Bauer Willi
Kommentare 60

Getreideernte geht zu Ende…

Gestern Abend wurde die Getreide- und Rapsernte 2017 bei uns beendet. Wir sind alle froh, dass wir es wieder geschafft haben. Allen Berufskollegen, die noch ernten müssen, vor allem denjenigen, die unter den starken Niederschlägen der vergangenen Wochen gelitten haben, drücken wir ganz fest die Daumen, dass es jetzt zügig voran geht. Über Erträge und Preise können wir uns dann immer noch unterhalten…

Euer Bauer Willi

(Aufrufe 408 gesamt, 1 heute)

60 Kommentare

  1. Friedrich sagt

    Hier in Südhannover fängt die Weizenernte erst an. Die MD sind noch teilweise im Raps.
    Wir wollen morgen mit dem Weizen anfangen , aber es ist schon wieder Regen angesagt.

    0

  2. Heute mit Weizen angefangen, die ersten 4ha sind drin, knapp 100 dt/ha, sehr zufrieden… wir hatten aber auch echt glück hier (LK Helmstedt, Südostniedersachsen), keine überflutungen, anders als in allen nachbarlandkreisen… morgen gehts voller motivation weiter (y)

    0

  3. Nur noch 450ha Raps und 850ha Weizen von 100 ha druschfrüchte also ein bis zwei Tage brauchen wir noch.

    Ich hoffe die Erträge sind noch halbwegs akzeptabel?

    0

  4. Elbmarsch bei Hamburg: Kaum Gerste gedroschen, Böden mit Wasser gesättigt, dreschen ohne 7 Tage trocken nahezu unmöglich. Es ist zum verzweifeln…..

    0

  5. Die Daumen können dieser Tage nicht groß genug sein! Zu alle Überfluss hatten wir heute noch einen heftigen Hagelschauer mit Schäden in Raps und Weizen!

    0

  6. Wir haben heute den ersten Tag gedroschen. Die Wintergerste haben wir stehen lassen und sind in Raps. Also bei uns gehts noch ne weile bis Sichelhenke ist.

    0

  7. Bei und ging es gestern mittag weiter. Ich wohne an einer Strasse die zu einem grossen Land handelt führt. Hier kommt heute schon den ganzen tag Traktor an Traktor. Gestern war ich bei einem Kumpel beim dreschen zuschauen. Der musste auf einem Feld aufhören weil er sich mit dem Monster bald festgefahren hat und das Feld liegt an einem Hügel. Mähwerk ab und den Acker gewechselt. Da ging es besser. Aber hier steht immer noch viel. Die haben ja die Woche noch einigermaßen schönes Wetter vorausgesagt. Aber da wo die Äcker abgesoffen sind müssen sie warten bis sie drauf können. Sonst hat es keinen Sinn. Wird schon klappen alles.

    0

  8. Unser drescher ist auch noch in der Gerste heut. Vielleicht morgen Start mit raps. Andere Kollegen sind schon im Weizen. Raum nördliches Osthessen

    0

  9. Großer Mist – was die Befahrbarkeit der Böden angeht hat es mich gewundert, dass seit gestern so viele in der Hildesheimer Ecke zugange sind, sogar in Seesen, wo ja richtig viel Regen runtergekommen war; ist zwar nicht optimal da, geht aber wohl halbwegs – lässt immerhin hoffen.

    0

  10. Tja wir hofften dass das Wetter stabil bleibt und wir spätestens morgen vom Raps in den weizen wechseln können … Tja. Dann kam Regen…

    0

  11. Meldung aus dem Norden ,immer wieder nur Regen bei uns steht teilweise noch Gerste ,im Raps wird es falls es trocken bleibt losgehen.Der Weizen ist noch teilweise grün.Beim Gemüse sieht es etwas besser aus, nur mit den Buschbohnen sind wir 14 Tage später als 2016.Wir brauchen Sommer……….wie alle…….Wir hatten innerhalb der letzten 7 Wochen gut 320 mm ,nun reicht es.Aber am Wetter können wir nichts ändern und ich denke das macht es ja auch aus Bauer zu sein.

    0

  12. Bei uns in der Schweiz konnten wir bereits vor zwei Wochen bei besten Bedingungen die Ernte abschliessen ich glaube das war die frühste Ernte seit langem die Erträge und Qualität war trotz Trockenheit gut bis sehr gut

    0

  13. Alsooo nee auf’n Sonntag. Komm auch grad vom Kunden. Der hatsch beschwert dass die Melkmaschine Sonntags kaput geht. Mein Standartspruch dann: wenn die Bauern so gierig sind und sogar Sonntags zweimal melken dann passiert das.

    2+

  14. Statusmeldung aus dem Elbe- Weser- Gebiet……noch gar kein Druschwetter gewesen oder in Sicht, teilweise erwarten wir dazu noch sehr eingeschränkte Befahrbarkeit der Böden …und die Tritikale wächst munter aus…

    0

    • Und? Zufrieden? Bei uns ist von 74 bis 100 dt alles dabei. 25% Futterweizen, alles spät gesäter Weizen. Das Positive: 75% Brotweizen mit hl-Gewichten über 80. Ich drück Dir die Daumen und dicke Zehen. 😉

      0

    • Am Anfang waren die Qualitäten noch gut. Das änderte sich dann schnell und die Hektolitergewichte fielen. Die Erntemenge ist in Ordnung, jedoch die Qualitäten litten deutlich. Wir stehen kurz vor Abschluss der Ernte. Heute stoppt uns wieder Regen aber das Ende der Ernte ist in Sicht!

      0

  15. Dann ging das ja schnell bei euch. Hier in der Hildesheimer Börde sind wir noch im Raps und Weizen hat erst angefangen.
    Gestern mussten wir im Raps abbrechen da die Mähdrescher immer wieder versackt sind und herausgezogen werden mussten, 150 mm und teils noch mehr in ein paar Tagen waren dann einfach zuviel letzte Woche.
    Der Raps wächst nun aus und es kommt erstmals zu erfasstem „Auswuchs-Öl“ auf dem Lieferzettel. Bei uns „nur“ 2 % von gestern geerntetem Raps aber es waren auch Betriebe mit deutlich über 10% Auswuchs dabei. Laut Mitarbeitern gab es sowas bisher noch nicht.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.