Bauer Willi
Kommentare 51

In eigener Sache…

Der eine kommt…

In den letzten 9 Monaten ist viel gewachsen. Und seit gestern ist er da: unser erster Enkel! Wir freuen uns riesig mit den Eltern. Und die Uroma freut sich auch. Jetzt leben auf unserem Hof vier (!) Generationen. Wir sind dafür sehr dankbar.

… der andere geht

Nach über 4 Jahren guter Zusammenarbeit hat sich Alois vor einiger Zeit aus unserem Zweier-Team „Bauer Willi“ verabschiedet. Im Sinne der gegenseitigen Wertschätzung wünsche ich ihm – wohl auch in eurem Namen – alles Gute.

Denkanstöße, Informationen und so manche provokanten Ansichten wird es – wie gewohnt – weiter geben…

…aber vermutlich etwas reduzierter

Zeit ist ein kostbares Gut. Meine neuen Pflichten als Großvater (klingt ja schon irgendwie ungewohnt) verlangen vermutlich in der nächsten Zeit mehr Aufmerksamkeit in der Einübung dieses neuen Aufgabenbereichs.

Da ich die Arbeit in den sozialen Medien jetzt alleine mache, bitte ich um Verständnis, wenn das Freischalten von Kommentaren, die Antworten auf Mails oder andere persönliche Nachrichten etwas länger als gewohnt dauern können. Auch die Frequenz, mit der neue Artikel erscheinen, könnte sich in Zukunft etwas verändern. Nach wie vor freue ich mich über jede Zusendung, jede Information, jede Anregung und jeden Gastbeitrag, die den Keim zu einer interessanten Diskussion in sich tragen. Schickt diese an willi@bauerwilli.com

Twitter und Instagram

Seit einigen Wochen bin ich auch bei Twitter und Instagram aktiv. Bei Twitter finden sehr interessante Diskussionen auf fachlich hohem Niveau statt. Anmelden lohnt sich, selbst wenn man nur mitliest. Die Bedeutung von Instagram hat sich mir noch nicht richtig erschlossen. Ist vielleicht auch eine Frage des Alters. Hier die Adressen:

https://twitter.com/BauerWilli_org

https://www.instagram.com/bauer_willi_official/?hl=de

 Videos

Die Videos werden zukünftig etwas einfacher sein, weil deren Erstellung viel Zeit und technische Kenntnisse erfordern. Ich übe noch, will aber auch nicht zu viel Zeit auf Perfektion verwenden. Hauptsache, der Inhalt ist interessant. Und wenn ihr selber interessante Videos habt oder kennt: immer her damit. Damit ich sehe, was alles so geht…

Für Facebook-Freunde

Noch ein Hinweis für meine Facebook-Freunde: Da die Seite aus internen Gründen jetzt über einen anderen privaten Account läuft, ist die Anzeige meiner Freunde weg. Da ich nicht dauernd umschalten möchte, sollten mir meine Freunde und Freundinnen bei Interesse eine neue Freundschaftsanfrage schicken. Das macht die Sache für mich einfacher.

So, Leute, ich muss jetzt weg, der Enkel ruft…  🙂

Euer Bauer Willi

 

(Aufrufe 2.199 gesamt, 1 heute)

51 Kommentare

  1. Inga sagt

    Die alten aus den 50igern sind ja nur Amies, willst du die gelten lassen?

    0
  2. Ferkelhebamme sagt

    Herzlichen Glückwunsch Opa Willi!
    Mit diversen Internet-Präsenzen muss man aufpassen, dass man sich nicht zum Sklaven ebendieser macht. Weniger ist manchmal mehr. Auch eine geringere Zahl an Artikeln wird deinem Blog glaub ich nicht schaden, im Gegenteil: so manche Diskussion könnte auch noch ausführlicher geführt werden.
    Was Opa sich an Zeit für einen genommen und wie er die Welt erklärt hat, vergißt man sein Leben lang nicht. Viel Freude am gemeinsamen Welt-Entdecken wünsche ich euch! 😊

    2+
  3. Der Brandenburgbauer sagt

    Moin Willi, auch von mir als immer sehr kritischer , Ossi unbd fast Pole ,
    herzlichchen Glückwunsch. Das ist erhlich gemeinnt, bei allen Differenzen
    die es ab und zu zwischen uns mal gibt. Geniese jetzt diese Situation,und
    erzähle einmal Deinem Enkel wie es einmal war als Du,gedacht hast wie man diese Welt , hätte änderen können.

    2+
  4. Paulus sagt

    Neben Bauer Willis-Blog der für mich durchaus wichtig ist, auch noch auf Facebook, Twitter und Instagram unterwegs zu sein halte ich für ambitioniert, um nicht zu sagen für überflüssig. Wer meint überall mitklimpern zu müssen, klimpert halt so mit. Also – ich hätte da im Rentenalter etwas Besseres zu tun.
    Schade dass der Alois nicht mehr dabei ist. Ich habe seine Beiträge sehr geschätzt und hoffe nur, dass sein Ausscheiden nicht gesundheitlich bedingt ist.

    Ich gratuliere den Eltern zu ihrem Nachwuchs weil ich weiß wie toll das ist. Omas und Opas sind ganz sicher wichtig, sofern man sie auf Distanz halten kann. Sind jedenfalls unsere Erfahrungen, und selbst zwei erwachsene Generationen unter einem Dach sind doch nur bedingt zu ertragen. Jetzt seid doch mal ehrlich liebe Leute.
    Wir sind jedenfalls froh darüber, dass sich unser Tochterherz nebst Lebensgefährten ins außereuropäische Ausland begeben hat und beide dort erfolgreich sind. Mama und Tochter telefonieren täglich und ich selbst konnte ihnen auch schon Vorteile verschaffen. Distanz schafft Nähe, ob man es glaubt oder nicht. Scheiße ist für mich die Sache mit dem Flieger weil ich mit etwas zu langen Knochen ausgestattet bin.
    Nun zurück zu den Bauern in der x-ten Generation mit der Attitüde des Adels …

    2+
    • Mark sagt

      „Sind jedenfalls unsere Erfahrungen, und selbst zwei erwachsene Generationen unter einem Dach sind doch nur bedingt zu ertragen“ Es gibt sicherlich auch andere Erfahrungen. Vor- und Nachteile wiegen sich auf, wenn dies jeder einsieht ann es durchaus funktionieren. Der mainstream gibt allerdings vor, dass es nicht zu funktionieren hat …..

      1+
      • Paulus sagt

        Mark, ich denke es ist im Normalfall eben nicht der Mainstream sondern eher die Lebenswirklichkeit, die ein Mehrgenerationenmodell sinnvoll macht oder diesem im Weg steht. Bäuerliche Familienbetriebe zählen für mich zu den Sonderfällen.
        Wir selbst haben so etwas gedanklich schon mal durchgespielt, zumal wir im Stande wären vorhandene LW-Gebäude in einer bevorzugten Gegend zu Wohnzwecken umzubauen. Im Resultat hätten wir mit großer Wahrscheinlichkeit unsere Tochter in ihrer privaten und beruflichen Entwicklung behindert, und das unter ausschließlich egoistischen Aspekten.
        Es ist ein Unterschied ob ich einer Hofnachfolge aufgrund der Grundfläche und des damit verbundenen Grund- und sonstigen Vermögens eine relativ gesicherte Existenz übergeben kann, oder ob ich meine Erben allein angesichts zunehmenden eigenen Alters in eine gewisse Bredouille zwinge.

        Wenn der Kleine Kremer-Schillings die 19. Generation auf dem Hof antritt, finde ich das toll und halte den bäuerlichen Stolz ohne Neid für berechtigt. Das versteht nicht nur der gute Bauer Willi jetzt wahrscheinlich nicht. 🙂

        1+
    • bauerhans sagt

      „… zwei erwachsene Generationen unter einem Dach sind doch nur bedingt zu ertragen.“

      unsere tochter war mit 18 ausgezogen,mit 30 wieder eingezogen,allerdings in eine abgeschlossenen wohnung im haus,niemand kommt dem anderen in die quere.
      mithilfe am wochenende im garten gehört zu ihren aufgaben.

      0
    • Ferkelhebamme sagt

      Mit getrennten Haushalten geht‘s. Als die Kinder sehr klein waren, hat Schwiegermutter mir geholfen, jetzt sind beide Pflegefälle und wir sind dran. Wer schiebt demnächst deinen Rollstuhl? Unsere Kinder sind super sozialisiert, wissen was Rücksicht und Hilfsbereitschaft, aber auch Konfliktfähigkeit ist. Manchmal knallt es halt auch ordentlich.
      Jedenfalls heben sie sich in Schulklassen voller Egomanen positiv hervor.
      Meine Eltern sind für sie mit dem Rad zu erreichen (Flieger? Also ehrlich…😉) und machen schon mal Unternehmungen mit den Kindern, für die uns die Zeit leider fehlt. Die sie mit uns damals aber auch nicht gemacht haben! So hat wohl alles seine Zeit

      4+
    • Bauer Willi sagt

      @Paulus
      Facebook bekommt nur die Artikel aus dem Blog mit, die werden automatisch rüberkopiert, allerdings nie mit vollem Text, sondern nur einem Teaser. Übrigens schon vom ersten Tag an.

      Twitter ist eine ganz andere Welt, da trifft man auf ganz andere Leute und ich will ja nicht in einer Filterblase bleiben. Deshalb ist das für mich eine ganz neue Erfahrung mit manchen Anregungen. Nix mit „mitklimpern“.

      Alois ist von sich aus gegangen. Mehr will ich dazu dann auch nicht sagen. Gesundheitliche Gründe hatte es jedenfalls nicht, da kann ich Dich beruhigen.

      Vier Generationen auf unserem Hof, aber nicht unter einem Dach. Man ist sich nah (was viele Vorteile hat, wegen dem Flieger und so) kann sich aber auch aus dem Weg gehen (was auch Vorteile hat)

      Jetzt, wo Du es ansprichst, habe ich mal nachgeschaut: der kleine Mann ist tatsächlich die 19. Generation… Aber das verstehst Du nicht… 🙂
      Danke für Deinen guten Wünsche
      Willi

      0
    • Christian Bothe sagt

      Ich kann das gut nachvollziehen mit meinen australischen Enkeln, lieber Paulus vor allem das mit dem Fliegen und den langen Knochen ( ich musste richtig lachen,da ich das auch immer von mir sagte…).Aber nach 16 Jahren AUS sind sie wieder in Deutschland,mal sehen wie lang…

      0
  5. Andi sagt

    Auch von mir herzliche Glückwünsche und viel Spaß in der neuen Rolle.

    1+
  6. Sandra Harms sagt

    Na da Gaturlier ich ganz herzlich willi,
    aber komm jetzt nicht auf die idee deinen neuen titel als ausrede zu benutzen,frei nach dem motto “ ich alter opa brauch…will… dies das und jenes nicht mehr…“ ,das darf der Ehemalige landwirt verwenden, aber bei dir zieht das nicht 😉 in dem sinne, weiter so! was neue ideen und beiträge betrifft, ich bin schon länger an was dran… ZIEL IM VISIER… was das ist werd ich dir demnächst mal in ruhe mitteilen.
    gruss sandra

    1+
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Interessant ist,
      was manche aus meinem Kommentar herauslesen,
      etwas was gar nicht darin steht. 🙁

      0
        • Ehemaliger Landwirt sagt

          „“““jetzt musst Du mit der Oma ins Bett gehen, das bleibt mir bis jetzt erspart.“““

          Kennst Du jetzt die Zahl meiner Enkelkinder?????????? 🙂

          0
          • Sandra Harms sagt

            Da macht man in gefühlten 100 jahren einen scherz…und du gehst gleich ab…

            0
            • Ehemaliger Landwirt sagt

              Selten ist die Frau Harms noch im Forum,
              wenn dann meint Frau Harms sie muss über mich einen Kommentar abgeben.

              Ich bin mit mir im Reinen und fühle mich nicht Älter als ich bin und andere sollten es auch mal probieren.

              0
              • Inga sagt

                Ich bin sehr froh darüber, das ich weiss, wie vor 100 Jahren unsere Landwirtschaft funktioniert hat und vor allem, wie sie unsere Kultur beeinflusst hat.
                Manche „Ewig Gestrige “ wollen das ja nicht glauben!

                Die schaden aber nur sich selbst damit und tun ihren Kinern und Enkeln keinen Gefallen damit.

                0
                • Ehemaliger Landwirt sagt

                  Echt,
                  so alt bist Du schon und Geistig noch voll auf der Höhe. Gratulation.

                  Vorsichtshalber 😉 😉 😉 😉

                  0
  7. Ehemaliger Landwirt sagt

    Mein lieber Willi,
    jetzt musst Du mit der Oma ins Bett gehen, das bleibt mir bis jetzt erspart. 😉

    Dem/ der Kleinen alles Gute und den Eltern lange ruhige Nächte.

    Auch den Alois wünsche ich alle Gute auf seinem weiteren Weg.

    4+
  8. Berthold Lauer sagt

    Herzliche Glückwünsche auch von uns.
    Wir wünschen dir viel und lange gemeinsame Zeiten in deiner neuen Rolle!

    2+
  9. Altbauer Jochen sagt

    Alles Gute für den kleinen Sonnenschein und für die ganze
    Familie in die dieser jetzt hineinstrahlt !
    Es ist eine schöne Zeit wenn man als Opa ( und Oma) die Enkel
    an die Hand nehmen kann und sie neben den Eltern
    auch begleiten darf.
    Viel Glück für euer aller Zukunft !

    5+
  10. bauerhans sagt

    auch von uns Herzlichen Glückwunsch!

    und vergiss nicht,beizeiten den passenden TRETTRECKER anzuschaffen.

    2+
  11. Piet sagt

    Moin Bauer Willi,

    wir gratulieren ganz herzlich zum Familienzuwachs.

    Die Familie

    1+
  12. Mark sagt

    Herzliche Glückwünsche auch meinerseits!
    Wenn die Zeit jetzt knapper wird, spar sie besser bei fratzebook und co ein.

    5+
  13. Obstbäuerin sagt

    Willkommen in den Reihen glücklicher Großeltern, Bauer Willi und herzlichen Glückwunsch auch an die Eltern.

    1+
  14. Günter sagt

    💓 Glückwunsch Opa Willi
    Jetzt fängt eine schöne neue Zeit an, und wenn der Enkel so weit ist deine Hand nimmt und sagt Opa kannst du mir mal helfen,das ist für mich die schönste Zeit.

    2+
  15. Lieschen Müller sagt

    Herzlichen Glückwunsch, ich wünsche Gesundheit und Glück für Baby und Eltern. Es muss ja nicht jeden Tag einen neuen Artikel geben. Dann hat man auch noch mal Zeit über seinen Kommentar nachzudenken.

    1+
  16. Herzlichen Glückwunsch Willi! Auch meine Glückwünsche an die Junge Familie!

    Viel Spaß in deiner neuen Rolle!

    Viele Grüße Biobauer Christian

    1+
  17. Bergbäuerin sagt

    Viel Freude mit der Großfamilie!!
    Mit Artikeln hast Du ja in letzter Zeit schon vorgearbeitet!

    3+
  18. Auf jeden Fall Recht herzlichen Glückwunsch zum neuen Lebensstatus als Opa…..
    Ich wünsche der neuen Großfamilie alles gute und vor allem viel Gesundheit……

    Das mit dem Alois hat mich schon öfter beschäftigt, da ich lange nix mehr von ihm gelesen habe……aber auch ihm alles Gute für die Zukunft…..

    Gruß Klaus Weber

    3+
  19. Gurkenhobel sagt

    Guten Morgen Opa Willi, alles Gute und viel Spaß mit dem Nachwuchs!

    3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.