Medien
Kommentare 33

Kesselfleisch und Milzwurst – ein Tabu?

Ein sehr schön zu lesender Beitrag aus dem Alltag.Gespräch in einem Restaurant über den Verzehr von Innereien und wie die Tischnachbarn darauf reagieren. Für alle diejenigen, die immer noch Fleisch essen „wink“-EmoticonUnd sich nicht einmal dafür schämen…

http://www.quarkundso.de/innereien/

Innereien

Bildquelle Facebook

(Aufrufe 651 gesamt, 1 heute)

33 Kommentare

  1. Friedrich sagt

    Hallo Willi,daß du keine Brägenwurst kennst überrascht mich , da du doch Verwandtschaft
    bei Hoya hast. In Oldenburg wird jedes Jahr der Kohlkönig gekürt. Die essen dort Braunkohl
    mit Brägenwurst, wie überall in Niedersachsen, so zusagen ein Nationalgericht hier. Im
    Winter , wenn es schön kalt ist , schmeckts am Besten , auch am zweiten Tag noch wunderbar.

  2. Rufer aus der Wüste sagt

    Nur wer macht das denn wirklich hier? Den halben Tag in der Kueche stehen und Schweinsfuesse und Koepfe kochen?

    Beitraege sind geschrieben worden aber ich habe noch nicht gelesen das es einer macht.

    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Schweinefüße sind in etwa 1,5 Stunden, der Schweinekopf in 2 Stunden gar.

      Sind die mal am Kochen, dann braucht man nicht mehr am Herd stehen.

      Übrigens, habe mal ein Schweinebauch vakumiert und 27 Stunden im Helia Ofen gegart, bei 60°, probiert das mal aus, ihr werdet erstaunt sein.

      • Rufer aus der Wüste sagt

        Ausser dem ehemaligen Landwirt hat hier noch niemand Schweinsfuesse gekocht?

        Kann das sein ?

        • Sabine sagt

          Gefüllte Schweinefüße mit Linsen sind so ziemlich das Neujahrs-Essen. In Italien kann man die Füße schon fertig kaufen…. nich so dolle, aber selbstgemacht wirklich lecker.

          Türkische Küche ohne Pansensüppchen? Nicht auszudenken.

          Im Ausland essen wir das scheinbar ohne zu zögern…. aber vllt. auch nur, weil der durchschnittliche Touri nicht schnallt, was er da isst.

          • bauerhans sagt

            “Im Ausland essen wir das scheinbar ohne zu zögern…. ”

            da,wo die meisten hinfahren,gibts doch pommes,schnitzel und currywurst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert