Wilde Krankheiten…

Hier ist der Alois. In meiner Nachbarschaft, im österreichischen Vorarlberg, ist aktuell bei einem Bauernkind die Tuberkulose (TBC) festgestellt worden. Österreich: TBC bei Bauernhofkind bestätigt – alle Rinder getötet Als Bauer und Jäger im angrenzenden Oberallgäu kenne ich die Hintergründe dieser Tragödie, deren Ursachen einige Jahre oder sogar Jahrzehnte zurück liegen. Das Unheil nahm seinen Lauf darin, dass der Lebensraum des Rotwildes im Winter immer mehr eingeschränkt wurde, vor allem durch touristische Nutzung mit Skigebieten. Das Wild zog sich dann in unzugängliche Schutzwälder zurück und dort wollte man es absolut nicht haben. Also versuchte man das Wildproblem in vielen Gebirgstälern mit sogenannten Wintergattern zu lösen. Das eingesperrte Rotwild machte so in den Wäldern keinen Schaden mehr und konnte sogar noch “fett” gefüttert werden. Doch durch die hohe Wilddichte in diesen Gattern stieg der Infektionsdruck mit Parasiten. Und auch der Tuberkulose-Erreger breitete sich aus. Doch das bemerkte merkte man zunächst nicht, weil so ein Hirsch in seinem Leben eigentlich nie zum Tierarzt geht. Wie aus heiterem Himmel wurde dann im Jahre 2009 bei einem geschlachteten Rind im … Wilde Krankheiten… weiterlesen