Video
Kommentare 18

Zwischenfruchtsaat

Aktuell säen wir Zwischenfrüchte. Und Ölrettich + Öllein als Greening. Vorher haben wir die Stoppeln gegrubbert und so das Ausfallgetreide beseitigt. In diesem Jahr standen, trotz Frost im Winter, auch einige Ausfall-Kartoffeln mit drauf. Hoffen wir, dass die nicht noch mal keimen.

 

(Aufrufe 181 gesamt, 2 heute)

18 Kommentare

  1. Eigentlich ein bisschen spaet, oder? Warum nicht schon vor 3-4 Wochen? Stroh weg oder gleich nach dem Maehdrescher einarbeiten und kurz danach Einsaat. Wenn ich mich so umsehe ist da ueberall noch Potential zur Optimierung. Auch koennte die frühe Zwischenfrucht mehr Wirkung auf Insekten, Nurtzlinge und Biodiversitaet entfalten, was ja ein Ziel des Greenings ist.

    0

    • Wenn wir aber eine lange Vegetation haben könnte es zum aussamen der Zwischenfrucht kommen, das will ja niemand, das beeinträchtigt nur die nachfolgende Kultur und erhöht den Pflanzenschutzeinsatz

      0

    • hallo Herr Kraus, auf meinem Betrieb hätte ich das auch gerne so gemacht, aber einige wichtige Punkte sprechen dagegen, so dass ich bis zum heutigen Tage noch keine Zwischenfrucht ausgesät habe.

      – Nach der Zwischenfrucht werden Zuckerrüben gebaut und mein Betrieb arbeitet komplett Pfluglos. Etwas Zeit für die Strohrotte muss ich dem Boden schon geben, bevor ich neu einsäe, sonst habe ich richtige Probleme bei der Rübenaussat und beim Feldaufgang.
      – Ich bekomme noch Gärreste von der Biogasanlage auf die betroffene Fläche, da man nach der Novelle der Düngeverordnung nunmal im Herbst nur noch zu ZF, Raps und Gerste (grob zusammengefasst) düngen darf. Die Gärreste müssen aber innerhalb von 4h mechanisch eingearbeitet werden. Also auch darauf muss gewartet werden.
      – Als 1-Mann Betrieb ist es arbeitswirtschaftlich auch nicht immer ganz einfach, solche optimalen Maßnahmen direkt nach dem Drusch durchzuführen. Wer soll das denn machen, wenn ich noch eine Woche auf dem Drescher sitze und danach auch noch, wegen der späten Ernteverhältnisse, das Rapsland absolute Priorität hat? Der Tag hat leider nur 24 Stunden.

      Vllt. konnte ich ein paar Aspekte verdeutlichen, warum nicht alles immer auf den ersten Blick optimal erscheint. Das ist nicht fehlender Sachverstand sondern hat ganz oft sehr praktische Gründe. Viele Grüße aus Südostniedersachsen!

      0

    • Timothy Reeve , Danke fuer die Diskussion. Genau darum geht es. Ich hatte keinerlei Gedanken wegen Sachverstand oder so. Wie könnte ich entschuldigend sagen: bitte so weitermachen und viel Erfolg in der nachhaltigen Entwicklung Ihrer Boeden! Gruesse aus Mittelengland!

      0

  2. Da hat Bauer Willi eine gute Entscheidung getroffen .Eine N neutrale Einsaat. Bei Klee-Gras Mischung werden 60 kg /ha vom gesamtN Saldo abgezogen. Ob der Klee das aber sammelt?

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.