Bauer Willi
Kommentare 5

Die “Fleisch-Wasser-Lüge” – ein Podcast

Hört sich reisserisch an, oder? Normalerweise mag ich solche Überschriften ja nicht, aber im Falle des Wasserverbrauchs von Nutztieren stimmt es mit der Lüge sogar.

https://www.florianschwinn.de/wordpress/ffe06-die-fleisch-wasser-luege/

Doch stelle ich mir die Frage, ob es eine bewusste Lüge ist oder nur Unkenntnis. Und gegen Unkenntnis kann der Menschheit geholfen werden. So wie im obigen Podcast von Florian Schwinn, der im Gespräch mit Demeter-Bauer Dieter Euler locker und verständlich erzählt, warum das mit den 15.000 Liter pro Kilo Rindfleisch einfach nicht stimmen kann. Aber das haben Sie vermutlich schon immer geahnt. Dann können Sie den Podcast ja weiterempfehlen.

(auf den blauen Button klicken, dann beginnt der Podcast)

 

 

Foto: Dieter Euler

Wer den Text nachlesen will, hier der Link:

https://krass-und-konkret.de/klima-umwelt/die-fleisch-wasser-luege/

https://www.florianschwinn.de/wordpress/ffe06-die-fleisch-wasser-luege/

(Aufrufe 1.294 gesamt, 1 heute)

5 Kommentare

  1. Reinhard Seevers sagt

    Heute ein Artikel in der Regionalprawda über die Entschlüsselung des Genoms der Kartoffel. Darin ist u.a. zu lesen:”…. Im Schnitt benötigt man 1400 Liter Wasser für ein Kilo Weizen und fast 17000 Liter für ein Kilo Rindfleisch. Für Kartoffeln sind es dagegen nur 130 Liter….”

    Die Volksverblodumg geht weiter! 🥴

    1
  2. Reinhard Seevers sagt

    Wieso können eigentlich nicht einmal die Ersteller der Studie dieses Lügengebäude öffentlich erhellen und aufklären, worum es in der Studie eigentlich ging? Wieso sind alle (fast alle) Journalisten und Aktivisten, Politiker und Bewegte Bürger so blind gegenüber der Wahrheit? Ich kann es nicht verstehen…..
    Evtl. sind diese Menschen so leicht zu blenden, weil sie ihr Weltbild nicht neu ordnen möchten?

    6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert