Bauer Willi, Video
Kommentare 11

Live vom Acker: Organischer Dünger

Wir haben am 6. April Gärsubstrat (aus einer Biogasanlage) ausgebracht. Absolut verlustfrei, weil er direkt bei der Ausbringung eingearbeitet wurde. Nächste Woche wollen wir Zuckerrüben säen. Mehr im Video:

(Aufrufe 655 gesamt, 1 heute)

11 Kommentare

  1. Borkenkäfer sagt

    Die Klimareligion sollte nicht so weit getrieben werden, dass man sich nicht mehr rasiert. Keine gute Darstellung.
    Sehr schlechtes Video. Die Bürger wissen nicht was eine Scheibenegge ist und man sollte die Technik schon filmen.
    Lüge 1. Gärreste stinken nie.
    Lüge 2 Gärreste dünsten noch Methan aus und sind per se klimaschädlich weil Methan klimaschädlicher ist als Kohlenstoff
    Lüge 3 Bauer Willi nutz die Nährstoffsituation aus und zwingt den abgebenden Betrieb zu Einarbeitung die natürlich Geld kostet. Sein Motiv ist nur das Geld und nicht das Klima. Denn dann würde er Rinder oder Schweinegülle nehmen und Bauern unterstützen und nicht die Energieindustrie

    0
    • bauerhans sagt

      mir hatte man 30 m3 pro ha in die w-gerste gefahren,ohne zu fragen.
      dem werde ich ne rechnung schicken.

      0
    • Schmeckt gut sagt

      Zu 1 Gärreste riechen sehr wohl. Wir haben mehrere BGA in der Nähe.
      zu 2 in welchen Mengen. Wieviel nach Einarbeitung
      Zu 3 wir alle wissen, dass du BW hasst. Diese Aussage ist ja wohl die Lüge,den der abgebende Betrieb entscheidet ja, wo die Gülle hingeht und wieviel übernommen an Kosten wird

      2+
    • Bauer Willi sagt

      @Borkenkäfer
      Schlage vor, dass Du das nächste Video machst. Mailadresse steht im Impressum. Danke. 🙂
      Und noch eine Frage: ist das jetzt der vierte Account, mit dem Du hier kommentierst?

      0
      • Borkenkäfer sagt

        Das mit den Accounts habe ich ihnen erklärt. Das hing damit zusammen, dass Ihre Technik geklemmt hat. (ich dachte wir siezen uns?) Was haben Accounts mit Gülle zu tun?

        Was muss ich dafür zahlen, wenn sie sich nicht mehr „Bauer“ nennen? Würden da 500€ reichen? Und würden weitere 500€ reichen damit sie ganz von Sendung gehen?

        Sie reagieren nicht auf Argumente und Kritik. Was soll man da noch machen um sie daran zu hindern den nachkommenden Generationen zu schaden?

        3+
  2. bauerhans sagt

    bei uns ist das ausbringen von gülle,mist und gärresten an samstagen laut gemeindeordnung verboten.

    0
      • bauerhans sagt

        gute frage!
        ich hatte erwirkt,dass auch an „brennpunkten“ beutel angeboten werden,klappt noch nicht so ganz.

        0
        • Berthold Lauer sagt

          Die Sache mit den Beuteln ist zweischneidig, es gibt Zeitgenossen, die werfen dann die vollen Beutel ins Gras…!!

          1+
          • Ehemaliger Landwirt sagt

            Das sind ganz gut erzogene Hunde, die in den Beutel scheißen, das kenne ich auch. Wenn man denen noch beibringen könnte, diese Beutel mitzunehmen.

            1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.