Bauer Willi
Kommentare 25

ZKL: vom “Runden Tisch” auf die “Lange Bank”

Die Leitung der ZKL hat gewechselt. Prof. Strohschneider hat jetzt Aufgaben in Brüssel übernommen. Seine Nachfolge wurde von Prof. Achim Spiller und Frau Prof. Regina Birner übernommen. Top Agrar hat ein Interview mit beiden geführt und sie nach Zielen und Aufgaben befragt.

https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/wir-wuenschen-uns-mehr-mut-und-innovationsbereitschaft-von-politischer-seite-20000584.html?

Mir persönlich fehlt die Vorstellungskraft, dass die Vorschläge, die die ZKL vor Jahren gemacht hat, jemals umgesetzt werden. Trotzdem wünsche ich beiden viel Erfolg.

(Aufrufe 1.833 gesamt, 1 heute)

25 Kommentare

  1. Obstbäuerin sagt

    Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre die Rücknahme der Agrardieselerstattung durchaus okay, wenn dafür noch mehr Geld in die Ökoschiene fließen würde. Da schweben die 90 Milliarden über unseren Köpfen und die müssen von den konventionellen “Verursachern” erst mal abgezahlt werden. Die ZKL als gesamtlandwirtschaftliche Zukunftskommission sehe ich damit gescheitert an. Es ist Zeit eine Interessenvertretung, die nicht unsere Interessen vertritt, zu verlassen oder sehe ich das falsch?

    16
  2. Reinhard Seevers sagt

    Wer sich diesen podcast mit der Frau Pieper von der Agrarwissenschaftlichen Fakultät der Uni Göttingen anhört, der weiß, wie weit Sprache und Ideologie sich in die Lehranstalten dieser Republik eingenistet haben….da ist es kein Wunder, dass es ist, wie es ist.
    Die Mädels sind einfach nur noch naiv mit akademischem Abschluss.
    https://open.spotify.com/show/6w9HYZmZJpTZK7pPd7HMQx

    12
  3. Ludwig sagt

    Mit den beiden Vertretern kann nur Regierungssicht herauskommen. Nur kommende Wahlen können hier etwas ändern. Bis dahin werden unsere Regierenden weiterhin unqualifiziert um sich schlagen. Also Nerven behalten und durchhalten.

    8
  4. Jürgen Donhauser sagt

    Beim Borchertplan blieb für Özdemir nur die Fleischsteuer hängen, die er jetzt zu Deckung des allgemeinen Haushaltes mißbraucht – nicht um die “Tierwohltransformation” zu finanzieren. Das ist ein Missbrauch der ursprünglichen Idee.

    Und bei der ZKL bleibt nur das Schuldeingeständnis von 90 Mrd. Euro/Jahr an Umweltschäden durch die Landwirtschaft hängen. Dies dient wiederum nun als Begründung dafür, noch weitere Auflagen ohne finanziellen Ausgleich den Landwirten zuzumuten.

    27
  5. Jürgen Donhauser sagt

    Ich habe es so satt immer von Professoren Empfehlungen, Ratschläge, Vorschriften zu bekommen, die sich noch nie in der Praxis als Selbstständiger am Markt behauptet haben. Ihr ganzes Erwerbsleben lief in geordneten, planbaren Bahnen ab. Denen fehlt grundsätzlich das Verständnis für die Widrigkeiten und Unsicherheiten die einem als landwirtschaftlicher Betriebsleiter begegnen können.

    32
    • Es war nicht alles schlecht was früher einmal gut war sagt

      Spiller braucht kein Mensch! Ich wünsche ihm auch nicht viel Erfolg. In diesem Land müssen erst einmal zwei Dinge geklärt werden bevor es weitergeht. Erstens: Was wird aus dem Ukrainekrieg, in dem wir längst Kriegspartei sind und uns Unsummen Geld kostet. Zweitens: Soll die vernichtende Klimaschutzpolitik weitergeführt werden mit dem daraus resultierenden wirtschaftlichen Niedergang. Der Green Deal ist gescheitert, die Industrie fordert bereit einen Industrial Deal. Obwohl die Industrie an ihren Problemen selbst mit schuld ist. Wenn das alles geklärt ist können wir über Spiller reden!

      10
  6. Klartexter sagt

    Sorry, falscher Ansatz.
    Die Landwirtschaft in Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte der Effizienz und Ernährungssicherheit, sowohl qualitativ als auch quantitativ.

    Es hat geklappt, weil es keine Zukunftskommission und keine ideologische Politik gab.

    Bitte alle agrarphilosophischen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen ablehnen und um das Kerngeschäft kümmern.

    25
  7. Smarti sagt

    Prof Spiller war übrigens der, der findet dass die Landwirte ruhig mal ein bisschen sparen lernen sollen und deshalb gefordert hat, endlich den klimaschädlichen Agrardiesel abzuschaffen.
    So sind wir wieder ganz am Anfang… von Aff-fähre bis Zukonftskommission sozusagen.
    Kann man die Schlinge noch zerschneiden ? oder wird das Band die Landwirtschaft weiter (er) würgen ?
    Gefühlt sind es eigentlich nur eine kleine Anzahl Bauernwürger: denn die Gleichen kommen ja immer und immer wieder vor. Das gibt Hoffnung.

    20
  8. Smarti sagt

    Immerhin haben die jetzt ein neues Thema für die Demonstrationen der Landwirte aufgezeigt. Eins, dass sie endlich einmal selber beeinflussen lassen:
    Landwirte ( und DBV ) raus aus der ZKL ! Sollen die doch sich ihre Zukunft stricken wie sie wollen. Aber bitte ohne die Landwirte.

    24
  9. Schmeckt gut sagt

    Mit Prof.Spiller kann es nur “den Bach runter” gehen. Er blendet komplett die “Komplexität” auf den globalen Agrarmärkten aus. Wie so viele “Experten” bewertet Spiller die politische Lenkungswirkung bei Eingriffen in globale Märkte falsch. Als Ergebnis sehen wir Chaos bei der Energieversorgung, im Bau, im Agrarbereich, im Verkehrsbereich… Sie “versuchen” zu transformieren und als “Ergebnis” bekommen wir einen Markt, der nicht mehr funktioniert und bei Einflüssen auf die Umwelt deutlich mehr schädigt, als “geplant” und vorhergesagt.

    29
    • Smarti sagt

      Der Titel und das hübsche Titelbild haben mir gleich ein Lächeln entlockt, so ein feiner Humor.
      Die Aussagen der Beiden ? Na ja… da kommt wohl nicht mehr viel… hinhalten, abwarten, Mitleid heucheln, kleine Brocken hinwerfen zur Beruhigung der Meute. Und sonst einfach weitermachen wie gewünscht und gelernt: mit ganz vielen Worten und Phrasen verwirren.
      Immerhin hat es ja ein Satz auch ins Interview geschafft: Mi,mi,mi immerhin hat ja die direkte Konfrontation der Landwirte nichts gebracht… ( frei nach meinem Gedächtnis, genauer Wortlaut vergessen ).
      Beim Nachgucken dann in Top Agrar dann die “interessanten Artikel über Spiller gefunden”.
      Wir sind alle verloren… war das Absicht ? und wenn ja, von wem ?

      12
      • Reinhard Seevers sagt

        Smarti schrieb: “Der Titel und das hübsche Titelbild haben mir gleich ein Lächeln entlockt, so ein feiner Humor.”

        Ja, genau das hab ich auch so wahrgenommen…und die Lange Bank ist zudem ziemlich schrottig. Volltreffer würde ich sagen!

        11
  10. Frikadellen piet 45 sagt

    guten Morgen Herrn Spiller habe ich schon mal kennengelernt den anderen nicht bin gespannt auf das Interview später mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert