Statement
Kommentare 11

Winterfutter

Hier liegt das “Sauerkraut” für die Winterfütterung. Grassilage-Ballen, die das Gras vom Sommer luftdicht verpackt haben. Jetzt ist es Gras-Silage geworden und dient als Grundfutter für die Kühe.

(Aufrufe 629 gesamt, 1 heute)

11 Kommentare

  1. Schweinebauer Piet sagt

    Moin zusammen, wenn man die Ballen liegen lässt, geht das Gras darunter doch kaputt!

      • Schweinebauer Piet sagt

        Vielleicht macht Alois mal Bilder, wenn die Ballen weg sind, dann sieht man vielleicht das tote Gras.

        Als wir noch Bullen hatten, haben wir die Ballen am Hof gelagert. Das war immer einfach beim Füttern.

        • Sandra Harms sagt

          ich hatte meine auch auf dem hof liegen, nachdem einmal welche aufgeschnitten wurden.
          ich hab den ersten schnitt aber mit einem feldhächsler machen lassen und das dann im winter gefüttert wenn alle tiere auf dem hof waren, wegen der größeren menge die man verbraucht. den zweiten schnitt hab ich dann in rundballen einwickeln lassen und auch 4-5 wagen heu in hd bunden gepresst (für die kälber und als notreserve) die rundballen hab ich dann im sommer den milchkühen zugefüttert.

    • bauerhans sagt

      meine betriebsgemeinschaft,die auch 100 kühe und 80 rinder haben,fahren die silage SOFORT ab und lagern sie ein,damit krähen und fasane die ballenfolie nicht anpicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert