46 Kommentare

  1. Paulus sagt

    Und schon erscheinen große Schlepper mit großen Güllefässern in einem positiven Licht. Besser kann man es, was das Image betrifft wohl kaum machen. Es erfährt nur keiner.
    Eine naive Frage in Bezug auf den Beitrag/Link von Max Graff habe ich. Erlischt tatsächlich die Betriebserlaubnis wenn Wasser statt Gülle transportiert wird?

    0
  2. Ehemaliger Landwirt sagt

    Soweit mir bekannt, erfolgt diese Dienstleistung ohne Bezahlung. Das Fläschchen Wasser, das von der Feuerwehr überreicht wird, ist sicher keine Bezahlung.

    Wassertransport mit dem Güllefass ist in ländlichen Gebieten Gang und Gebe, diese Leistung wird in der Öffentlichkeit selten registriert.

    Feuerwehrfahrzeuge sind auch KFZ Steuer befreit und keiner wird auf die Idee kommen, dass die Hilfeleistung von Bauern auch noch Steuern belegt werden kann.

    0
    • AdT sagt

      Man muss es ja nicht freiwillig tun. Wenn es zu wenige machen, wird eben die Bürokratie aktiviert. Dann werden einige z.B. nach Paragraph 19 Ordnungsbehördengesetz NRW dazu verpflichtet. Zugleich entsteht ein Entschädigungsanspruch nach Paragraph 39 OBG NRW, übrigens keine umsatzsteuerbare Dienstleistung. Aber es stimmt, vorher müsste wohl versucht werden, die Leistung einzukaufen, zzgl. USt.

      Ist doch schön, dass es viele Menschen gibt, die gerne helfen.

      0
      • Ehemaliger Landwirt sagt

        Es mag ihnen unwahrscheinlich sein, für Bauern ist es eine Bürgerpflicht, hier unentgeltlich zu helfen, da wird nicht erst nach Entschädigung gefragt.

        0
        • AdT sagt

          Habe nichts anderes gesagt. Aber wie Sie für alle Bauern sprechen, Sie können echt nicht klar denken. Wie ein naives Kind.

          0
          • Ehemaliger Landwirt sagt

            Danke für die „wohlwollende“ Einschätzung meinerseits.

            Wenn Du einfach nicht mehr weiter weißt,
            trink einfach Klosterfrau Melissengeist.

            0
            • Paulus sagt

              Mit Verlaub Herr AdT, Sie vermittelen den Anschein ein [XXXXX]* zu sein.
              *vom Administrator gelöscht
              siehe Spielregeln

              1+
  3. Das machen wir doch wirklich gerne, geht ja auch um unser aller Existenz und dem Schutz der Erholungssuchenden…..
    Nur mal eine vorsichtige Frage ist das dann Gewerblicher Verkehr???

    Gruß Klaus Weber

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.