Monate: August 2016

Ich bin Ihr Bauer

Ich bin Bauer. Der Bauer, der Ihre Lebensmittel macht. Und ich habe ein Problem mit Ihnen. In unserer Beziehung von Erzeuger und Verbraucher stimmt was nicht mehr. Und vielleicht haben Sie das auch schon bemerkt. Dass Sie die Lebensmittel möglichst billig einkaufen wollen, weiß ich ja. Vielleicht können Sie auch nicht anders, weil Ihnen sonst zu wenig zum Leben bleibt.  Aber Deutschland hat ja nicht nur Niedriglohnempfänger. Wenn Ihnen Lebensmittel etwas wert wären, würden Sie auch nicht so viel wegwerfen. Und das Sie immer auf alles mögliche achten? Im Zweifelsfall entscheiden Sie sich dann doch für das billigere Produkt. Gut, die Discounter verkaufen jetzt auch Markenprodukte. Dafür gehen die Supermärkte mit ihren Eigenmarken jetzt auch in Richtung Billigware, um ihre Marktanteile nicht zu verlieren. Alles nichts Neues, alle drücken den Preis beim Erzeuger so weit wie es geht. Macht ja jeder so und wer da nicht mitkommt,  muss halt aufhören und ist selber schuld. Auch wenn es sich etwas merkwürdig anhört: Das ist für mich als Bauer nicht das ganz große Problem. Womit ich nicht mehr zurechtkomme sind die Ansprüche, die …

Lieber Herr Kieling

Lieber Herr Kieling, In Ihrem Video vom 5. August zum Thema Glyphosat laden Sie dazu ein, unsere Meinung kundzutun.Sie sind Berufsjäger, ich bin Berufslandwirt, wir haben also beide mit der Natur zu tun, reden also auf Augenhöhe.Gut, von der Jagd habe ich jetzt nicht viel Ahnung. Darum rede ich da jetzt auch nicht mit…. Vom Ackerbau aber schon, denn den habe ich gelernt und da kann ich mitreden. Ich bin übrigens, wie Sie es im Video so schön sagen, ein „ganz normaler“ Landwirt. Sehen Sie sich doch bitte an, was ich zu sagen habe. Würde mich freuen, wenn wir danach weiterreden könnten. Nur im Dialog kommen wir weiter. Ihr Bauer Willi aus dem Rheinland 0

Feldbegang am 6. August 2016

6. August und der erste trockene Tag seit langem. Die Weizenernte geht vielleicht morgen weiter. Daher säen wir heute Zwischenfrucht, in Vorbereitung für die nächste Ernte 2017. Hier kommt Ölrettich in die Erde, der als Fangpflanze für Nematoden dient. Das nennt man biologische Bekämpfung. Wir machen das in unserem Betrieb seit Jahrzehnten. Wir Bauern haben quasi das „Greening“ erfunden. Lange bevor ein paar superschlaue Politiker auf die Idee gekommen sind… Und wir werden das auch weiterhin machen, auch wenn die jetzigen Politiker in Rente sind. Oder eine andere Partei mal wieder das Rad neu erfindet. 😉 0

Andreas Kieling erklärt Glyphosat

Andreas Kieling ist eine Person, der man vertraut. Wir kennen ihn alle aus seinen Wildtier-Beobachtungen und finden ihn sympathisch. In diesem Video erklärt er uns und unseren Mitbürgern den Einsatz von Glyphosat und warum deshalb über diesem Weizenfeld keine Vögel mehr fliegen. Sehr emotionales und ruhiges Video, allerdings mit fachlichen Schwächen. Ob das aber jemanden interessiert? Wer kommt mit seiner Meinung in der Öffentlichkeit durch? Der, der sympathisch und emotional ist? Oder der nüchterne Wissenschaftler mit seinen Fakten? Wie denkt ihr? 0

Down under

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Mail von Charlie aus Australien mit diesen beiden Links. http://www.abc.net.au/news/2016-08-01/bauer-willi-germanys-most-famous-farmer-trying-to-connect/7679180 http://www.abc.net.au/news/2016-08-01/7673038 Er (oder sie?) hat sein Praktikum in der Nähe von Köln absolviert und war erstaunt, in seiner Heimat in New South Wales etwas über deutsche Landwirtschaft zu hören. Und ich war erstaunt über den Bericht. Euer Bauer Willi     0

Bunte Vielfalt – von hia bis do

Die Bitte war, die Sätze: „Das ist hier gewachsen – das kommt von hier“ in eurem Dialekt zu sagen. Vielen Dank für die vielen „Übersetzungen“. Hier, wie versprochen, ein Querschnitt durch Deutschland. Wer noch einen nachliefern will, immer gerne. 0

Verbesserte Suche im Blog

Vor ein paar Tagen wurde in einem Kommentar der Wunsch geäußert eine bessere Suche im Blog einzubauen. Dem Wunsch komme ich doch gerne nach. Ich habe ein „Search-Plugin“ installiert, das nun alle Seiten, Beiträge und Kommentare durchsucht. Somit wird deutlich mehr gefunden, wie bisher.  Die Suchfunktion findet Ihr ganz rechts oben mit Klick auf die kleine Lupe. Wer also mal ein Zitat aus einem Beitrag oder auch Kommentar sucht, der kann ab  sofort detailliert suchen. Bei mehreren Suchwörtern gilt eine „Und-Verknüpfung“, also es ist nur dann ein Treffer, wenn alle Suchwörter in dem gefundenen Dokument vorkommen Die Anzeigereihenfolge geht nach Aktualität. Geht das Suchergebnis über mehrere Seiten, kann man bequem weiterblättern.       Sollte jemand was auffallen was nicht funktioniert, dann schickt mir eine EMail. Oder schreibt hier einen Kommentar. Alois 0

Ich krieg die Krise…

…oder: wenn die Werkstatt nicht überdacht ist. Am 27. Juli haben wir mit der Weizenernte begonnen. Die Körner waren trocken, das Stroh zum Teil noch grün und so machte das Dreschen nicht wirklich Spaß. Die Erträge waren mehr als bescheiden, die Qualität jedoch in Ordnung. Fallzahl, Proteingehalt, Hektolitergewicht auch, wenn auch knapp an der Grenze. Weil das Stroh noch nicht richtig reif waren, mussten wir langsam fahren und Geduld war gefragt. Schon am nächsten Tag war es vorbei. Es fielen zwar nur 2 mm aber die Kornfeuchte war zu hoch, denn dann fallen Trocknungskosten an und das wirkt sich negativ auf den Erlös aus. Feuchtes Getreide kann man aber auch technisch nicht ernten, weil es sehr schnell den Mähdrescher verstopft und es zum sogenannten „Trommelwickler“ kommt. Den zu beseitigen kann lange dauern und drum lässt man Mähen bei feuchtem Stroh besser sein. Wenn ich jetzt (4. August) den Wetterbericht für das Rheinland sehe, bekomme ich echt die Krise. Zu den 11 mm Regen, die in den letzten 48 Stunden gefallen sind (siehe Bild, der schwarze Punkt ist übrigens eine …

Bienen im Hackschnitzelbunker

Hallo Leute. Hier ist der Alois. Ich brauche heute Eure Hilfe. Ich habe an der Bretterwand zum Hackschnitzelbunker wohl einen Bienenstock. Was sind das für Bienen? Sind das normale Honigbienen oder sind das Wildbienen? Kann ich die Bienen irgendwie weglocken um sie zu schützen. Denn wenn ich demnächst wieder Hackschnitzel aus dem Bunker hole mit dem Frontlader, dann könnte ich den Bienenstock wohl erwischen. Wer kann mir einen Rat geben? Danke 🙂 Alois 0