Alle Artikel in: Bauer Willi

Methan – Freispruch für Rindviecher?

In Österreich hat man an einer meteorologischen Meßstation eine interessante Entdeckung gemacht: Seitdem die Maßnahmen gegen das Corona-Virus eingeführt wurden, geht nicht nur der CO2-Gehalt tendenziell zurück, sondern nahezu gleichsinnig auch der Methan-Gehalt! (Grafik im Link) https://ooe.lko.at/was-ist-mit-der-verdauung-unserer-kühe-los+2500+3204266 Wenn die Mobilität eingeschränkt wird, fahren weniger Autos, weniger Züge und fliegen weniger Flugzeuge. Das erklärt den Rückgang des CO2 und ist logisch. Was aber erklärt den gleichsinnigen Rückgang des Methan? Ich habe diese Frage an Sven Plöger gestellt, der mir auch prompt geantwortet hat. Für eine valide Aussage braucht er aber eine längere Zeitreihe. Wissenschaftler sind halt vorsichtig, was auch o.k. ist. Und dann hat er mir noch geschrieben, dass „sich zufällig mit Beginn der Corona-Maßnahmen auch die Wetterlage komplett geändert hat und durch ein großes Hoch und eine starke Subsidenz Luft aus höheren Schichten hineingemischt wurde.“ Die Gleichsinnigkeit von CO2 und Methan würde diese Annahme sogar stützen. Gibt es noch eine andere Erklärung? In einer amerikanischen Studie zu Intensivweide und Methan-Abgabe durch Kühe steht, dass dort defacto kein/kaum Methan in die höhere Atmosphäre abgeht, weil die …

Zeit für Profis – Zeit für Verbindung

Heute, 27.3.2020 wird wohl die Neufassung der Düngeverordnung verabschiedet. Sie wird nach derzeitigem Kenntnisstand erst am 1.1.2021 in Kraft treten. Aber das ist eigentlich sekundär. Ja, das gesamte Prozedere ist „dumm gelaufen“. Sowohl die Politik als auch die Verbände haben es, um im Thema zu bleiben, verkackt. Alle haben geglaubt, die Klage schon „irgendwie vom Tisch zu bekommen“. Doch die Kommission hat nicht nachgegeben, sie wird vermutlich nur einen späteren Termin akzeptieren. Es ist vorbei, aber es ist kein Weltuntergang. Viele Posts und Texte der letzten Tage sind mir negativ aufgefallen. So meldet sich auch der „Spiegel“ zu Wort und interpretiert einen Brief von LsV in einer inakzeptablen Weise. Es gibt eine Gegendarstellung von LsV, aber das schlechte Image haben wir wieder an der Backe. In diversen Posts wird eine Lebensmittelverknappung aufgrund der Düngeverordung an die Wand gemalt. Vereinzelt wird mit Boykott gedroht. Geht es auch eine Nummer kleiner? Wir brauchen jetzt Verbindung, nicht Trennung. Wir haben derzeit eine Krise, die sich vermutlich bald auch auf die Lebensmittelversorgung auswirken wird. Um die Versorgung der Bevölkerung …

Ratlos…

Ich habe in den letzten Tagen mit einigen Kollegen telefoniert, die Sonderkulturen anbauen, darunter auch Erdbeer- und Spargelbauern. Die sind derzeit,  24.3.2020 um 20 Uhr, einfach nur noch ratlos. Und auch etwas sauer. Warum? Was bisher geschah Auf eigene Initiative hin haben sich Bauern zusammengetan, um ihre Saisonarbeiter aus den letzten Jahren mit dem Flugzeug aus Rumänien nach Deutschland zu holen. Der Landweg ist nicht möglich, weil Ungarn niemanden durchlässt. Zuerst sollte ein Flug in Frankfurt landen. Der wurde abgesagt. Dann kam die Meldung, dass eine Maschine in Dortmund landen sollte. Auch dieser Flug wurde abgesagt. Schließlich sollten die Landwirte ihre Arbeitskräfte am Flughafen in Berlin abholen. Nun wurde dieser Flug auch abgesagt. Ein wirklicher Grund ist bisher noch nicht zu ermitteln. Es heißt, dass die Bundespolizei über das Innenministerium von Horst Seehofer kurzfristig entsprechende Anweisungen erhalten hat, niemanden ins Land zu lassen. Übrigens waren alle Flüge bezahlt. Auf den Kosten bleiben nun die Landwirte sitzen. Danke, Herr Seehofer. Warum osteuropäische Saisonarbeiter? Wer nicht aus der Landwirtschaft kommt, wird sich fragen, warum keine deutschen Saisonarbeiter …

„Wir sollten uns ehrlich machen…“

Diesen Satz „Wir sollten uns ehrlich machen“ habe ich schon häufiger von Julia Klöckner gehört. Und den finde ich richtig. Doch wenn immer und immer wieder betont wird, das etwas sicher sei, werde ich misstrauisch. Norbert Blüm hatte einst auch immer und immer wieder behauptet, die Rente sei sicher. Jetzt wird gleiches von der Lebensmittelversorgung gesagt und doch weiß jeder, dass dies nur für einen begrenzten Zeitraum gelten kann. Schon jetzt zeigen sich Lücken, die zwar noch nicht in der Verfügbarkeit, sondern eher in der Logistik liegen, die derzeit überfordert ist. Denn jetzt essen alle Deutschen wieder zuhause und darauf ist niemand eingestellt. Bald werden die Lücken in den Regalen größer werden, und das ist sicher. Das wissen auch die, die die Bürger jetzt noch in Sicherheit wiegen wollen. Wir Bauern wissen um die tatsächliche Situation. Und die ist, gerade beim Personal, nicht gut. Die Auswirkungen ahnen wir. Düngeverordnung Die Düngeverordnung soll am 27.3.2020 im Bundesrat verabschiedet werden. Der Termin wurde vorgezogen, die Bundesländer hatten faktisch keine Chance, ihre Einwände rechtzeitig und fundiert einzureichen. Davon …

Aktuell: Corona-Paket des BMEL u.a.

Anbei die Pressemitteilung des BMEL von heute, 23.3.2020 mit Regelungen für die Landwirtschaft in der aktuellen Corona-Situation: Coronapaket_BMEL Wichtig für Betriebe mit Saisonarbeitskräften: (Erlass Niedersachsen) Corona_Sammelunterku_nfte_Erlass_MS_20_03_2020_01 Und hier noch eine Allgemeinverfügung des Landkreises Verden Allg.Vfg. Nr. 9_Sammelunterkünfte Verden Ist sicher auch für Nicht-Landwirte interessant.   0

#GrüneHände helfen: Die Tafeln

Wir Bauern sind in der gegenwärtigen Lage privilegiert, weil wir viel draußen sein können und dürfen. Klar, wir haben auch unsere Nöte und Sorgen, aber es wird jetzt viel und positiv über unsere Arbeit gesprochen. Das tut gut, deshalb müssen wir es auch nicht immer wieder selbst betonen. (Im Netz wird mir persönlich da die Selbstdarstellung manchmal etwas übertrieben….) Es gibt eine Gruppe Menschen, die jetzt unsere Hilfe brauchen. Das sind diejenigen, die von den regionalen „Tafeln“ versorgt werden, Nach meinen, zugegeben wenigen Auskünften, fehlt es dort gerade jetzt an haltbaren Lebensmitteln. Ich werde zu unserer Zuckerfabrik fahren und dort 100 kg Zucker in 1 kg Packungen kaufen und der Tafel in unserem Dorf spenden.  Für Mehl habe ich noch keine Quelle gefunden, damit will ich das auch machen, denn nach Anruf dort ist der Bedarf da. Ich fände es toll, wenn ihr dem Beispiel folgen würdet. Wer keine Sachspende machen möchte oder kann, kann natürlich auch Geld spenden. Davon kann man dann z.B. Möhren kaufen… (siehe Logo) Das Logo dürft ihr und jeder andere …

Corona – Segensreiche Gentechnik

Am 20.3.2020 sagte Ministerpräsident Kretschmann in einem Fernsehinterview mit Marietta Slomka im heute-journal, „dass er davon ausgehe, dass spätestens im Sommer ein Impfstoff gegen das Corona-Virus zur Verfügung stände. Die Firma, die daran forsche, wäre ja in Baden-Württemberg„. Es wäre zu wünschen, dass er mit seiner Aussage richtig liegt. Ich persönlich halte es für eine gewagte Behauptung, zumal wenn man weiß, wie kritisch heute mit Zulassungen umgegangen wird. In der Landwirtschaft machen wir dort gerade leidvolle Erfahrungen. Viele Impfstoffe, aber auch Arzneimittel werden gentechnisch hergestellt. (siehe Links unten) Zu den wichtigsten Anwendungsbereichen gentechnisch hergestellter Impfstoffe zählt die Vorbeugung gegen Humane Papillomviren (HPV) Hepatitis B Influenza Meningokokken B Pneumokokken Cholera All diese Impfstoffe sind ein Segen für die Menschheit. Kaum jemand hat ein Problem damit, sich einen gentechnisch hergestellten Impfstoff direkt in den Körper spritzen zu lassen. Selbst vehemente Impfgegner könnten jetzt, im Falle von Corona,  „schwach werden“. Ob die Testphase eines Impfstoffes gegen Corona die gesetzlichen Normen alle erfüllen muss, bevor er zum Einsatz kommt. bleibt abzuwarten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man hier …

Frühlingsgefühle…

Weil Wochenende ist, einfach ein paar wunderschöne Bilder, die mir Bauer Fritz am 20. März aus Ober-Österreich geschickt hat. Danke dafür. Doch jetzt sind Nachtfröste angesagt. Nicht gut…. Übrigens: Die Feuerwanzen im Titelbild halten sich nicht an social distancing….   4

Früher Frühling – ist das eigentlich gut?

Dieser Frage ist Timo Küntzle und Markus Hametner nachgegangen. Timo hat Agrarwissenschaft, Markus Informatik studiert. https://www.addendum.org/klima/fruehlingsbeginn/ Wie die Antwort lautet? Ja, das müsst ihr schon selbst lesen… 0

Saisonarbeitskraft – Vermittlungsportal

Die Aktion #grüneHände wird jetzt professionell. Stefan von AgroBrain.de  hat dazu ein kostenloses Portal freigeschaltet, in dem sich Interessenten (Anbieter von Tätigkeiten und Arbeitssuchende) treffen können. Mehr dazu im Video: Bitte die Info auch an diejenigen weitergeben, die nicht jeden Tag im Netz unterwegs sind. 2