Medien
Kommentare 49

Sinkende Milch- und Fleischpreise – Keine Markteingriffe für Landwirte

Der Deutschlandfunk kommentiert die derzeitige Erzeugerpreismisere und meint:

Zitate:

Gleichzeitig waren es die Landwirte und ihre Interessenvertreter selbst, die in den letzten Jahren von der Politik mehr unternehmerische Freiheiten gefordert haben.“

„…Doch wer mehr Marktwirtschaft will, muss auch die Risiken tragen.“

Was meint Ihr dazu?

Bild: Facebook

Bild: Facebook

(Aufrufe 828 gesamt, 1 heute)
0

49 Kommentare

  1. Schweinebauer Piet sagt

    Mensch Willi hier wird ja mal wieder ordentlich gejammert. 2006 habe ich eine Seminar-Arbeit über die Milchbörse geschrieben. Nein Prof zeigte mir einen Ordner mit Haßbriefen, da er den Milchmarkt erklärt und die Milchhbauern das nicht gut fanden. Vor 2 Jahren hatten die Milchbauern super Gewinne. Hätten diese Bauern damals statt zu schreiben, diese Studien gelesen, hätten sie vor 2 Jahren Geld zur Seite gelegt.

    Bei uns war die Ernte super und dank Absicherung die Preise ok. Jetzt fallen die Preise und das Futter wird günstig.

    Der freie Markt ist toll, man muss nur lernen damit umzugehen!!!

    2
  2. Sandra Harms sagt

    es ist noch garnicht lange her, wie die kollegen milchviehhalter gejubelt haben , daß endlich die quote weg ist….(u.a. in ,der top agrar. ) jetzt könnten sie sich alle vergrößern und investieren…. usw usw … war zu lesen, nun nicht mal ein jahr später sind die preise im keller und alle jammern rum wie schlecht es ihnen geht….
    was bin ich froh das ich keine milchkühe mehr habe….

    2
  3. Gernot sagt

    Doch,
    auch Landwirte müßen Kaufleute sein.
    Ich hab hier den Eindruck, dass die Argumentation von einigen Landwirten beständig in zwei Richtungen geht.

    1.
    Ich bin ein freier Bauer und mein eigener Herr.
    Als solcher verbitte ich mir jegliche staatliche Einmischung.
    Ich bestimme selbst was und wieviel ich auf meinem Grund und Boden produziere.

    2.
    Der Staat (oder die Gesellschaft) hat mir gefälligst Preise zu garantieren mit denen ich mein Leben sichern kann, diese Preise haben sich nach oben anzupassen wenn durch irgendwelche Faktoren meine Ernte schlecht ausfällt, unabhängig davon ob mein erzeugtes Produkt momentan gefragt ist oder nicht.

    Passt irgendwie nicht…..

    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.