Alle Artikel in: Regioday

RegioDay – mitmachen

„Die Leute wissen ja heute nichts mehr über Landwirtschaft und Lebensmittel“  Ja, wie denn auch, wenn sie nicht wissen, wo sie sich mit einem Bauern unterhalten können. Also nicht jammern, nicht auf andere warten sondern Selbst aktiv werden für die Wertschätzung heimischer Lebensmitteln Das ist die Idee, die hinter dem Regio Day, der am Sonntag, 1. Oktober 2017 bzw. in einem Zeitraum vom 20.9. bis 8.10. stattfindet, steht. Mehr Informationen dazu findet ihr auf unserer Homepage www.regioday.com. Hier das Wichtigste in Kürze: Was wollen wir? Dass sich möglichst viele Mitbürger der Vielfalt unserer heimischen Produkte wieder bewusst werden. Die einfache Botschaft: Heimische Produkte sind gut für die Umwelt, die Region, für die Erzeuger, die Verarbeiter, den Handel und natürlich auch diejenigen, die unsere regionalen Produkte verzehren. Wir wollen euch motivieren, mit Aktionen beim Regio Day mitzumachen. Ladet die Leute auf euren Betrieb ein. Zeigt ihnen, was ihr macht und wie ihr es macht. Und beantwortet die vielen Fragen, die unsere Mitbürger haben. Egal ob ihr Landwirt, Obstbauer, Winzer, Bäcker, Metzger, ein Handelshaus, ein sonstiges Unternehmen oder eine Organisation seid, die mit Lebensmitteln in Verbindung …

Beiträge ins Regio Day Verzeichnis eintragen leicht gemacht

Damit keine zusätzliche Hürde aufgebaut wird, ist ein Eintrag ins Regio Day Verzeichnis ohne Anmeldung am System möglich. Denn nur wer eingetragen ist, kann auch gefunden werden. 🙂 So geht’s: Einfach in der Menüleiste von www.regioday.com auf EINTRAG klicken. Dann folgt ein Dialog in 5 Schritten: 1-Kategorie    2-Basisdaten   3-Bild(er)    4-Kartenvorschau     5-Fertig, speichern Hauptkategorie aus der Liste wählen Basisdaten: Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichet. Ein Pflichtfeld ist ein Feld, das unbedingt ausgefüllt werden muss. Sonst ist speichern nicht möglich: Bild(er): Man kann ein oder mehrere Bilder hochladen und eines davon als Hauptbild auswählen. Man braucht aber nicht zwingend ein Bild Kartenvorschau: Anhand der Adresse, die unter 2 bei den Basisdaten eingetragen zeigt der Kartendienst von Google nun die gefundene Örtlichkeit an. Das kann manchmal auch nicht ganz stimmen. Auch Google kann sich mal irren. Darum habt ihr hier die Möglichkeit die Nadel selbst auf der Karte dorthin zu ziehen, wo sie hingehört. Aber meistens muss man nichts tun und dann einfach weiter. Fertig: Auf der letzten Maske ist der Eintrag dann auch schon abgeschickt. Wie …