Bauer Willi
Kommentare 73

Online-Petition – jetzt sofort unterschreiben!

Es ist ja heute allgemein üblich geworden, Probleme mit Online-Petitionen lösen zu wollen und dazu die Verantwortung an Dritte zu delegieren. Das versuchen wir jetzt auch einmal.

Alois und ich sind vollkommen unzufrieden mit dem Wetter. Alois müsste dringend den dritten Schnitt einbringen, ich bin immer noch nicht mit der Weizenernte fertig. Und dauernd regnet, nein, schüttet es wie aus Eimern. Doch nicht nur die Bauern sind unzufrieden, auch die Urlauber werden langsam sauer weil sie Sommerferien haben und sich kaum draußen aufhalten können. Und das ist nicht das erste Mal so!

Wer ist verantwortlich? Petrus!

Deshalb: unterschreiben Sie die Petition sofort, bevor die Ernte verdirbt und die Sommerferien vorbei sind.

https://www.change.org/p/petrus-kein-regen-w%C3%A4hrend-der-ernte-und-ferienzeit

Willi und Alois

(Aufrufe 6.109 gesamt, 1 heute)

73 Kommentare

  1. Bauer Fritz sagt

    Hallo Willi
    Danke das du auf diese unhaltbaren Zustände rund um das Wetter aufmerksam machst, die dieser oberste Wasserwart Petrus zu verantworten hat. Die Misere hat ja inzwischen europaweite Ausmaße angenommen. Nachdem nun wirklich schon seit langer Zeit offensichtlich ist, daß der gute Mann die Verteilung der Wassermengen weder örtlich noch zeitlich noch mengenmäßig im Griff hat, sind vermutlich folgenden Sofortmaßnahmen unabdingbar:
    1) Petrus muß vorlegen, wann er die letzten Schulungen in Wasserwesen und Wasserbewirtschaftung besucht hat.
    2) Petrus muß vorlegen, wann er seine technischen Anlagen das letzte Mal einer TÜV-Überprüfung unterzogen hat.
    3) Petrus muß im Zuge einer öffentlichen Anhörung vor dem EU-Agrar-Kommissar nachweisen, ob er auf Grund seines fortgeschrittenen Alters überhaupt noch in der Lage ist, diese sehr verantwortungsvolle Aufgabe alleine zu erledigen.

    Notfalls könnte ja in Zukunft sonst eine multilaterale Arbeitsgruppe sich um diese Agenda annehmen.

    9+
    • Christian Krupp sagt

      Lieber Willi, Lieber Bauer Fritz,

      Bitte bedenkt das Petrus auch gerade in den Sommerferien ist, soweit ich weiß begleitet er den heiligen Geist nach Rom, da war letzterer nämlich noch nie!
      Während der Abwesenheit von Petrus hat Gisbert seine Aufgabe übernommen ??

      Viele Grüße eure (katholischer)
      Biobauer Christian

      0
      • Bauer Fritz sagt

        Bestätigt meine Forderungen: Völlig unverantwortlich, sowas einem Lehrling zu überlassen. Petrus muß doch noch wissen, wie das kürzlich (vor ca. 200 Jahren) mit dem ZAUBERLEHRLING ausgegangen ist. Sogar heute müssen das manchmal noch Schüler als warnendes Beispiel auswendig lernen.

        Und der AZUBI von Petrus ist wohl eher ein Zuviel-Gieß-Bert. 🙂

        2+
  2. Friedrich sagt

    Wir haben in den letzten zwei Tagen 100 mm Regen bekommen. Damit haben wir jetzt im Juli 210 mm und 494 mm in diesem Jahr hier in Südhannover. Es wird Zeit , daß unser Willi was dagegen unternimmt. Ohne Raupenlaufwerk gehts hier wohl mit der Weizenernte in diesem Jahr nicht ?!

    0
  3. Zenzi sagt

    Ja, das mit den Unterschriftsplattformen nimmt inflationäre Richtungen ein. Mit den „neuen“ Techniken und leicht verknüpfbaren Netzwerken ist es eben leicht sein Votum abzugeben. Grundsätzlich halte ich diese Form der Stimmenabgabe für Positiv und möchte mal an die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen die Wasserprivatisierung erinnern, die Dank dieses Mittels verhindert werden konnte: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/11/eu-unter-druck-19-millionen-unterschriften-gegen-wasser-privatisierung/

    1+
  4. Da arbeitet Petrus wohl statistisch zu viel mit Durchschnittswerten.

    Wenn ihr eine Hand auf eine 80 Grad Celsius heiße Herdplatte legt und den Fuß in einen Eimer mit -20 Grad Celsius kalten Eiswürfeln steckt, dann habt ihr ganz bestimmt eine sehr angenehme Durchschnittstemperatur.

    (Warum erinnert mich das nur an die Berichterstattung des Bauernverbandes?)

    1+
    • Paulus sagt

      Das Wasser ist im Mittel nur 50 cm tief und trotzdem ist die Kuh ersoffen.

      1+
  5. Thea S sagt

    Statistik: erst viel zu trocken, dann viel zu naß, also im Durchschnitt genau richtig! 😉

    0
    • Ehemaliger Landwirt sagt

      Aber nicht doch,
      denken sie mal an die Urlauber, Regen, Regen und Kalt, kein Wetter für das Freibad. 🙁

      Der einzige Vorteil ist, man braucht nicht so viele Wasserkasten schleppen. 🙂

      0
  6. Ehrlicher sagt

    Bhhhhh, jetzt gehts mir besser, ich hab die Petition unterschrieben und die Welt ein Stückchen besser gemacht!

    2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.