Medien
Kommentare 9

Julia Klöckner: „Was der Biene schadet, muss weg vom Markt“

Unsere Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner will dem Vorschlag der EU-Kommission zum Verbot der Neonicotinoide im Freiland zustimmen.

Aus Sicht des Zuckerrübenanbauers vollkommen unverständlich. Die Rübe blüht nicht im Jahr der Ernte und von daher sind Bienen nicht gefährdet., . Mit einem Verbot werden Rübenanbauer also wieder dazu gezwungen, gegen virusübertragende Blattläuse flächig zu spritzen. Das ist aus Sicht der Umwelt kontraproduktiv. Für Bio-Zucker gibt es nur einen Nischenmarkt und die häufige Bodenbearbeitung (Pflügen, mehrfach Hacken) schadet dem Boden mehr als es nutzt. Das sieht man auch in Österreich so: https://kurier.at/wirtschaft/bauern-fuerchten-um-die-zukunft-der-zuckerruebe/299.450.953

Euer Bauer Willi

 

Bild: Twitter

(Aufrufe 220 gesamt, 3 heute)

9 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich Ausgleichszahlungen, um den Mehraufwand zu entschädigen? Oder lebe ich mit dem Gedanken in der schönen heilen Welt der Gerechtigkeit?!

    0

  2. Leider der gleiche Trend wie im Raps. Statt 3000g Saatgut das auf 10000m2 in 3cm Tiefe abgelegt wird müssen die Landwirte bis zu 2 mal im Herbst flächig Insektizide einsetzten.
    Die Wirkung ist sehr begrenzt da einige Schädlinge sich schon im Boden befinden.

    Die Wirtschaftlichkeit von Raps auf leichte Standorten sinkt. Somit wird dort der Raps in der Fruchtfolge durch Mais ersetzt.

    0

    • Philipp sagt

      Das war aber früher auch nicht anders. Teilweise sogar viel schlimmer (30er Jahre des 20.Jhd.)
      Aber ich verstehe schon was du meinst, mich nervt das auch sehr.

      0

    • bauerhans sagt

      hacken vor starkregen kann zu extremerosion führen.
      ich erinnere mich,dass ein gutsbetrieb hier vor jahrzehnten eine hangfläche mit 15-20ha rüben an einem heissen tag gehackt hatte und ein gewitterschauer in der nacht teile des ackers auf die unten liegende strasse gespült hatte.

      0

    • Bauer Willi sagt

      Philipp, das stimmt. Lernt man aber im Fach Bodenkunde, dass häufige Bodenbearbeitung mit der Zeit zu einem Humusabbau führt.
      Bauer Willi

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.