Alois, Video
Kommentare 30

Oster-Eier-Suche im Oberallgäu

Hier ist der Alois. Bei mir auf dem Hof gibt es eine spannende Neuigkeit. Und diese hat etwas mit Ostern zu tun… 🙂

(Aufrufe 298 gesamt, 1 heute)

30 Kommentare

  1. fred huber sagt

    so ähnlich hat´s bei uns auch angefangen… jetzt haben wir 80 Hühner und dann lohnt sich das ganze sogar! 🙂 davon leben kann man natürlich nicht, aber das ein oder andere essen in der kneipe (Omlette) ist schon drinn! dank unseren zufriedenen kunden! #ad 🙂

    ps.: ein passender Hahn spart den habichtschutz und dient zudem als friedensstifter!

    0
  2. Inga sagt

    Wie wird Ostern im Allgäu begangen?

    Werden da auch Dorfbunnen geschmückt?
    Kommt der Osterhase auch aus dem Wald?

    0
  3. Sabine sagt

    Wow, da hatte ich doch gerade an den Alois gedacht, wie ich das neuste aus dem UK gehört habe. Dort werden Hennen jetzt ganz offiziell als Waffe gegen Alters-Depressionen eingesetzt. Hen Power nennt sich der Verein, der Hühner und Rentner zusammenbringt, die sich dann gemeinsam um ein paar Hühner kümmern. Das Ziel war die Leute einfach nur vom TV weg zu locken und es hat geklappt. Besonders ältere Männer, die gewöhnt waren einen regelmäßige Arbeit zu machen, zeigen sich begeistert über ihren neuen Job.
    Also vllt. auch was für deine Pächter, Alois?
    https://www.facebook.com/henpowerproject/

    1+
  4. Friedrich sagt

    Hallo Alois. Da hast du dir ja eine perfekte Eierselbstversorgungsanlage geschaffen. Für die Frühstückseier wird es auf jeden Fall reichen. Leider kommen in unseren Fertigprodukten im Supermarkt noch immer die Käfigeier aus dem Ausland zum Einsatz und zwar aus den Legebatterien die hier abgebaut und in den Nachbarländern wieder aufgebaut wurden. So gibt es immer zwei Seiten der Medaille. Das eine Ei fürs „Gute Gewissen“ und das andere Ei gut fürs Bankkonto. Verrückt nicht ?! Das ganze wird uns dann als Tierwohl verkauft. Wir kaufen jedenfalls auch nur Eier aus Freilandhaltung , wohlwissend das wir diese immer wegen der Salmonellen abkochen müßen.

    0
      • Ehemaliger Landwirt sagt

        Als Kinder haben wir frische Eier ausgesogen und sofort gegessen,
        dass wir das überlebt haben, ein Wunder!!!!!!!!!

        Na ja, früher waren wir halt belastbarer,
        als die jetzige Smartphone Generation. 😉 🙂

        1+
        • Inga sagt

          Das hat
          mein Vater auch gemacht.

          Und das waren Eier von Mistkratzern

          Stell dir mal vor !

          0
    • Sabine sagt

      Hühner könnten gegen Salmonellen geimpft werden und viele Hobbyhalter machen das auch, gerade die, die auf Ausstellungen gehen, weil da will man sich ja möglichst keine Krankheiten holen. Werden die Tiere bzw. Eier nicht nur vom Halter verzehrt, müssen sie sogar nach EU-Richtlinie geimpft werden. Inzwischen ist es wohl gefährlicher in einer Kantine als rohe Eier von Mistkratzern zu essen, denn wenn man Speisen zu lange warm hält, entwickeln sich Salmonellen prächtig. Die letzten größeren Ausbrüche gab es bei uns aufgrund mangelhafter Hygiene bei rohem Gemüsesprossen und Melonen. Die beste Maßnahme gegen Ansteckung ist immer noch Händewaschen, Gemüse putzen und Fleisch im Kühlschrank in Auftaubehältern (sonne Tupper mit Siebeinsatz) auftauen und danach alles fleißig sauberschrubben.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.