Bauer Willi
Kommentare 13

Hochwertig, bezahlbar, fair – ein hörenswerter Podcast

Selten habe ich ein so ausgewogenes Interview über Landwirtschaft, Lebensmittel, Forderungen des Bürgers und Verhalten des Verbrauchers gehört. Doch vorher geht es noch um Inflation…

https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly93d3cxLndkci5kZS9tZWRpYXRoZWsvYXVkaW8vd2RyNS93ZHI1LXByb2ZpdC9wcm9maXQxODgucG9kY2FzdA/episode/L3dkcl81X3Byb2ZpdF8yMDIyMDExOF9kZTliYjYzMy5tcDM

(Aufrufe 1.633 gesamt, 1 heute)

13 Kommentare

  1. firedragon sagt

    In dem Podcast stört mich ein Wort, welches Herr Özdemir gesagt hat *artgerecht*.

    Herr Özdemir,
    Ich muss Sie enttäuschen, die LW kann und will ihre Tiere, die einen bestimmten Wert haben, nicht artgerecht halten – Landwirte sind nicht der NABU (in Erinnerung an das Desaster mit den “Wild”ponys).

    Dazu lesen Sie bitte nachstehenden Linkinhalt, den ich sehr anschaulich finde.

    https://scilogs.spektrum.de/vom-hai-gebissen/tiergerecht-und-artgerecht-eine-betrachtung/

    6
  2. Ostbauer sagt

    Timmermans treibt die nächste Sau durchs Dorf!
    PSM- verbot in Schutzgebieten, auch in Vogelschutzgebieten. Halb Deutschland ist Vogelschutzgebiet. Brüssel ruft förmlich nach Traktoren und Güllefässern! Eigentlich bin ich ja von Natur aus friedfertig; aber: So langsam ist schluss mit lustig!!

    6
  3. Am Ende des Grünen Regenbogens sagt

    Aus Habecks aktueller Rede beim BDI (ab etwa Minute 16:00) :”… nämlich ein starkes, reiches, kräftiges Industrieland zu dekarbonisieren.” — Es sollte klar sein, dass eine radikale Dekarbonisierung Deutschlands tatsächlich “Transformationen von gigantischem historischem Ausmaß” (Merkel beim WEF, 2020) nach sich ziehen werden, aber den Nutzen Deutschlands nicht mehren, dafür aber massiven Schäden auf allen Ebenen verursachen werden

    Ab Minute 16:00 https://youtu.be/3cE7LYGJoF8?t=959.
    Volle Länge: https://youtu.be/3cE7LYGJoF8

    2
    • Zyniker sagt

      “aber den Nutzen Deutschlands nicht mehren, dafür aber massiven Schäden auf allen Ebenen verursachen werden”

      Hm, worauf haben die Regierenden eigentlich geschworen?

      —-

      Alter Volksglaube:

      dem Meineider wächst nach dem Tod die Schwurhand aus dem Grab.

      16 Jahre Deindustrialisierung, (Dekarbonisierung ist nur ein Fragment dabei), und auch Deindustrialisierung der Landwirtschaft.

      1
  4. Hans Gresshöner,Landwirt sagt

    Das sind die aktuellen Sorgen eines Familienvaters!
    Der Urlaub hatte sonst 5000 gekostet,jetzt mehr als 6000!
    (Opa lebt auch mit im Haus und ich weis,er zahlt das Heizöl.Lang lebe Opa!)

    7
    • Zyniker sagt

      “Der Urlaub hatte sonst 5000 gekostet,jetzt mehr als 6000!”

      Ja, da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

      Billigbrot bei Aldi und Lidl ist jetzt auch mal die 20% teurer geworden wie Dein Urlaub, und es gibt immer mehr Menschen, die nicht an den 5000€ Urlaub für Brot sparen können, weil die sich schon vorher keinen Auslandsurlaub leisten konnten.

      Was aber komplett übersehen wird, ist, daß der Preis nur ein zweitrangiges Problem ist.

      Das Hauptproblem ist die Verfügbarkeit: gibt es überhaupt genug für Alle?

  5. Inga sagt

    “Wie schon so oft hier dargestellt, von vielen Diskutanten werden über die Flächenprämien die Lebensmittelpreise niedrig gehalten!!!!”

    Das war schon immer so.
    Das meiste verdient hat der LEH daran.
    Dem und anderen Spekulanten muß das Recht dazu entzogen werden,

    “Schon allein die ganze Energiesituation wird und ist größte Schwierigkeiten bringen!”
    Auch hier muß Spekulanten und Billiganbieter das Handwerk gelegt werden.

    Das können wir uns in dieser Situation nicht leisten.

    1
    • Seevers Reinhard sagt

      …”Billiganbieter das Handwerk gelegt werden.”

      Heute auf DLF ein Beitrag zu der Problematik der Gasversorgung und den viel Kündigungen von Seiten der Billiganbieter.
      Ich kann nur müde lächeln, denn der Kunde war doch derjenige, der immer dann den Anbieter wechselte, wenn ein Billigerer auftauchte. Und die Verbraucherverbände haben das jahrelang durch ihre Beratung, hin zum Wechsel des Anbieters zum Geldsparen unterstützt. Der größte Heuchler ist hier Herr Müller, jahrelanger Geschäftsführr der Verbraucherzentralen und nun Vorsitzender der Bundesnetzagentur….Heuchler allesamt.

      13
      • Brötchen sagt

        Inga der “Billiganbieter” , Verschwender und Preistreiber ist der Staat /aktuelle Politik!

        Die schreien immer “haltet den Dieb” das ist der Dieb, niemand anders.

        Der LEH macht nur seinen Job, so wie die Landwirte ihren Job machen.

        3
        • Brötchen sagt

          Es ist auch nicht sinnvoll und kontraproduktiv “fiktive” und nicht direkt dem Verursacher zuordenbare Kosten zu erheben.
          Das hat noch nie funktioniert und wird auch nie funktionieren!

          3
          • Brötchen sagt

            Bsp. Wasser”verbrauch”, Nitratbelastung, Insektensterben, Biodiversität….usw.

            4
  6. Brötchen sagt

    Danke Willi!

    Am Anfang kommt auch wieder die unausrottbare Legende, das die Politik der Lw. höhere Erlöse “besorgen” kann!
    Wie schon so oft hier dargestellt, von vielen Diskutanten werden über die Flächenprämien die Lebensmittelpreise niedrig gehalten!!!!

    In diesem undurchschaubaren Wust von staatl. Umverteilungsquellen soll nun über staatl. Maßnahmen genau dagegen gearbeitet werden. Dabei gibt es nur zwei Kategorien die dabei Geld verdienen, die “Bodenspekulanten” und der LEH.

    Der Staat sorgt dafür, das Lebensmittelproduktion unbezahlbar wird!
    Das was jetzt noch an Invest. und sogenannter TRansformation stattfindet sind nur noch die Todeskrämpfe, die als Leben wahrgenommen werden!

    Schon allein die ganze Energiesituation wird und ist größte Schwierigkeiten bringen!

    Man sehe sich mal live vor Ort eine Abluftreinigungsanlage an, diese Dinger sind manchmal so groß wie der gesamte Stall! Und da wird Luft durchgedrückt! Das kann nie und nimmer bezahlbar sein!

    12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.