39 Kommentare

  1. Martin sagt

    Ich habe die Lösung für das mir nicht verständliche Problem wir leben doch in einer Marktwirtschaft meinetwegen auch Kapitalismus es ist immer so der mit der besten Idee überlebt der Rest ist doch „scheisse“ also weg damit die fängt unser Sozialstaat wohl auf kriegen wir mit anderen auch hin und nur nebenbei wenn genug milchbauer weg sind verdienen die anderen richtig viel .Problem gelösst.

    0
  2. Hans-Jürgen Gresch sagt

    Marktwirtschaft funktioniert nur dann wenn alle Erzeuger zu gleichen Bedingungen produzieren dürfen. Das trifft für deutsche Bauern innerhalb Europas nicht zu und Weltweit schon gar nicht.

    2+
    • Josef sagt

      Das trifft nicht einmal innerhalb Deutschlands zu. Um die ungleichen Bedingungen wenigstens teilweise auszugleichen, wäre es nötig, die 5 Milliarden Subventionen pro jahr in D dafür zu verwenden. Statt über pauschale Flächenzahlungen diejenigen zusätzlich zu begünstigen, die schon die besten Bedingungen haben. Ein Milchviehbetrieb mit Grünland im Vollerwerb wird genauso mit ca. 300EUR/Ha gefördert, wie ein viehloser Ackerbauer, der nur Mais und Getreide anbaut und ein ausserlandwirtschaftliches Einkomen hat. Das ist Verschwendung von Steuergeldern ohne sinnvolle Wirkung.

      1+
      • Hans-Jürgen Gresch sagt

        Sehe ich genauso. Am schlimmsten trifft es seid Monaten die Betriebe die eine umfangreiche Milchvieh und Schweinehaltung betreiben. Während Marktfruchtbetriebe sich zurücklehnen können sind wir 365 Tage für unsere Tiere da.

        1+
  3. Josef sagt

    Reiner Aktionismus, der die Ursache, eine zu hohe Produktionsmenge nicht beseitigt. Soll ALDI mehr für die Milch zahlen wenn sich die Vertreter der Molkereien gegenseitig unterbieten um die Milch irgendwie los zu werden ?

    1+
  4. Inga sagt

    Ja,
    da hat es die Atomindutrie besser, wenn die in Not (Atommüllbeseitigung) sind, dann zahlt der Steuerzahler!

    Hat das die Milcherzeugung nicht verdient?

    0
    • Inga sagt

      und Milchprodukte!

      Kann man Käse auch auf den Grill legen?

      Die Eisdielen verbrauchen ja auch viel Milch, oder?
      Nicht nur Sahne

      0
      • Andreas Schmid sagt

        Ich wollte eigentlich als Milchbauer etwas Werbung für die Schweinebauern machen. Denen geht es genauso „dreckig“, obwohl sie einen viel niedrigen Selbstversorgungsgrad haben.

        0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.