Bauer Willi
Kommentare 7

Wenn die SPD an die SPD schreibt

Das kommt nicht häufig vor, dass sich Parteimitglieder gegen Vorschläge der eigenen Partei stellen. Wobei so was auch in der CDU vorkommen soll… 🙂

Der Arbeitskreis Landwirtschaft und ländlicher Raum der SPD Hessen-Süd wendet sich heute an die Parteigenossin Svenja Schulze. Es geht um das Aktionsprogramm Insektenschutz, dass auf Kritik stößt. Details lest ihr hier:

AK Landwirtschaft_Schulze_1.

 

(Aufrufe 1.270 gesamt, 1 heute)

7 Kommentare

  1. Das Schreiben sagt nur aus, dass der “Niedersächsische Weg ” auch weiterhin möglich sein solle. So dramatisch, wie es Bauer Willi macht, ist es gar nicht. Auch die Nichtniedersachsen, wie ich, oder jene im obigen Schreiben, kennen nur Teile davon. Die lokale Agenda kennt immer noch kaum jemand, dagegen die Agenda 2010 doch jeder? Carsharing und jetzt neu gemeinsame kostenlose, kommunikationfördernde Handylade”bänke” nicht gerettete Banken mit Solarstrom oder was sonst bei CDU und Grünen regierten Bürgern in Stuttgart oder woanders, SPD, Linke? Nach mehr als 20 Jahren. Eine “Filderpark- Idee”vieleicht bei Schnaps und Wein geplant und nicht mal vom neuen Insektenschutzgesetz bedroht, aber nicht poulär.
    Die UN Konvention zur “Wüstenbekämpfung, die ich für deren Sekretariat in Bonn ins Deutsche übersetzt habe sieht Staaten als Handelnde , “local focus”, vor und muß von einer bestimmten Zahl von Ländern, oft über 100 unterzeichet werden, ehe sie in Kraft tritt.
    Auf so was ” Weg des Wassers, Weg des Feuers etc, von “Schamanen” ähnlich BUND erfundenem und älteren Filmfiktionen um 2000 aktuell, aber keine Realität geworden, vertraue wer will.
    Die Tinte der 9 Unterzeichnenden ist gerade erst getrocknet.

    Luftschlösser bauen kann fast jeder : “5G bis zu letzten Milchkanne” , der noch Verteidigungs -ministerin Annegret.
    Zuletzt förderte BK Merkel nur noch den chinesischen Mischkonzern Huawei, trotz “Mein Name ist Hase”, Helge Brauns Wachsamkeit aus dem Kanzleramt des inhaftierten namensgleichen Herrn Braun (Bauer Hans verschweigt die Pleite seiner bei ihm gekauften Aktien schamhaft) mit seiner ehemalige Firma Wyercard bei München auf Fürsprache des Barons Dr., Lobbyist aus den USA und ehemaliger Verteidigungsminiser :”Ich wurde auch betrogen”). Die Aktien von Bauer Hans sind aber nicht wertlos, sondern werden aufgekauft und kommen vermutlich in die “Bad Bank” von Genosse Steinbrücks Nachfolger mit Bankrettungserfahrung in Hamburg und Kanzleraspirant. “Attempto” ich wage es ist auch das Motto der Uni Tübingen des Boris. Beim Versuchen bleibt es meist auch bei ihm.
    Wem soll jemand vertrauen. Nicht einmal Bauer Willi.
    Beim Chef Ren Zhengfei von Huawei stockt dessen Chipzulieferung aus Taiwan.” für seine Handy. In Deutschland nur aus bloßen Sicherheitserwägungen ni c h t von vorneherein ausschließen” sagte Dr. Merkel.
    Aber Gegnerinnen gegenüber , die sie absetzen wollten, wie ehedem BK Kohl, der jene Geißlers, Späts, Blüms und Süßmuts abservierte, Merkels Förderer und dafür durch sie Bestrafte durch Enzug seines Ehrenvorsitzes, sieht Frau M. auch nicht den verletzen Menschen nur unnützliches, vermutlich.

  2. bauerhans sagt

    Herr Scholz will Kanzler werden,sagt meistens nichts konkretes,aber dass er gewinnen wird.

  3. Ehemaliger Landwirt sagt

    Offensichtlich kapieren die eigenen Anhänger der SPD nicht, was in dem Kopf von Frau Svenja Schulze so vorgeht. Ich frage mich manchmal, ob die beim Donald in der Lehre war.

  4. Gerhard Barmeier sagt

    Nicht nur die SPD Südhessen schreibt an Svenja Schulze, auch SPD-Minister Lies aus Niedersachsen

    • Inga sagt

      Ich denke mal, die Südhessen lieben ihre Natur und kennen Zusammenhänge, sie werden sich von der nichts sagen lassen.

    • Joachim Diesner sagt

      Sie dürfen ich gerne bei Vertretern des Hessischen Bauernverbandes erkundigen, ob er Ihre Einschätzung teilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert