nicht auf Regenwürmer. Und Glyphosat ist damit Schnee von gestern.

    Bis es soweit ist, ist Astrid gefragt, die endlich auch mal die Gewalt beim Ackerbau anprangern könnte. Schließlich werden auch Nahrungspflanzen nicht artgerecht gehalten und Ähren rücksichtslos von ihren Halmen getrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.