Bauer Willi
Kommentare 66

Eine polarisierende Rede…

Was jetzt kommt, hat mit Landwirtschaft nichts zu tun. Ihr solltet das Video aber trotzdem sehen. Es ist die Zusammenstellung von Redetexten eines Mannes, der in wenigen Tagen der Präsident der USA sein wird. So gut wie jeder seiner Sätze polarisiert. Ich habe mir das Video zweimal angesehen…und einige der Kommentare darunter auch…Aber seht selbst und sagt dann, was ihr davon haltet…Mich hat es jedenfalls sehr aufgewühlt…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Aufrufe 838 gesamt, 1 heute)

66 Kommentare

  1. Marko sagt

    Zitat Willi:
    ,,Aber seht selbst und sagt dann, was ihr davon haltet…Mich hat es jedenfalls sehr aufgewühlt…,,,
    Zitat Ende

    Ging mir ebenso.
    Er spricht viele Wahrheiten an.
    Lösungen präsentiert er allerdings in Form von Parolen wie:
    Abrechnung,
    Kontrolle
    und nationalem Interesse, ganz gleich welche Auswirkung das global hat.

    Dies wiederum macht mir Angst.

  2. Der Brandenburgbauer sagt

    Ich möchte bei der nächsten Bundestagswahl nicht vor der Frage stehen, wer ist noch wählbar in diesem Land. Alle Kritik meinerseits gegen die so genannten Etablierten hat ein Ziel . Zeigt endlich den Wählern in diesem Land , und das jetzt und sofort, das Ihr alle die bessere Alternative seid. Ansonsten wird die AFD gewählt. Jeder normal denkende Mensch weis, es wird dadurch nicht besser, eher schlechter, aber die Großen lassen uns keine andere Wahl als Protest zu wählen, um Sie zum radikalen Umdenken zu bewegen.

  3. Friedrich sagt

    In einem “Staatlichen Gemeinwesen” sollte die Waage immer ausgeglichen sein. Aber wenn wir zurückschauen , dann war die Waage in den letzten mind. 10 Jahren nach links aufgeschlagen. Wie heißt es so schön : Druck erzeugt Gegendruck . Viele Jahre haben sich das die “Mündigen Bürger” gefallen lassen und jetzt gibt es plötzlich eine Protestpartei , mit der sich die meisten Protestwähler sicherlich nicht inhaltlich vergleichen, aber der Druck der gegnerischen Elite ist so stark , daß es den Leuten egal ist , hauptsache der Druck läßt nach. So werden die Umwelt-und Tierschutz-Bürokratiediktatoren eben abgewählt. So ist heute schon der Aufschrei groß, obwohl wir die Wahlen erst noch vor uns haben. Politiker die ihre -Wähler als Dumm oder Pack bezeichnen werden es in der Zukunft wohl schwer haben. Auch sollten sich die etablierten Parteien um ihre Stammwähler kümmern und nicht den Großkonzernen oder Banken hinterherkriechen.
    Das wird ihnen jetzt zum Verhängnis. Das Schimpfen auf Trump ist jetzt groß , weil man
    Angst vor den eigenen Wählern hat. In Frankreich , USA und Polen haben die Wähler vom Land , die Städter abgewählt. Auch den kleinen Arbeiter hat die Arroganz der Parteien die Seiten wechseln lassen. Schließlich muß man sich nicht zum Sklaven machen , damit unsere “Eliten” ein fröhliches Dasein haben.

    • Anwalt der Tiere sagt

      Gibt die urbanen und die rustikalen. Muss beides bespielt werden.

      Pendelt sich bald wieder ein zu einer unaufgeregten Koexistenz beider Grundströmungen. Man gewöhnt sich daran, dass Dissens die Demokratie und Freiheit ausmacht und sieht es sportlich.

  4. Anwalt der Tiere sagt

    Trump-Wähler sind zum großen Teil keinesfalls “Abgehängte”, sondern zumeist ältere Menschen mit normalem Aus- und Einkommen, die traditionelle, religiöse Werte schätzen und den in Großstädten beheimateten progressiven Individualismus einschließlich sexueller Toleranz ablehnen. Damit korreliert auch die Ablehnung einer Sprache, die es allen recht machen soll und insbesondere die Vielfalt der Lebensentwürfe und der kulturellen und religiösen Herkunft respektiert soll (Afroamerikaner statt “Nigger”, Schwuler statt “Schwuchtel”). Die political correctness ist in den USA viel ausgeprägter als in Deutschland. So gibt es nicht nur Frauenquoten, sondern an Unis auch Quoten für Afroamerikaner und Hispanics (sog. positive action).
    Dabei ist die Freiheit der Konservativen durch die progressiven Individualisten natürlich nicht wirklich eingeschränkt dank verfassungsrechtlich verbürgter Religionsfreiheit und freedom of speech. Sie sind nur genervt.

  5. Friedrich sagt

    Das hier was passieren muß ,sehe ich auch wie unser Brandenburgbauer. Nächste Woche habe ich die 55.Betriebskontrolle in den letzten 12 Jahren. Das ist dann die dritte Kontrolle in diesem Jahr. Habe immer nicht verstanden warum in den neuen Bundesländern soviel Unzufriedenheit ist. War neulich in Meckl.-vorpommern , Demin,Stralsund,Anklam. Vor der Wende wohnten dort über 70 Menschen/km2 ,heute 48 und in 20 Jahren 30 , so die Hochrechnungen. Jetzt weiß ichs , man muß halt nur mal hinfahren und Gespräche führen. Also doch Stadt gegen Land. Wie soll sich heute was ohne vorhandenes Internet entwickeln.
    Wenn das nächste Kaufhaus 70 km entfernt ist usw. . Unsere Bürokratie wird immer mehr und erarbeiten müßen das die kleinen Leute für einen kleinen Lohn und kleine Rente und unsere Bürokraten bekommen großen Lohn und große Rente. Sind denn unsere kriminellen Autobauer, Bankmanager, oder ä. schon mal verurteilt worden ?Keiner und wenn ganz schnell und wieder auf freiem Fuß (Hoeness) . Unser Kartellamt sollte mal in den VIP-Bereichen der Fußballvereine ermitteln . Dort tummeln sich doch die Preisabsprecher ?! Alle Ämter haben doch in den letzten Jahren versagt. Ob z.B. Migration oder Kraftfahrzeuge überall Totalausfall. Mag garnicht in 2017 an die vielen Wahlen denken.

    • Brötchen sagt

      So sieht es aus Friedrich. Ich sage das Ende der EU voraus und die afd wird bis zu 30 % erreichen. Das mit dem mulmigen Gefühl stimmt. Es wird sich einiges ändern. Ich habe vor 10 Jahren schon amerikanische Verhältnisse geahnt, heißt ich muss mich auf dem Lande selbst verteidigen. Bei uns wurde zum dritten mal Traktoren gestohlen, das ist mehr als Existenzbedrohend.

  6. Der Brandenburgbauer sagt

    Eins ist Fakt, der Wähler hat entschieden Trump soll es werden. Es gilt Ihm eine Chance zu geben. Er hat für seine neue Regierungsriege die Wirtschaft ins Boot geholt. Im Deutschen Bundeskabinett, sitzen Juristen, Ärzte, Lehrer und Wissenschaftler. Die aktuelle Situation zeigt ganz deutlich, mit dieser Riege sind die globalen Probleme, und unsere eigenen die vorhanden sind, nicht zu lösen und für die Zukunft auch nicht lösbar. Deutschland pulvert soviel Geld in die sozialen Systeme was sich rechen wird. Wer Arbeitslos ist und nicht arbeiten will obwohl er kann darf keinen Anspruch auf aufgeblähte Zuschüsse haben. Wenn viele Jugendliche Ihre Zukunft in Harz IV sehen stimmt in diesem System etwas nicht. Darauf muss die Politik endlich reagieren. Deutschland kann sich durch Steuereinnahmen eine Sozialluxus leisten den Leute erbringen die für Ihre Arbeit zum Schluss die Deppen der Nation sind. Das muß die Politik endlich kapieren, ansonsten ist bald Schluss mit lustig.

  7. Anwalt der Tiere sagt

    Man stelle sich vor, ein Rechtsanwalt, eine Rechtsanwältin könnte nur durch Reden im Brustton der Überzeugung einen Beweis erbringen.
    Das wäre doch was, das ganze Auswerten von Dokumenten und Vernehmen von Zeugen würde entfallen. Eine Woche nach Klageeinreichung, also ohne schriftliches Vorverfahren, einen Termin, in dem alles abgehandelt wird, und danach sofort das Urteil. Man spürt doch, ob jemand echt ist und im Recht ist. Was das für Kosten und für Zeit erspart! Das Leben kann so einfach sein und wir machen es uns so kompliziert.

    • bauerhans sagt

      “nur durch Reden im Brustton der Überzeugung einen Beweis erbringen.”

      ich hatte neulich zum ersten mal im leben vor gericht einen vergleich geschlossen,weil der richter wie oben redete und ich im moment unsicher war.

      • Anwalt der Tiere sagt

        Ein Vergleich erspart das Schreiben eines Urteils, den aufwändigsten und einsamsten Teil der Arbeit. Ein Richter, der gut Vergleiche “verkaufen” kann, hat mehr Freizeit.

  8. bauerhans sagt

    ich mache an der börse seit trumps wahl aussergewöhnlich gute geschäfte.
    ich kann wirklich nicht meckern.

    • Institutionelle Anleger verlassen derzeit die Anleihemärkte in Scharen, nur deshalb steigen die Aktienkurse. Hat mit Trump nicht unbedingt zu tun, wohl aber mit steigender Unsicherheit über das Schicksal der Währungen. Luft, die aus der Anleihenblase entweicht, strömt derzeit in die Aktienblase. Zu viele bubbles und zu wenig Substanz! Hoffentlich gelingt Dir auch der rechtzeitige Ausstieg.

  9. Anwalt der Tiere sagt

    Ich habe Sorge, dass Russland nach dem Baltikum greift. Das wäre der Bündnisfall. Wir sind mit dem Gleichgewicht der Kräfte und dem Nachfolgemodell der abschreckenden Übermacht der Nato aufgewachsen und kennen, außer dem kalten Krieg, nur eine Friedensphase. Aber was ist, wenn die Nato nun durch Trump entzweit ist in USA und dem Rest? Putin spielt mit der militärischen Unentschlossenheit der Europäer, insbesondere Deutschlands. Das kann Europa massiv erschüttern. Wer jetzt noch zur Bundeswehr geht und verlängert – jetzt ganz besonders: Hut ab und tausend Dank, liebe Soldatinnen und Soldaten!
    Ich hoffe, dass sich bald abzeichnet, dass Trump die außenpolitischen Prinzipien des Establishments übernimmt.

    • Ich habe mehr Angst vor internen Nato-Konflikten durch einen größenwahnsinnigen Erdogan als vor einem ziemlich berechenbaren Putin. Das Baltikum hat weder Bodenschätze noch große russische Siedlungsgebiete. Das ist einen Krieg nicht wert.

      • Anwalt der Tiere sagt

        Es geht um den Spaß an der Freud’ einer Person oder eines Personen- und Freundeskreises, der materiell alles halt, dessen riesiges Land aber wirtschaftlich in der Kreisklasse spielt und mit nationalistischen Gefühlen erfüllt sein will. Es geht um das Gefühl, Emotionen (postfaktisches Zeitalter).

  10. Andreas sagt

    Die Amerikaner hatten keine Wahl zwischen Gut und Böse sondern zwischen weiter so und Veränderung.

    Nein, das Video wühlt mich nicht auf sondern man ist einfach gespannt was kommt.

    Wird Trump die Nato schwächen und die EU erpressen?

    Wird Trump die Handelsbeziehungen mit uns schwächen und unsere Exportwirtschaft schwächen?

    Gottschalk, hat es gestern im TV gut gesagt. Die politischen Fragestellungen sind so komplex und kompliziert, dass jeder verunsichert ist. Die Frage ob der EURO sinnvoll ist oder nicht oder was die EU überhaupt bringen soll, kann nicht mehr beantwortet werden. Aus meiner Sicht ist es nur eine Frage der Zeit wann das europäische Gebilde auseinander fliegt.

    Wir sollten uns weniger mit Trump und anderen Personen befassen als nach Lösungen und Ideen suchen.

    Was für uns viel entscheidender ist,ist das Verhältnis zu Russland. Da muss man sich schnell annähern. Auch hier versagt die EU.
    Fazit:

    Wir haben ein EU – Problem und kein Trump – Problem

  11. Egomanie ist in diesem Show business namens Politik wahrscheinlich eine Berufskrankheit.
    Immerhin scheint der Schauspieler das auszudrücken, was viele im Publikum so empfinden. Wer diese Rede vor der Wahl gehört hatte, war über den Wahlausgang nicht ganz so überrascht.
    Auch diese neue Vorstellung wird das Publikum bezahlen dürfen, mit neuen Schulden und Inflation. Alle Politiker können nur das verteilen, was andere erwirtschaftet haben oder – noch schlimmer – erst einmal erwirtschaften müssten. Auch Trump kann die nötigen Mittel für seine Ausgabenprogramme nur von der Notenbank und der Finanzwirtschaft bekommen. Und für das Globalisierungs-Dogma ist die Zeit abgelaufen, weil die USA die Rechnungen aus dem Ausland nicht mehr bezahlen können, China wirft US-Anleihen auf den Markt. Nur deshalb steigen jetzt die Zinsen etwas, die von der FED angekündigten Zinserhöhungen belasten die Staatsausgaben mit hunderten Milliarden USD für zusätzlichen Schuldendienst. Eigentlich wäre ein Konkursverwalter gefragt, stattdessen kommt ein neuer Schuldenmacher.
    Man müsste die Regierungen per Verfassung auf maximal 15 % Staatsquote und Null-Schulden beschränken. Dann wäre es egal, wer regiert, denn das Geld würde nicht für Unsinn reichen. Wäre doch eigentlich uramerikanisch…Aber für ein solches Programm wird keiner gewählt, siehe Ron Paul.

  12. Jeder stellt sich mit seineneigenen Worten selbst am besten vor!
    Die Bewertung kann dann jeder Leser/Hörer dann selbst vornehmen.
    Im vorliegenden Fall werden die Taten mit Sicherheit kleiner sein als die Worte, hoffentlich nicht gefährlicher.

  13. Brötchen sagt

    Tja alle reden von Politikern sind so. Wer schon mal auf einer großen Veranstaltung geredet hat, weiß was das hier für eine Leistung ist so eine Rede so! Zu halten, das kann kein Dummkopf sein! Es gibt noch mehr reden von ihm auch live gehalten bei YouTube zu sehen. Das ist ein begnadeter witziger Redner. Und was wichtig ist, er bezieht sich auf die Leute für die Wirtschaft eigentlich da ist! Die Gesetze machen unsere Stellvertreter! Was geht hat man in der Finanzkrise und in der flüchtlingskrise gesehen. Man kann von ihm halten, was man will, auch sein gegen halten bezüglich China finde ich richtig. Er fast genau die Punkte an wo der Hase im Pfeffer liegt. Die totale Globalisierung ist eine Sackgasse und wir Landwirte sind die Opfer! Globalisierung bedeutet auch niemand ist für nichts mehr verantwortlich. Und das sprengt jede Gesellschaft in letzter Konsequenz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert