Medien
Kommentare 60

Farmer wants a Wife…

“Bauer sucht Frau”. Eine selten bescheuerte Sendung von RTL, in der sich ein paar arme Gestalten (gegen Geld natürlich) zum Deppen machen lassen.
Doch es geht auch anders: Hier ein Beispiel aus Australien, wo ein ganz anderer, moderner Typ von Jung-Landwirt einigen attraktiven Mädchen gegenüber steht.
Was meint ihr? Sollen wir RTL anschreiben und auffordern, auf eine solche Darstellung umzusteigen? Wäre doch mal eine andere Form der Imagebildung, oder? Diese Frage ist durchaus ernst gemeint. Schaut euch das Video an und sagt uns eure ehrliche Meinung.
Danach können wir ja weiter über Preise und Glyphosat reden…
‪#‎Image‬ ‪#‎Bauer‬ ‪#‎Frau‬ ‪#‎Glyphosat‬ ‪#‎Bauersuchtfrau‬

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Aufrufe 759 gesamt, 1 heute)

60 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Hmm… okay, auch in den Staaten oder Down under geben Oberschichten Trullas ja nicht damit an, dass ihr Sohn mal Farmer werden will.
    Trotzdem sind Landwirte da dort oft mehr respektiert, auch weil sehr viel mehr Leute in für europäische Verhältnisse ländlichen Regionen leben.
    Woher kommt also der schlechte ruf der Landwirtschaft?
    Ich mein, es kann ja nicht nur die bio vs konventionell Diskussion gewesen sein.
    Vielleicht, weil niemand wirklich so genau weiss, was da in der Landwirtschaft passiert.
    Die Landwirtschaft braucht kein anderes Bauer sucht Frau Format, sondern vernünftige Öffentlichkeitsarbeit. Zeigt den Leuten was ihr macht. Ihr habt alle eine Kamera im Handy und man kann alles recht einfach auf tube oder vimeo laden. Da gibt es eine App für.
    Hey, ich mein, es gibt Leute, die verdienen ihr Geld damit ihre Katze beim Spielen mit einem Karton zu filmen (Maru, du bist die Katze überhaupt und jedes deiner Videos verdient die 20 Millionen Klicks, die es hat. Lang lebe Maru!) oder sich vor laufender Kamera zu schminken.
    Da kann man eigentlich nix falsch machen.
    Und bitte sagt auch, dass ihr trotz aller Probleme einen geilen Job habt.

    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Seit die Regale des LEH täglich überfüllt sind wurden wir in übelster Weise von den Medien niedergemacht, in einer Art und Weise, die einem an vergangene Zeiten erinnert.

      Umweltverschmutzer, Subventionsempfänger, Brunnenvergifter und als Dumm wurden wir bezeichnet, selbst beste Schulnoten von Landwirten hielten manche Schreiberlinge nicht davon ab, über Landwirte her zuziehen.

      Da brauchte man sich nicht wundern, dass selbst der Quartalssäufer sich noch zur Oberschicht zählte.

      Eine Mitschuld müssen wir auch bei uns suchen, wir haben dies über uns ergehen lassen.
      Früher haben Bauern Kriege geführt, diese Eigenschaft haben wir verloren. (bildlich gesprochen)

      Der Bauer (meistens sind es Männer mit einer Hobbylandwirtschaft) der keine Frau findet, solle halt ledig bleiben und nicht einen ganzen Berufsstand lächerlich machen.

  2. Altbauer Jochen sagt

    Kann es sein das viele in unserem Land vergessen haben was Respekt bedeutet?
    Einen Berufstand aus Profitgier mit bedauernswerten “Opfern” herabwürdigen
    und einem voyeristischem Publikum zum Fraß vorwerfen.
    Das was RTL macht ist Respektlosigkeit pur ,Pfui Teufel!

  3. Schweinebauer Piet sagt

    Die Bauern sollten dann aber auch normale Sachen machen, wenn sie vom Trecker steigen, zum Beispiel ein Konzert in Hamburg in der Freiheit oder Weltbar besuchen.

    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Na, na
      die Große Freiheit in Hamburg reihst Du unter normale Sachen ein?

      Das ist ja Sodom und Gomorr, da geh ich nicht hin, höchstens zu Dom. 🙂

      • Schweinebauer Piet sagt

        Da sind viele nette Leute und am Hamburger Berg sollte man den Blauen Peter besuchen.

  4. bauerhans sagt

    flotte burschen und hübsche mädels!
    überhaupt kein vergleich zu BsF.
    mein nachbar war gerade in NZ und schwärmt davon,wie locker die da sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.