Bauer Willi
Kommentare 6

Hahn kräht rechtskonform

Der Hahn darf weiter krähen. So entschied das Amtsgericht Grevenbroich in NRW und wies die Klage einer  Nachbarin auf Lärmbelästigung zurück.

https://rp-online.de/nrw/staedte/rommerskirchen/urteil-der-hahn-simaul-aus-villau-darf-weiter-kraehen_aid-32256591

Und weiter heißt es in der Urteilsbegründung:

“Dabei komme es nicht auf das subjektive Störungsempfinden an, maßgeblich sei vielmehr das Empfinden eines verständigen Durchschnittsmenschen“.

Ach, hätten wir doch mehr von solchen verständigen Richterinnen…

Euer Bauer Willi

(Aufrufe 1.833 gesamt, 1 heute)

6 Kommentare

  1. Stengel Silvia sagt

    Damit solche Klagen in Zukunft besser von den Gerichten abgelehnt werden können, wünschen sich schon fast 25.000 Landliebende mit dieser Petition einen Schutz wie in Frankreich:
    https://www.openpetition.de/petition/online/ortsuebliche-emissionen-des-landlebens-als-kulturelles-erbe-schuetzen

    Frankreich hat im Januar 2021 ein Gesetz zum Schutz des „sinnlichen Erbes der Landschaft“ als Kulturgut verabschiedet- seitdem können dort auf dem Land Hähne krähen, Kühe muhen und Gänse schnattern!

    Das sollte es auch bei uns geben, denn die Klagen haben gerade zu Corona Zeiten mit Home Office zugenommen. Nun auch schon gegen das Krähen am Tag!

    Darum macht alle bei der Petition mit!
    Sie läuft noch bis Juli 2021 und wird ggf. coronabedingt bis Dezember verlängert.

    2
  2. Philipp sagt

    Über micht hat man sich wegen meines Hahns auch schon beim Ordnungsamt beschwert. Die richtige Anzeige blieb zum Glück aus.

  3. Friedrich sagt

    Heute wird gegen alles geklagt und wenn es das Schreien der Kinder ist. Vielfach haben unsere Mitmenschen den Schuß noch nicht gehört oder wollen ihre angestauten Aggressionen abbauen. Endlich mal ein klares Urteil. Das kann man von nicht allen Richtern oder Gerichten sagen. Habe da schon leider bittere Erfahrungen sammeln müßen , denn Recht haben und Recht bekommen scheint in Deutschland oft ein Glücksspiel zu sein. Enttäuscht bin ich bei vielen Urteilen beim Bundesverfassungsgericht, da hier sehr oft die Regierungslinie und nicht das Gesetz verfolgt wird. Was schrieb dieser Tage die “Baseler Zeitung”. Deutschland ist auf dem Weg zur Diktatur (i. S.Chemnitz). Es wird zuviel im Kanzleramt und zu wenig im Parlament beschlossen. — Da kann man nur zustimmen. Leider schreiben so etwas die Medien in Deutschland nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.