Video
Kommentare 5

Der Gemüsegarten Anfang Oktober (Video)

Immer noch Erntezeit im Gemüsegarten unseres Sohnes. Die Vielfalt ist wirklich enorm. Und weil wir viel Wasser geschleppt haben, fällt die Ernte auch üppig aus. An die Insekten habt er auch gedacht. 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Aufrufe 535 gesamt, 1 heute)

5 Kommentare

  1. Sabine sagt

    Ein schöner Garten. … und es sieht ganz so aus, als hätte Dich das Gartenfieber erwischt. Is schon toll, so ein Gemüsegarten, oder? … auch wenn er völlig unwirtschaftlich ist, aber die eigenen Tomaten haben halt was.
    Dass mit den kreisförmigen Rissen in den Tomaten hat was mit dem Wetterwechsel zu tun. Wenn auf warme, trockene Tage recht übergangslos kalte, nasse Tage folgen, springen bei vielen Tomaten die Früchte, weil die Pflanze den Wurzeldruck nicht so schnell absenken kann. Das hat man halt mal, ist nicht schlimm.

    • Bauer Willi sagt

      Bei den Mengen, die wir ernten, spielen die paar gerissenen Tomaten tatsächlich keine Rolle. Und der Geschmack ist halt unvergleichlich 🙂 Und die Früchte sind unbezahlbar. 😉
      Bauer Willi

  2. Friedrich sagt

    Willi , wie schafft ihr das alles ? Habt ihr die Pflanzen beregnet ? Toller Schaugarten.

    • Bauer Willi sagt

      Das macht fast alles unser Sohn. Und der ist sehr fleißig, was er wohl von der Mutter hat 🙂
      Wir sammeln Regenwasser im alten Güllekeller, der schon 40 Jahre außer Betrieb ist. Von da geht es mit zwei Pumpen und vielen Schläuchen in den Garten. Zuerst haben wir noch Gießkannen geschleppt, aber dann habe ich einen kleinen Regner angeschafft. Steuerlich läuft der aber auf Privat 🙂
      Bauer Willi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.